Würden Amerika und Russland mehr tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein Bodentruppen in diese Länder zu schicken das fürchten alle Agteure welche dazu eigenständig in der Lage wären wie der Teufel das Weihwasser und das wohl auch nicht ganz unbegründet.

Nicht weil man denn IS Millitärisch nicht besiegen könnte und/oder das entsprechente Land nicht besetzen könnte. Sondern weil die besetzung wohl eine teure und dauerhafte Angelegenheit wäre in Verbindung mit einen brutalen guerillakrieg seitens der Islamisten.

Sinnvoller/günstiger wäre es dann noch allemal die Grenzen luftdicht zu versiegeln.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sefevi1
24.03.2016, 03:15

und natürlich Angst vor Anschlägen im Land, vorallem in Europa

0

Was meinst du wohl, welches Land Lust hat, da jetzt noch mit Bodentruppen reinzugehen?  Es wäre für die Mörder fast schon das Ziel ihrer Wünsche wenn sie zeigen könnten, wie sie gefangene Soldaten foltern und ermorden. Das bring mal einer Bevölkerung bei.

Ähnlich wie sie es mit Entwicklungshelfern und Rot Kreuz Angehörigen getan haben.

Hätten die USA im Irak nicht so einen Müllhaufen von Pseudo Soldaten zurückgelassen, die nur gut rennen konnten, wäre diese Mörderbande niemals so weit gekommen. Fast alle modernen Waffen die sie haben, sind von der irakischen "Armee".

Dazu noch die einseitige Bevorzugung der Schiiten nach dem Krieg, die viele Sunniten in deren Arme trieb. Schlimmer geht kaum noch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lorenziano
24.03.2016, 03:27

aber ich bin mir sicher,dass wenn man genau zwischen IS und Zivilisten unterscheiden könnte,dann würde die USA den IS genauso zerlegen wie die irakische armee damals.Im grunde genommen ist der IS ja nochmal so ein Irak.

0

Russland wurde von einem großen Terroranschlag erschüttert, nämlich der Absturz des russischen Flugzeugs über der Sinai Halbinsel, bei dem 200 Menschen gestorben sind.

Und Russland macht schon, was es kann, vor allem mit Luftangriffen, aber auch mit anderen Mitteln. Was sollen die noch mehr machen gegen Guerilla Terroristen, Atombomben schmeißen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

evtl

aktuell vertreten beide ihre ziele dort unten, nehmen den IS hier und da als gelegenheitsziele und achten auch nicht unbedingt zu 100 % auf zivilisten

amerika will das chaos was man verursacht und aus dem griff verloren hat wieder iwi unter kontrolle bringen, die russen wollen assad und ihre basis halten, und verhindern das die russen auf seite des IS über die grenze kommen , weshalb man auch bekannte verbrecher und terroristen in tschetschenien ( südrussland ) ausreisen lässt oder rausschmeißt selbst wenn sie nur verdächtig sind, denn die bombadiert es sich in syrien besser als auf eigenem staatsgebiet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man marschiert nicht irgendwo ein ohne Probleme zu verursachen. Wären die USA nicht in Irak einmarschiert würde es heute keinen IS geben. Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Irakkrieg hat gezeigt wohin Bodengruppe führen können. Bekämpfung des IS, ja bitte, aber nur mit Koordination, Vorsicht und Rücksicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Russland macht bestimmt mehr... Aber wenn der trump gewählt ist glaube ich auch das der einiges macht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der IS kann keinem von beiden auch nur ansatzweise was. Mehr muss man dazu nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klaro, die jagt auf bin laden hat es doch gezeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo, das Aufräumen im Irak hat genau mit zur Entstehung der IS geführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lorenziano
24.03.2016, 03:16

genau , was entsteht dann? ISS

0

Was möchtest Du wissen?