Würde Schulz Deutschland schaden oder würde?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine von Martin Schulz angeführte Bundesregierung würde wie alle bisherigen Regierungen für Erfolge als auch Misserfolge stehen, zumal es ja auch maßgeblich ist, in welcher Koalition er regieren muss.

Die politische Lage in einer SPD/FDP/Grüne-Regierung wäre eine andere als in einer SPD/Linke/Grüne-Regierung.

Vermutlich würden die Sozialausgaben unter der letzteren Variante drastisch steigen, d. h. sozialschwächere Bürger/innen (Rentner/innen, Frührentner, ALG I- und ALG II-Empfänger/innen) würden profitieren. Meine Vermutung jedoch ist, dass durch höhere Besteuerungen der Wirtschaft, die Wirtschaft an Kraft verliert und es wiederum mehr Arbeitslosigkeit und Jugendarbeitslosigkeit gibt. Mehr Arbeitslose stehen für weniger Steuereinnahmen, weniger Einnahmen in der Rentenkasse, mehr Ausgaben in den Sozialkassen (ALG I und ALG II) und somit auch wieder für höhere Staatsschulden.

Die einen würden nach seiner Amtszeit dann sagen, dass er mehr für Sozialschwache getan hat, die anderen hingegen würden ihm nachsagen, dass er den Boom beendet und die Wirtschaft in den Abgrund gerissen und somit für MEHR soziale Armut gesorgt und den Staat durch höhere Staatsschulden den nachfolgenden Regierungen den Handlungsspielraum genommen bzw. eingeengt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schaden? Nicht mehr oder weniger als alle Kanzler vorher auch nur.
Geht kaum noch schlechter als Altkanzler Schröder (SPD) mit der Agenda 2010, der Kardinalfehler der SPD.

Kanzlerin Merkel (CDU) wird nicht ewig regieren.
Dass sie sich solange halten konnte liegt wiederum an der Agenda 2010 der SPD.

Nun kommt der Martin, der hält die Agenda 2010 noch immer für richtig.

Wie auch nicht, noch ist er nicht Kanzlerkandidat oder Parteivorsitzender, das wird er erst im März.
Seine Partei stellt sich schon auf, der Herr Oppermann (SPD) befürwortet
Flüchtlingslager außerhalb der EU und dortin die Flüchtlinge abzuschieben.
Der Gabriel, noch frischer Außenminister, wird es nicht mehr werden, nach der Wahl,sagt der Martin.

Die keilen ihren Martin bereits ein, die SPD, lange vor der Wahl.
Da hat die SPD Übung drin.
Die können noch mehr, Kanzler verhindern, ihre eigenen.

Der Martin will nach Europa zurück, als Parteichef der SPD, mit den Weihen der nächsten GroKo, als Führer der Sozialisten im EU-Parlament.
Das ist seine Heimat, nicht das verschnarchte Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel würde sich im Vergleich zu jetzt nicht ändern, da er, wenn überhaupt, nur mit einem rot-rot-grünen Bündnis regieren kann würde es vielleicht ein bisschen mehr Umverteilung geben bzw. mehr Sozialausgaben.

Ich glaube aber sowieso nicht, dass er Kanzler wird, also wirste deine Merkel noch vier Jahre behalten dürfen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragenwow
05.02.2017, 23:00

hoffentlich... finde das sie bis jetzt alles perfekt macht und das wir durch sie eine Welt macht sind, die alle Länder respektieren und ansehen

0
Kommentar von fragenwow
05.02.2017, 23:26

Warum Diskussion:D was haltest dz denn von Merkel? Wird daraus keine Diskussion, da ich jede Meinung respektiere

0

Das kan nimand sagen,müsste man abwarten!Vor der Wahl zeigen die immer positives aber nach der Wahl zeigen die ihr Wahres Gesicht!

Warten wir es ab,was anderes ist nicht möglich und hoffen das beste!

Merkel würden viele sich nicht mehr wünschen ,und das nicht grundlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal solltest du beachten, dass wir in Deutschland ja den Kanzler nicht direkt wählen. Du wählst also nicht Schulz, sondern die SPD bzw. deren Direktkandidaten. (Erststimme / Zweitstimme)

Keine Partei wird bei der Wahl im September die absolute Mehrheit bekommen. Es werden mehrere Parteien zusamen arbeiten müssen. Und die "würfeln" dann den Kanzler untereinander aus. (Natürlich stellt die Partei den Kanzler, welche die meisten Prozente bekommen hat)

Schulz als Kanzler würde aber auch nicht viel ändern. Er würde die gleiche Politik wie bisher weiterführen. Nur behaupten, dass er alles anders machen will. Schau mal an, selbst Oppermann (SPD) will jetzt Flüchtlinge zurüch nach Afrika bringen. Und schließt sich damit der Forderung von Thomas de Maizière CDU) an. Wenn man aber ehrlich ist, dann ist das die Forderung der AfD schon seit zwei Jahren.

Davon aber abgesehen, wird sich der derzeitige Hoch von Schulz (der SPD) schnell wieder normalisieren. Wenn die Bürger mitbekommen, wie schamlos sich Schulz bei der EU bedient hat, wird er in den Umfragewerten langsam wieder absacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
06.02.2017, 06:53

 (Natürlich stellt die Partei den Kanzler, welche die meisten Prozente bekommen hat)

Das kann so sein, ist nicht unbedingt zwingend der Fall.

2

Die Realität sieht folgender Maßen aus, die ich dir jetzt einmal anhand von Beispielen erklären werde.

Schulz kündigt für den Fall seiner Kanzlerschaft an, dass er

- jeden Tag für Temperaturen über 33 Grad sorgt

- nur für 70 Regentage im Jahr sorgt

- dafür sorgt, dass es jeden Tag für jeden Fleisch zu essen gibt

- alle Kinderschänder die Todesstrafe erhalten

- und es für Neugeborene Kinder 1.000,00 € vom Staat extra gibt.

Nun kommt der Wahlabend und die Ernüchterung. Um Kanzler zu werden, benötigt er die Stimmen von den Grünen und den Linken. Nun werden die Bedingungen ausgehandelt.

Für die Linken sind 33 Grad wegen der Erderwärmung zu viel und wollen maximal nur 25 Grad. Die Grünen halten 28 Grad für angemessen, allerdings mit leichtem Wind, damit die Windräder zur Energiegewinnung angetrieben werden können.

Kompromiss: 26,5 Grad und leicher Wind!

Die Grünen und Linken halten 60 Regentage wegen des Wasserbedarfs und wegen der Natur für zu wenig und fordern mindestens 100 - 120 Regentage pro Jahr.

Kompromiss: 107 Tage Regen pro Jahr!

Da die Grünen jeden Tag Fleisch für völlig ungesund erachten, stimmen sie maximal 3 Tage zu. Die Linken aber sind nur für 1 Tag.

Kompromiss: 2 Tage Fleisch pro Woche!

Linke und Grüne pochen auf die Einhaltung der Menschenrechte und Menschenwürde und lehnen die Todesstrafe KOMPLETT ab!

Ergebnis: KEINE Todesstrafe!

Die Grünen halten die 1.000,00 € pro Neugeburt für nicht finanzierbar und sehen maximal 200,00 € als finanzierbar. Die Linken jedoch wollen die Prämie erst ab dem 2. Kind bezahlen, dafür dann aber 460,00 €.

Kompromiss: 220,00 € für jedes neugeborene Kind!

Wenn aber als Koalitionspartner nur wieder die CDU/CSU möglich wäre, fällt die Neugeburtsprämie komplett weg, der Fleischverzehr wird gar nicht geregelt, dafür gesteht die CDU/CSU der SPD 30 Grad und leichter Wind zu.

Fordern kann Herr Schulz jetzt im Wahlkampf viel. Was er am Ende aber wirklich umsetzen kann, kommt darauf an, wer sein/e Koalitionspartner wird/werden.

Politik heisst auch   K o m p r o m i s s e   machen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karl37
06.02.2017, 18:27

Du hast eines vergessen. Der Schulz ist mit dem mickrigen Gehalt eines Bundeskanzler nicht zufrieden. Er möchte, wie im, EU- Parlament, eine steuerfreie Sitzungszulage und da ein Kanzler sowohl im BT wie auch am Kabinettstisch etwas zu sagen hat, benötigt er zwei Pauschalen und zwar jeden Tag.

0

Das erfährt man erst nach der Wahl.

Bei Merkel war es genauso Maut kommt nicht und jetzt!

Würde es mit einen Versuch auf Schulz ankommen lassen,meine schlimmer kan es auch nicht mehr werden oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nichts nicht mal Steuersenkungen wären drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat Schulz als Parlamentspräsident der EU in irgend einer Weise etwas gegen die über 50% hohe Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa getan ?

Ich kann mich dann an nichts erinnern.

Warum sollte er jetzt aufeinmal etwas anderes machen ?

Er strebt für die nächsten vier Jahre einen warmen Stuhl mit üppigen Geldern an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulz ist ungeeignet und wid auch niemals Kanzler, dass steht fest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?