würde mir gerne ein Pferd kaufen worauf soll ich achten?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

achte auf artgerechte haltung und darauf, immer mindestens 20.000 euro für unvorhergesehene ausgaben zu haben. also 20.000 euro, die du für nichts anderes brauchst und die im notfall sofort bereit sind.

die laufenden kosten betragen je nach gegend zwischen 500 und 1.500 euro monatlich.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Mit einer guten Reitschule und Lehrpferd fährt man besser.

Bleibt flexibel und spart eine Menge Geld. Für das Geld was ein eigenes Pferd über alles kostet, kann man doch so manche Reitstunde die Woche nehmen.

Gerade mit geringen Einkommen, sollte man sich es gut überlegen. Man blutet schnell aus. Nicht selten fressen einem die Pferde die Haare vom Kopf. Besonders in jungen Jahren überschätzt man seine Leidensfähigkeit erheblich. Besonders wenn dann auch noch eine echte eigene Familie dazu kommt.

Ansonsten worauf soll man achten? Auf alles was einem lieb und teuer ist! Jeder hat dort andere Maßstäbe und Gewichtungen!

Pferde gibt es nicht umsonst in allen möglichen Erscheinungsformen. Alle haben ihren Zweck. Man kann sich ggf. dem Pferd anpassen, das Pferd aber niemals dem Zweck! Der Haflinger wird nie das Dressurpferd schlagen, der Araber nie den Haflinger im Gebirge, der Tinker nie den Araber auf Distanz, der Friese nie das Springpferd auf dem Platz. Verbiegen von Pferden ergibt nur kranke Tiere und unglückliche Besitzer!(Lieber das falsche Pferd nicht verkauft, wie den richtigen Kunden das falsche Pferd)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung Pferdewirt, ganzheitlicher Pferdetherapeut

Habe schon ein Probetag auf Reiterhof Trebbin

0
Von Experte Hjalti bestätigt

Es sein lassen. Bei der mega Fragestellung das beste.

Ansonsten nimmt man seinen Trainer oder andere pferdeerfahrene Personen mit. Oder man lässt es.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

Wenn du die Frage so stellst, dann solltest du darauf achten, dass du genug Profis und Experten an der Hand hast, die dein Pferd versorgen und ggfls. mit ihm arbeiten, sodass du nur "besitzen" kannst. Rechne in dem Fall mal mit gut 1000€ pro Monat.

Für die Pferdehaltung braucht man extrem viel Know-How und Erfahrung. Je weniger man selbst kann, desto mehr Leute muss man bezahlen die es können.

Woher ich das weiß:Hobby – Ü20 Jahre Reit und Pferdeerfahrung, Haltung eigener Pferde
  1. ein pferd kauft man nicht mal eben schnell

zweitens: informiere dich gut über pferdehaltung auf websites, in büchern, bei freunden oder jemandem der am besten selbst pferde hat

drittens: du solltest dein pferd reiten können oder kutsche fahren da pferde viel bewegung brauchen und man sie nicht einfach ihr ganzes leben lang nur auf der wiese stehen haben sollte (wozu hat mann dann ein pferd)

viertens: pferde sind sehr teuer und du solltest dir Geld für plötzliche Tierarztkosten beiseite legen

fünftens: überlege dir:

  • WO wird das Pferd stehen? (Offenstall, Boxenhaltung, Paddockbox,..)
  • WELCHES Pferd möchtest du?
  • WOHER bekommst du dieses Pferd?
  • Hätte dein Pferd genügend KONTAKT zu ARTGENOSSEN? (Ab drei Tieren gilt es als eine Herde)
  • Hast du genug GELD für : PFERD, AUSRÜSTUNG, EINSTELLPLATZ, TIERARZT, HUFSCHMIED,...
Woher ich das weiß:Hobby – Ich habe selbst ein Connemara Pony.

Was möchtest Du wissen?