Würde Sozialamt teurere Wohnung zahlen?

5 Antworten

Wenn du dem Jobcenter keinen wichtigen Grund nennen und am besten auch nachweisen kannst, wird es bei einer höheren Miete in der Regel immer ein Problem geben, denn dann bekommt man in der Regel keine Zusicherung für die Kostenübernahme für die neue Wohnung.

Selbst dann nicht, wenn deine neue Warmmiete immer noch unter der angemessenen KDU - Kosten der Unterkunft liegen würde.

Das hätte dann nicht nur zur Folge das es für den Umzug, evtl.Renovierung, zinsloses Darlehen für die Kaution usw.nichts geben würde, sondern das Jobcenter würde nur deine bisher bewilligte KDU - weiter zahlen.

Auch eine evtl. später zu zahlende BK - Nachzahlung für die neue Wohnung müsstest du im schlimmsten Fall ( wenn nicht anteilig vom Jobcenter gezahlt würde ) dann selber zahlen.

in erster Linie ist die qm Zahl der Wohnfläche maßgebend. Allerdings sind da von Stadt zu Stadt gewaltige unterschiede von dem, was gezahlt wird

Schau da maö rein

https://www.betanet.de/sozialhilfe-miete-und-heizung.html

Die Wohnung ist 7m² größer 56m² vs 63m²

0
@Maldweister74

Bei mit in der Stadt sin 53 qm Grenze und höchstens 2 Zimmer. Was darüber liegt muss anteilig selbst getragen werden

0
@wikinger66

Hier bekommt man nichts anderes, selten gibt es Apartments mit 30-40 m², aber die kosten auch um die 200 kalt. Ich meinte gehört zu haben, dass das Amt im Fall eines Umzugs nur die kosten der bisherigen Wohnung übernimmt, aber gilt das auch für Nachzahlungen? Die 5 Euro Differenz wären ja kein Problem, aber 25 Euro sind viel wenn man kaum etwas hat... :/

0

Versuch macht klug.

Du kannst beim Amt vorsprechen und schauen, was passiert. Da gibt es immer einen kleinen Ermessenspielraum.

Aber: Wenn ich das richtig sehe, ist die neue Wohnung sogar größer als die jetzige. Da sollte dich allerdings stutzig machen, dass die Vorauszahlungen 35 € geringer sind, als in der aktuellen.

Entweder das Haus hat einen super Energiewert, oder der Vermieter hat diese Kosten bewusst zu gering angesetzt. 1,50 €/m² an Vorauszahlungen sind sehr wenig.

Wenn Du dann in der neuen Wohnung hierdurch eine hohe Nachzahlung bekommst, wird sich das Jobcenter dann ggfs. auf die Hinterbeine stellen und nichts zahlen.

kommt darauf an was das Sozialmat akzeptiert .. Du wirst ohnehin dort fragen müssen

Mehrkosten müssen nicht akzeptiert werden, außer es gibt einen wichtigen Grund für den Umzug, dass Dir die Nachbarn nicht passen, ist eigentlich kein Grund ...

Bei uns zahlen die maximal 277€ Kaltmiete.

Was möchtest Du wissen?