würdest du mit einen psychisch kranken Menschen eine Beziehung eingehen?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

ja, warum nicht? 40%
vielleicht, kommt drauf an ... 40%
Nein, auf keinen Fall 20%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ja, warum nicht?

Ich bin cool

ja, warum nicht?

Klar. Mir wäre egal, welche Krankheit derjenige hat. Ich würde dann auch nicht aus Mitleid eine Beziehung mit demjenigen eingehen, sondern weil ich denjenigen von Herzen mag. Außerdem denke ich nicht, dass manche, die an Schizophrenie oder Psychose leiden auch verrückt sind... Manchnal ist das, was sie wahrnehmen real und sie sind nicht verrückt...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
vielleicht, kommt drauf an ...

Wenn es nur kleinere Persönlichkeitsstörungen sind, z.B. leichte Depressionen, dann würde ich es nicht kategorisch ausschließen.

Bei Borderlinern wäre ich vorsichtiger. Da ist mir schon die ein oder andere üble Geschichte zu Ohren gekommen.

vielleicht, kommt drauf an ...

Ich würde jetzt nicht aktiv nach einer kranken Person suchen.

Aber solange es sich um eher harmlosere psychische Krankheiten handelt, mit denen ich auch umgehen kann, würde ich eine Beziehung nicht gleich ausschließen.

Nur wenn die Person ein Kannibalen, Vergewaltiger, Kinderschänder, Tierquäler usw ist, würde ich keine Beziehung mit dieser Person eingehen wollen oder sie abbrechen wenn es erst später heraus kommt.

Naja, wenn der Partner ein Kannibale ist, könnte es schon etwas zu spät sein, wenn du es im Laufe der Beziehung erfährst... :D

3
Nein, auf keinen Fall

Leider merkt man nicht sofort, ob die neue Beziehung eine Klatsche hat.

Es wird sich wohl kaum jemand mit einer Macke mit dem Geständnis vorstellen "Du, ich habe zwar nicht alle Nadeln an der Tanne, aber ich würde gern was mit Dir anfangen".

Was möchtest Du wissen?