Würde sich mein Vorhaben lohnen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob es sich "lohnt" kommt sehr darauf an, wie viel Rendite Du erwartest, wie viel Eigenkapital Du nutzen wirst und zu welchen Konditionen Du das Fremdkapital aufnimmst.
Wenn Du 50% mit einem Kredit mit 10% Zinsen pro Jahr finanzierst, frisst das mehr von deinen Mieteinnahmen als wenn Du nur 10% mit Krediten / Darlehen finanzieren musst.

Dazu dann die Frage, wieviel in die Sanierung fließt und wie hoch der jährliche Unterhalt ist.

Generell lohnen sich solche Dinge meist, aber es gibt auch Ausnahmen.

Rechnen musst Du schon sebst.

Höhe der Mieteinnahmen MINUS Deine monatlichen Betriebskosten = Netto-Mieteinnahme.

Abzüglich monatliche Zinsen für eventuelle Hypotheken, die Du aufnehmen musst.

Abzüglich monatliche Rückstellungen für Reparaturen / Sanierung...... wieviel, hängt von der Bausubstanz ab.

Und dann schauen, was unten übrig bleibt. Dann kommt natürlich noch das Risiko des Wohnungsleerstands dazu.

Ich gehe mal davon aus, dass da nicht mehr als maximal 10 Tsd Fr rauskommt, das sind gerademal knapp über 1 %. Das ist verdammt wenig für eine vermietete Immobilie. Ab 3 % fängt es an sich zu rechnen.

Was möchtest Du wissen?