Würden islamische länder deutsche Flüchtlinge genauso aufnehmen und versorgen, wie Deutschland islamische flüchtlinge?

20 Antworten

Wenn die islamischen Länder, den islamischen Gesetzen folgen, ja!

Wenn sie den islamischen Regeln nicht folgen, dann sind sie auch keine islamischen Länder!

Islamisches Gesetz betreffend Flüchtlinge :

Alle Menschen, die vor der Verfolgung fliehen, haben Anspruch auf Asyl und die damit verbundenen Rechte. Maßnahmen zur Befriedigung der Bedürfnisse dieser Personen sind eine öffentliche Pflicht. Flüchtlinge sollten nicht für Verfolgung und Ungerechtigkeit anfällig sein. Die Rechte der Frauen und Kinder des Gastlandes sind dieselben wie die Rechte der Frauen und Kinder, die dort Zuflucht suchen [8: 75]. Aus diesem Grund erklärte der Prophet die Brüderlichkeit unter den Muhajirun und Ansar und erklärte, dass „die Rechte von Migranten die gleichen sind wie die ihrer Gastgeber“. Mit anderen Worten, solche Frauen und Kinder, ob in Begleitung ihrer Familien oder nicht, sollten sein boten den gleichen Schutz wie Frauen und Kinder des Aufnahmelandes gemäß den örtlichen oder internationalen Gesetzen. Jede Entscheidung in Bezug auf Flüchtlingskinder sollte ihre Grundinteressen berücksichtigen [2: 220]. Sie haben Anspruch auf eine gesunde Erziehung und Bildung. Aus islamischer Sicht sind Kinder unschuldig, ihre Talente sollten gefördert werden [4: 2-4] und sie sollten nicht diskriminiert werden. Nach einigen Interpretationen der Scharia sollten Kinder und Frauen, die anfälliger sind, mit positiven Maßnahmen behandelt werden (positive Diskriminierung). Der muslimische Prophet bekräftigte die Rechte von Frauen und Kindern mehr als jede andere Gruppe. Flüchtlingskinder und -frauen gehören zu den am stärksten benachteiligten Menschen der Welt, und Muslime sollten einen Teil ihrer karitativen Bemühungen für ihre Unterstützung einsetzen. Aus religiöser Sicht ist das, was diesen Individuen geboten wird, ihr Recht [70: 24, 25]. Wenn dem Vormund eines Kindes Asyl gewährt wird, muss dem Kind derselbe Status angeboten werden, wodurch das Recht der Kinder, bei ihrer Familie zu bleiben, gewahrt bleibt. Das Recht dieser Personen, mit ihren Familien wiedervereinigt zu werden, sollte respektiert werden. Wenn die Eltern dieser Kinder nicht gefunden werden, sollten die Angehörigen der Kinder Schutz bieten. Es sollte die Voraussetzung geschaffen werden, dass diese Flüchtlinge an ihren Herkunftsort zurückkehren, wenn eine solche Bewegung als sicher erachtet wird [9: 6]. Sie sollten jederzeit gut behandelt werden.

Du redest von muslimischen Flüchtlingen.

1
@marylinjackson

ALLE Menschen, die vor der Verfolgung fliehen, haben Anspruch auf Asyl und die damit verbundenen Rechte.

Lesen.

0
@mathekind

Lies und verstehe!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dein Zitat:

"Islamisches Gesetz betreffend Flüchtlinge :

ALLE Menschen, die vor der Verfolgung fliehen, haben Anspruch auf Asyl und die damit verbundenen Rechte......"
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was Du hier unter Menschenrechten verstehst, sind nur die Menschenrechte im Islam, sie stehen in der

" Kairoer Erklärung der Menschenrecht im Islam"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Daraus aus Wiki:

Die Kairoer Erklärung steht im Widerspruch zum internationalen Verständnis der Menschenrechte, weil sie die Unumstößlichkeit der Religionsfreiheit nicht anerkennt. Artikel 5 verbietet jede Einschränkung des Heiratsrechts, was „Rasse“, „Hautfarbe“ oder „Nationalität“ betrifft, führt allerdings die Religion nicht auf, so dass Männer und Frauen auf Grundlage ihre Religionszugehörigkeit Heiratsbeschränkungen unterworfen werden können.

1
@marylinjackson

Das bedeutet nur, dass man als eine Muslimin keinen nicht Moslem heiraten sollte, das gilt aber fuer ALLE Menschen und nicht nur für Flüchtlinge. Die Religionsfreiheit besteht trotzdem, sie selbst dürfen glauben an was sie wollen.

0
@mathekind

Freie Wahl des Ehepartners? Verbote und Gebote...

"Das bedeutet nur"---- "das gilt aber für ALLE Menschen".

Und das alles nennst Du Religionsfreiheit!

0
@marylinjackson

Die Religionsfreiheit ist ein Grund- und Menschenrecht, welches jedem Menschen erlaubt die persönliche individuelle Glaubensüberzeugung in Form einer Religion oder Weltanschauung frei und öffentlich auszuüben.

Was ist das Problem? Die islamischen Flüchtlingsgesetze verbieten das nicht.

0

WENN das denn nun tatsächlich so wäre, warum sind dann die ganzen muslimischen "Flüchtlinge" hier in D, und nicht bei ihren Brüdern ?

0

NEIN. Schon alleine wegen ihrem Glauben. Du bist ein Christ also bist du ein Feind. Kannst du in den Arabischen Ländern eine Kirche bauen ? ? ? NEIN. Kannst du bei uns eine Moschee bauen JA. Das sagt doch schon viel aus.

Außerdem würdest du da nicht einen Pfennig Unterstützung bekommen.

Hä, natürlich werden in arabischen Ländern Kirchen gebaut, ich hab sie selbst gesehen...? Man kann nicht alle arabischen Länder in einen Topf werfen. In Saudi-Arabien gibt es vermutlich keine, weil das Land wahabitisch ist (eine extreme Strömung), aber in anderen Ländern sehr wohl.

Mit der Unterstützung stimmt es teilweise, weil das soziale System in manchen Ländern ziemlich zusammengebrochen ist. Die würden uns aber nicht deswegen nicht unterstützen, weil wir keine Muslime sind, sondern weil es allgemein keine soziale Unterstützung gibt (auch die muslimischen Flüchtlinge bekommen dort keine, manche überleben nur durch Anwesenheit von NGOs).

1

Ja, denke schon. Ich meine, die TOP 5 Aufnahmeländer weltweit sind die Türkei, Pakistan, Uganda, Libanon und Iran. Wenn wir aus irgendeinem Grund flüchten würden, sehe ich keinen Grund, warum sie uns nicht aufnehmen sollen (du meinst wahrscheinlich, weil wir nicht muslimisch sind, aber Gastfreundschaft ist in diesen Ländern extrem wichtig). Allerdings würden wir auch nicht hinflüchten, weil es keine Länder mit guten Perspektiven sind. Wir Deutschen würden viel eher in andere europäische Länder, die USA (wenn sie mal mehr aufnehmen würden) und Kanada flüchten.

Deutsche sind Schweinefleisch-Esser. Und damit Uneine. Warum Unreinen helfen? Und von Sex erst nach Eheschließung halten sie auch sehr wenig

0
@HEHEWUTI

Da muss man zwischen den Ländern unterscheiden. Saudi-Arabien würde es wahrscheinlich tatsächlich so sehen, wie du gerade geschrieben hast! Aber Länder wie Jordanien, Libanon und einige andere sind eigentlich sehr christenfreundlich, da gibt es auch Kirchen etc. Ich war in Jordanien in einer Kirche und das war überhaupt kein Problem. Ich zweifle überhaupt nicht daran, dass sie deutsche Flüchtlinge aufnehmen würden, wenn das Szenario nicht an sich so unrealistisch wäre.

0

Gilt auch im Iran jeder Nichtmuslime als ein Ungläubiger. Und Ungläubige töten, bedeutet auch im Iran, einen sicheren Platz im Pardies zu erhalten. Hat auch der Iran die Absicht, die Juden für immmer zu vernichten

0
@HEHEWUTI

Besser. eine Atombombe auf Iran abgeworfen. Falsche Hunde, allles

0

Was möchtest Du wissen?