Würdest Du gegen gute Bezahlung auf Deinen Jahresurlaub verzichten?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gehe davon aus, dass ich bestechlich bin... aber die Summe, die ich dafür haben wollte, die würde NIEMAND zahlen wollen.

Hallo, grüß Dich! Herzlichen Dank fürs Sternchen!

0

Nein, würde ich nicht.

Ich habe selbst meine Überstunden in den letzten Jahren reduziert um mehr Zeit für Familie und andere Dinge zu haben. Was nutzt mir die Kohle, wenn das Privatleben auf der Strecke bleibt?

Ich gehe gerne arbeiten, habe aber außer dem Betrieb noch andere "Hobbys".

Das Bundesurlaubsgesetz hat nicht von ungefähr einen Mindesturlaub festgelegt, der jedem AN zusteht und der auch nicht "abdingbar" ist, außer bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Urlaub und Freizeit sind wichtig um sich zu regenerieren, sowohl physisch als auch psychisch.

Ich hab 10 Wochen Urlaub in meinem Arbeitsvertrag stehen... bei meiner nächsten gehaltsverhandlung wird es nicht um mehr Geld, sondern stattdessen weniger Wochenstunden gehen.., z.b. Freitags statt bis 18 Uhr jeden zweiten Freitag um 13 Uhr Feierabend... das wären bei vorher 172stunden/ Monat 10 Stunden weniger... das sind ca 6% weniger ... das wäre mein erster Schritt in Richtung Altersteilzeit ... In drei bis fünf Jahren dann die nächste ‚Stunden kürzung‘ auf jeden Freitag halbtags...

Danach werde ich die Vier-Tage Woche anpeilen...

„Geld“ ist wichtig, aber Freizeit ist wichtiger ;)

Und die Entlohnung von Urlaubstagen fällt doch eh voll in die Progression, da bleibt von euro doch Max.50 Cent (wenn überhaupt!)

Deshalb macht das kaum Sinn (es sei denn man verdient so wenig das man die paar Euro mehr braucht)


angenommen du wärst auf einer einsamen Insel und kämst dort eine Weile nicht mehr weg. Welche Dinge würdest du mitnehmen?

...zur Frage

Was würdest du machen,wenn du der einzige Mensch auf der Welt wärest?

angenommen, die Welt würde untergehen und du bist der einzige Überlebende, was würdest du tun ?

...zur Frage

Fortbildung am Sonntag

Ich möchte gern wissen, ob eine Fortbildung am Sonntag ohne Bezahlung und ohne Zeitausgleich unter der Woche arbeitsrechtlich in Ordung geht? Auf Anfrage beim Chef meinte dieser nur das alles i.o. ist. Ich habe aber gelesen, das mir nach Sonntagsarbeit auf jeden Fall ein Zeitausgleich innerhalb von 14 Tagen zusteht. Wer kann mir weiter helfen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...zur Frage

Angenommen du hast eine Zeitmaschine: Würdest du in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen?

Was wäre besser?

...zur Frage

Sie haben die Möglichkeit, binnen einer Woche Einwände gegen die Zulassung zu erheben.

Habe ich schriftlich gemacht, nur leider 3 Tage später abgeschickt.  Was passiert jetzt? wird es trozdem angenommen?

...zur Frage

Ab wann steht mir mein voller Jahresurlaub zu?

Hallo,

hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich hatte für dieses Jahr schon meine ganzen Jahresurlaub verplant, da mein AG das immer sehr frühzeitig wissen möchte. Ich hatte alles so geplant, dass ich bis Ende Oktober meinen kompletten Urlaub beansprucht hätte. Jetzt wurde mir gesagt, dass das nicht geht, weil mir die 5 Tage für November und Dezember im Oktober ja noch nicht zustehen und das ja ein Problem gäbe wenn ich aus dem Unternehmen ausscheiden sollte. Das finde ich ehrlich gesagt totalen Schwachsinn, denn dann wäre man quasi verpflichtet im Dezember nochmal z.B. 2,5 Tage Urlaub zu nehmen, weil einem die Tage ja vorher noch nicht zustehen. Und bei meinem AG ist es dann auch noch so, das es nicht gewünscht ist Urlaubstage mit ins neue Jahr zu nehmen, aber Urlaub im Dezember ist auch nicht gewünscht, weil bei uns dann die Hütte "brennt". Bei meinem alten AG war es so, dass man ab einem bestimmten Zeitpunkt über den ganzen Jahresurlaub "verfügen" konnte (natürlich nicht bis März schon 20 Tage verpulvern ;-) ) Gibt es da eine allgemeine Regelung oder ist das von AG zu AG unterschiedlich?

Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?