Würden wir einen weiblichen Gott(Göttin) höher ansehen als als unseren jetzigen männlichen Gott?

19 Antworten

Unser Schöpfer ist eine Geistperson und lebt in einem geistigen Bereich ausserhalb unseres materiellen Universums.

In diesem Bereich gibt es keine Aufteilung in Geschlechter. Geistpersonen sind geschlechtslose Wesen, die nicht aus Blut und Fleisch bestehen. Selbst Menschen, die von Christus zu himmlischem Leben ausgewählt wurden, werden dort als Geistwesen geschlechtslos sein:

„Indes sage ich dies, Brüder, daß Fleisch und Blut Gottes Königreich nicht erben können, noch erbt die Verweslichkeit die Unverweslichkeit.“ (1. Kor. 15:50)

Gott hat seinen Sohn in seiner vormenschlichen Existenz als Geistwesen gezeugt — genau, wie alle anderen Engel, die es gibt. Hier ist mit „Zeugung“ kein Geschlechtsverkehr gemeint, sondern eine Schöpfung oder Erschaffung.

In Joh. 1:1 wird von Jesu vormenschlicher Existenz gesprochen und davon, dass er als „ein Gott“ („ein Mächtiger“) oder „göttliches Wesen“ einen Anfang hatte.

Von JAHWE — Jesu Vater — wird in Psalm 90:2 hingegen gesagt, dass er ohne Anfang ist.

Warum aber stellt sich JAHWE als männlich dar?

Das hängt mit dem von Gott gewünschten Prinzip der Leitung durch ein Haupt zusammen. Zuerst hat Gott Adam erschaffen. Seine Eva kam dazu und sollte seine „Gehilfin“ sein (1. Mose 2:18, 20). Hier hat Gott festgelegt, dass der Mann das Haupt ist.

Später wiederholte Paulus diesen Grundsatz:

“Ich will indes, daß ihr wißt, daß das Haupt jedes Mannes der Christus ist; das Haupt einer Frau aber ist der Mann; das Haupt des Christus aber ist Gott.“ (1. Kor. 11:3).

Gott ist das Haupt von allen. Um uns das plastisch vor Augen zu führen, hat er sich alss männliche Person dargestellt.

Liebe Grüsse ...

Und was ist, wenn "Gott" lediglich der Sammelbegriff für diverse Eigenschaften ist, ähnlich, wie auch der Begriff "Formel" der Sammelbegriff für diverse miteinander in bezug gesetzte Parameter ist?

Niemand käme auf die Idee, daß eine Formel Falten im Gesicht und einen langen weißen Bart hat. Und niemand käme auf die Idee, daß es eine Formel geben könnte, die keine Parameter enthält oder eine Geschlechterzughörigkeit hat.

Warum ist das bei der Gottesvorstellung anders?

Wunderbar deine verständliche Erklärung. DANKE und 👍

1

Hallo KingMartin,

auch wenn ich - quasi aus der Historie - Gott als eine männliche Person wahrnehme, sehe ich Gott eher über jeglichem Geschlecht (und jeglichem Stereotyp).

Jetzt hatte sich Gott mal den Spaß gemacht, sich mir gegenüber weiblich darzustellen. Ich kann nur sagen, da ich nun mal Frauen geneigt bin, war vielles viel inniger - und ließ Gott und mich schmunzeln.

Wir haben ja Gott als einen Herrn und Herrscher eingetrichtert bekommen. Was wäre eine "Göttin"? Die gute Freundin? Eine Domina? Oder etwas ganz weit Entferntes, jeglicher Erotik (die wir mit Weiblichkeit vielleicht schneller assoziieren) beraubt?

Lehnen wir die Liebe ab, nur weil ein angeblicher Herrscher uns sie diktiert? Nehmen wir sie an, weil eine gute Freundin sie uns ans Herz legt? Trägt Erotik die Liebe eher in unser Innerstes?

Ich denke, wir dürfen uns von jeglichen Paradigmen zu Gott befreien und Gott so wahrnehmen, wir wir fühlen und wie Gott uns nahe sein kann. Dann sind wir uns sehr nahe - egal, ob in weiblicher oder männlicher Wahrnehmung.

Mit vielen lieben Grüße

EarthCitizen

Ist Jahwe der Gott, der die Welt erschaffen hat oder ist das ein anderer Gott?

Ich habe gehört, dass Jesus Jahwe als Gott der Lügen bezeichnete. Ich kapiere es nicht. Und das Jahwe Lucifer ist oder der Satan. Wenn das stimmt, würden wir den satan anbeten.

Bitte Nur Leute, die sich mit Bibel und Gott auskennen

Bitte kein Kommentare mit: Es gibt keinen Gott. das hilft mir nicht und ist einfach nur spam.

...zur Frage

Ist es möglich das die Zeugen Jehovas die einzige von Gott aktzepierte Glaubengemeinschaft ist?

Das hat heute ein Zeuge Jehova mir gegenüber erklärt

In Amerika würden Älteste sitzen welche direkt Kontakt zu Gott haben

Ist da möglicherweise was dran oder ist das nur Schall und Rauch ?

...zur Frage

Warum verbreitet sich eine Lüge (Bibel, Jesus)?

Wenn tatsächlich Jesus nicht von den Toten auferstanden ist, warum verbreitete sich die Religion so schnell und in so vielen Ländern? "Jesus ist von den Toten auferstanden" - "ok glauben wir, sagen wir weiter"...

Wurde man nicht gesteinigt oder so wenn man solche lügen verbreitet hat in dem Zeitalter?

Jesus war ja auch nicht wirklich beliebt bei den Römern, also würden die es ja auch nicht zulassen wollen, dass so eine lüge sich verbreitet.

Kann es sein, dass der ganze shit wirklich passiert ist und Jesus die Wahrheit ist? Wenn er auferstanden ist hat Gott uns ja gezeigt, dass es ihn gibt, und wir ihm folgen sollen. 

...zur Frage

Warum gibt es so (freche / respektlose Menschen?) wenn ich jemanden sage das ich an Gott glaube dann fängt er mit solche behinderten fragen?

Wenn es Gott wirklich gäbe dann würden nicht so viele Menschen verhungern oder würde keine anschläge geben (NOCH BESSER) Gott ist selbst schuld das ich an ihn glaube hmmmmmmmmm (Kopfschmerzen)

...zur Frage

Frage zu Glaube/Religion - unten Beschrieben?

Folgendes: Ich glaube nicht an (einen) Gott und bin der Meinung, dass die Menschen damals einen Gott "erschaffen" haben, um damals unerklärliche Dinge zu erklären etc. Außerdem gehe ich davon aus, dass kein Kind aus dem nichts einen Gott in Erwägung ziehen würde, sondern nur Gott als den Allmächtigen kennt, weil das Kind es so von Eltern oder in der Schule usw. gelernt hat. Auf diesen Gedanken will ich hinaus: Würden von heute alle Kinder niemals etwas üher (einen) Gott hören und niemals mit Bibel, Kirche, Religion o.Ä. in Kontakt kommen, dann würden diese Kinder nicht einfach so an Gott glauben, weil es nunmal keinen Grund gibt. Und würde es so weitergehen, dann gäbe es nach ein paar Generationen keine Gläubigen mehr.

Was haltet ihr davon?

Wichtige Sache nebenbei: Ich akzeptiere jedermanns Glauben und Religion, solange dieser keine Anderen einschränkt. Jeder soll Glauben was er will. Ich persönlich verstehe nicht warum man an (einen) Gott glauben sollte, aber akzeptiere es natürlich.

...zur Frage

Kann man zwei weibliche Kaninchen mit einem männlichen zusammen tun?

Hallo, ich habe zwei Kaninchen, sie sind zwei Jahre alt und Geschwister. Nun wollte ich wissen ob ich dazu ein männliches kleines Kaninchen setzen kann. Was ich dann natürlich kastrieren lassen würde. Könnte es da Probleme geben oder würden sich dann die weiblichen Kaninchen um das kleine männliche kümmern ?

Nur zu Info: Die weiblichen verstehen sich super. Nur ich würde gerne noch ein drittes haben.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?