Würdest Du eine der Kleinparteien wählen, wenn diese bessere Chancen hätte, sich im Bundestag zu etablieren?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Nein, wir brauchen keine der heutigen Kleinparteien im Bundestag. 43%
Ich werde eine der Kleinparteien wählen. 36%
Ja, wenn die Partei meiner Wahl in den Bundestag kommen könnte. 21%
Ja, wenn die Partei meiner Wahl in die Regierung kommen könnte. 0%
Nein, denn ich kenne die Programme vieler Kleinparteien kaum. 0%

7 Antworten

Nein, wir brauchen keine der heutigen Kleinparteien im Bundestag.

Ich will keine Verhältnisse wie in Israel oder Italien.

Je mehr Parteien für eine Regierungsbildung benötigt werden (und das wäre die Konsequenz) um so mehr würden die jeweiligen Ziel bei Koalitionsverhandlungen den erforderlichen Kompromissen geopfert.

Bei 2 Parteien in einer Koalition muss nur die Meinung einer weitern Partei berücksichtigt werden. Bei 4 Parteien dann schon 3 Parteien, so dass im Idealfall nur noch 25% Deines Wahlwunsches übrig bleiben (oder noch weniger).

Woher ich das weiß:Hobby – Kommunalpolitik und Themen bis auf Landtagsebene
Nein, wir brauchen keine der heutigen Kleinparteien im Bundestag.

Der Bundestag hat meiner Meinung nach jetzt schon zu viele Parteien. Zwei-Parteien-Bündnisse werden so immer schwieriger bis unmöglich. Drei-Parteien-Bündnisse sind strukturell weniger stabil und meiner Ansicht nach auch Leistungsfähiger. Daher braucht es für mich keine weitere Aufsplitterung des Bundestages in Klientelparteien.

Ich werde eine der Kleinparteien wählen.

Deren Erfolg ist mir egal.
Ich möchte nicht wieder eine Stimme an die Großen geben, nur um enttäuscht zu werden. Das wäre eine verschenkte Stimme.

Ich werde eine der Kleinparteien wählen.

Es ist mir egal, ob diese Partei eine Chance hat die 5%-Hürde zu schaffen. Ich wähle nicht nach Erfolgschancen. Sondern nach Standpunkten.

Nein, wir brauchen keine der heutigen Kleinparteien im Bundestag.

Ich wähle die Partei, die mir am meisten zusagt und das ist die FDP

Was möchtest Du wissen?