Würdest du mit Xi Jinping einen Kaffee trinken?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Nein 57%
Ja 43%

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja

Gern. Der hätte gewiss sehr viele Informationen, die für mich und das Verständnis des chinesischen Systems wertvoll sind. LG

Danke für den Stern.

0
Nein

Ich mag weder Kaffee noch Diktatoren.

Außerdem spreche ich kein Chinesisch und mein Englisch ist nicht so extrem gut, also wären tiefgreifende Gespräche sowieso nicht drin.

Ja

Nein, weil das in China nicht üblich ist. Aber diese gängigen Getränke, da hätte ich schon mitgemacht, sollte ich eingeladen werden?

1. Grüner Tee: Wird in China von morgens bis abends getrunken. 2. Reiswein, vor allem der Marke Nu-Er-Hong (Mädchen Rot).

Nein

Gäbe die ein oder andere Sprachbarriere.

Wüsste auch nicht was ich großartig mit ihm besprechen sollte. Er interessiert sich nicht für mich und ich nicht für ihn.

Würde also so ca so aussehen:

Ich:"Joa Herr Präsident... Wie läuft's in China?"

Er:"Bestens, bestens. Tiktok hiel, Ailpods da. Wie ist es in den Alpen?"

Ich:"Bestens, bestens. Kühe hier, Alkoholiker dort..."

Er:"Was zum Henkel ich machen in Östelleich?"

Ich:"... Kaiserschmoan... Wie schaut's damit aus?"

Ja... Kein gutes Gespräch.

Nein

 Halte mich für einen Romantiker, aber mit Diktatoren möchte ich nicht einmal im selben Land sein müssen.

Annalena Baerbock hat ihre Aussage, der chinesische Staatspräsident Xi Jinping sei ein Diktator, verteidigt.

Baerbocks "Diktator-Aussage"

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das was sie gesagt hat ist unter aller Sau

1
@RaserzBoy2

aber leider wahr. Natürlich würde man sich in Ländern wie China oder Russland Demokraten und nicht Diktatoren an der macht wünschen, aber die Welt ist nun einmal kein Ponyhof.

2