Würde Schottland Überseegebiete im Falle einer Unabhängigkeit bekommen?

4 Antworten

Als Schottland von den Briten "einverleibt" wurde, hatte es keine Überseegebiete.

Warum also sollte es welche erhalten, so es tatsächlich zu einer Unabhängigkeit kommen würde? (Was ich für unwahrscheinlich halte)

Vor dem Hintergrund, dass die finanziellen Auswirkungen eines gescheiterten Kolonieprojekts das damals selbstständige Königreich Schottland fast ruiniert hat und damit den Engländern ein für die Adeligen im schottischen Parlament attraktives Angebot ermöglichten, wäre es eine interessante Wendung der Geschichte, wenn die Schotten bei den Verhandlungen zur Auflösung des Königreichs Großbritannien tatsächlich Kolonien erhielten. Meiner Meinung nach müsste diese Entscheidung aber aus demokratischen Gründen den Bewohnern der Überseegebiete überlassen werden (die man bei der BREXIT-Abstimmung ausgeschlossen hatte). Abwägen müssten diese aber dann, ob ihnen die Zugehörigkeit zum Europäischen Wirtschaftsraum die Anbindung an einen finanziell und militärisch schwachen Partner wert ist. Zum heutigen Zeitpunkt stellt sich diese Frage nur wenigen der betroffenen Gebiete (z. B. Gibraltar und Antigua) und ob dies zum Zeitpunkt der tatsächlichen Befragung noch so ist, kann keiner sicher vorhersagen.

Ne, die gehören ja zu England und werden von London aus verwaltet.

Nein sie würden garantiert nichts bekommen.

Was möchtest Du wissen?