Würdest du wissen wollen wann du stirbst?

 - (Psychologie, Mädchen, Menschen)

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

Nein, weil ... 68%
Ja, weil ... 20%
Andere Antwort, ... 12%

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, weil ...

Eher nicht wissen. Jedenfalls wenn es um ein konkretes Datum und absolute Sicherheit geht.

Wenn man weiß das man z.B. am 26.03.2022 nicht mehr lebt warum sollte man Montag zur Arbeit gehen oder auf das verabredete Date Morgen ?

Und dann besteht die Chance das man die beste Zeit seines Lebens verpasst weil man dachte "lohnt sich doch eh nicht mehr".

Nein, weil ...

Weil ich mir dann ständig Gedanken drum machen würde.

Ich habe früher mal ein Facebook Test gemacht (Jahr 2012 ca.) Und da kam raus dass ich 2026 sterben werde an einer Krankheit, die ich persönlich theoretisch schon habe und deswegen auch zutreffen könnte. Aber heute mach ich mir sehr wenige Gedanken drum.

Es kann ja jemand in 6 Jahren auf diesen Kommentar antworten und schauen ob ich noch lebe 😛

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Erfahrungen ;)

Wir sprechen uns in 6 Jahren.

0
Andere Antwort, ...

Das ist prinzipiell unmöglich, aus dem gleichen Grund wie das Zeitreiseparadoxon.

Wenn mir das Datum zu früh erscheint würde ich meinen Lebensstil ändern.

Die Bekanntgabe des Datums hat fast zwingend zur Folge dass das Datum falsch ist.

Sollte die Bekanntgabe des Datums das alles einberechnen? Dann muss es auch deterministisch vorberechnet sein, ob ich das Datum wissen will. Und zwar bei allen Menschen, denn die Bekanntgabe des Datums bei anderen beeinflusst mich.

Es ist generell nicht möglich.

Ging ja auch darum, falls es möglich wäre xD

0
@ktownmaxi

Ja ja, aber da es nicht möglich ist hängt die Antwort auf die Frage eigentlich nur davon ab, inwiefern du die Welt änderst damit es doch möglich sei.

0
Andere Antwort, ...

Ist ja eh nicht vorhersehbar. Ernährung und Bewegung haben den stärskten Einfluss auf den Alterungsprozess. Manche können mit 80 nicht mehr laufen, andere betreiben noch Hochleistungssport.

Unfälle oder Krankheiten können auch immer passieren. Besonders im eigenen Haushalt, Straßenverkehr etc.

Es geht ja auch darum, was du wählen würdest wenn es möglich wäre!

0
@ktownmaxi

Nee, weil ichs eh ned glauben würde. ^^ KA, schwer für mich sich in eine Realität hineinzuversetzen, in der das quasi aufs Jahr genau möglich wäre.

1
Ja, weil ...

Dann könnte ich im voraus schon planen... Die Beerdigungskosten, Friedhof, Trauerfeier... muss ja alles bezahlt werden... für sowas gehen auch mal 10.000€ drauf... und den Stress muss sich ja dann jemand noch machen... ist ja fast schon egoistisch das auf andere abzuwälzen.

10 000 Euro für unter die Erde? Ok. Ich sterbe nicht mit.

0
@wolfsfrau2

Den Grabstein muss dir natürlich auch jemand meißeln... Kannst dich ja auch einäschern lassen... ist aber auch teuer.

0

Was möchtest Du wissen?