Würde mir das Amt die Wohnung bezahlen? " noch arbeitstätig "

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

versuch weiterhin zu arbeiten so das du nicht vom Amt abhängig wirst, du kannst jetzt umziehen aber beachte die Größe und den Preis der Wohnung ( 45qm, 200 Euro kalt +100 Euro Nebenkosten +Heizung ) so das du keine Probleme im Fall einer Arbeitslosigkeit bekommst mit der Agentur für Arbeit oder auch Jobcenter

also wenn ich schon umgezogen bin und dann gekündigt werde Zahlt dann das dass Amt die Wohnung weiter ?

Jup! Bist du erstmal aus- und nicht absehbar in den Leistungsbezug gezogen, wird dich das Amt nicht mehr an deine Eltern zurückverweisen können; für die Eltern besteht keinerlei Pflicht, dich wieder aufzunehmen.

Du würdest Arbeitslosengeld erhalten. Wenn Du davon nicht leben kannst, dann müßtest Du zusätzliche Leistungen beantragen.

Am besten Du suchst und findest einen neuen Job mit einer Bezahlung, von der Du leben kannst.

das kommt auf dein enkommen an, also auf die höhe des ALG

marius6873 15.10.2012, 00:49

meistens so um die 980 € wenns mal gut läuft 1200

0
Indivia 15.10.2012, 10:38
@marius6873

mmmh dann würde ich versuchen nciht ergänzend alg2 zu bekommen, du bekommst als alg1 empfänger 60 % deines vorherigen Lohns, wenn du dann nur eine kleine günstige Wohnung hast, wäre Wohngeld evtl eine besser Alternative.

Denn bei Alg2 wirst du dann recht zügig ( 6 Monate haste Zeit) zum Umzug aufgefordert und darfst dir nur eine Wohnung von max 45 qm nehmen und innerhalb der örtlichen KDU ( kosten der Unterlkunft) und die ist meistens sehr gering angesetzt.

0

Was möchtest Du wissen?