Würden die WoW Privatserver wirklich legalisiert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, Bizzard findet das mit Sicherheit nicht toll. Kann dagegen aber wenig unternehmen. Ich würde von privaten Servern abraten. Viele Skills gehen nicht und Pathfinding-Server existieren nicht. Das macht Pets vom Jäger und Hexenmeister z.B überflüssig. Man kann also sagen, das 50 % des Spiels nicht richtig funktioniert. Dann ist das noch mit den Donatern, die über-Waffen haben und du nur als Opfer da rumrennt. 

Mein Tipp: Zahl lieber und genieße WoW auf den offiziellen Servern.

GamerPower 25.08.2015, 23:54

Danke für deine Antwort

0

Also jeder der sagt: "Oh WoW P-Server sind Pay2Win etc", lügt! Man kann sich auf P-Servern schneller leveln, viel Content geht ( kommt aber auf die Server drauf an). Man bekommt jede Waffe, man kann sich natürlich die Waffen kaufen. Donater bekommen nicht besseres Equip oder höhere Rates, bekommen halt nur Punkte. Man kann viel Erleben, aber dafür mit weniger Spielern oder ein paar bugs. 

Aber: Blizzard würde sowas nie legalisieren! 

Was möchtest Du wissen?