Würden diese Gefühle überhaupt zu einem autistischen Kind passen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke schon, dass das möglich ist. Warte aber die Testergebnisse ab. Dann solltest du Klarheit haben. Wir können hier auch nur spekulieren.

Und einen Menschen muss ich nicht automatisch lieben, nur weil er mich erzogen hat.

Deine Frage scheint auf einem leider sehr verbreiteten Klischee zu basieren.
Natürlich können auch Autisten Gefühle empfinden und auch sehr differenzierte Gefühle empfinden. Was oft anders ist als bei Nicht-Autisten, ist der Ausdruck der Gefühle. Wie sie gezeigt werden.

Was vorkommt, ist, dass Autisten alexithym sind. Aber bei weitem nicht alle.
Alexithymie ist eine Komorbidität, gehört also nicht zu den Symptomen des Autismus dazu und kann genauso auch Nicht-Autisten betreffen.

Mehr Antworten, Sichtweisen anderer Autisten, bekommst du sicher in Boards oder Chats mit dem Thema Autismus. Hier sind zwar ein paar (Asperger-)Autisten unterwegs, so ja auch ich, aber doch verhältnismäßig wenige.

Ich stehe auf der Warteliste einer Uniklinik für ein Diagnosegespräch

Dann kannst du dir die Frage doch sparen, oder?

Oft möchte man nicht warten und sehnt sich nach Antworten.

0

Was möchtest Du wissen?