Würde sich die Erde vollständig erholen wenn der Mensch aussterben sollte?

20 Antworten

Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten. Aber es gibt ein sehr interessantes Buch dazu ("Die Welt ohne uns: Reise über eine unbevölkerte Erde"). Eine knappe Antwort wird schon allein dadurch unmöglich, weil es gar keinen eindeutig "gesunden" oder "normalen" Zustand gibt. Das Leben auf der Erde wurde schon immer von Katastrophen jedweder Art heimgesucht, ja, die Katastrophen sind sogar die Voraussetzung für viele Entwicklungen gewesen, die wir heute wahrscheinlich als erfreulich bezeichnen würden. Wenn der Mensch verschwinden würde (und irgendwann wird er das sicher tun) dann würde es nach heutigen Kenntnisstand nur ein paar Jahre dauern, bis sich die Natur einen Teil zurückgehot hat. Andere Dinge, wie Plastiktüten oder -flaschen im Meer oder radioaktiver Müll. würden Zehntausende oder mehr Jahre benötigen.

Was heisst schon erholen ? Der Begriff „Erholen“ zielt auf eine menschliche Idealvorstellung des Zustandes der Natur. Von der Erde aus „gesehen“ ist die Menschheit ein Phänomen, das gelegentlich wieder verschwindet, wie die Dinosaurier. Die Erde wechselt ständig ihr Gesicht und keines dieser Gesichter ist einem anderen überlegen. Es gibt für die Erde keine Wertehierachie. Sie ist weder krank noch gesund, sie ist wie sie – sich verändernd – ist.

Ja, nachdem wir Menschen durch die immer größer werdenden und sich immer rascher wiederholenden Umweltkatastrophen reduziert und reduziert und reduziert ... worden sind.

Was möchtest Du wissen?