Würde mich meine Katze fressen?

12 Antworten

Ob sie das tun würde oder nicht, hängt wohl von der Gesamtsituation ab. (Wieviel Hunger hat sie? Würde sie notfalls Aas fressen; ist sie generell ein flexibler Fresser mit wenigen Abneigungen? Macht die Leiche - vielleicht abhängig von der Todesart - einen genießbaren Eindruck?)

Ich fände es jedenfalls nicht schlimm, meiner Katze als Nahrung zu dienen. Den Körper brauche ich nach dem Tod ja sowieso nicht mehr, und wenn es meiner Katze beim Überleben hilft...

Das ist auch nicht wirklich ein Argument speziell gegen Katzen - denn in ähnlichen Notsituationen kommt es sogar dazu, dass ein Mensch seinen verstorbenen Begleiter - z. B. beim Bergsteigen - teilweise isst, um zu überleben. Das ist der ganz normale Überlebenstrieb, keine kätzische Arroganz im Sinne von: "Jetzt zeige ich's dem Zweibeiner aber endlich mal!" ^^

spätestens nach wenigen einzelnen Sommertagen bist Du alles andere als appetitlich. Anstelle Dir darüber Gedanken zu machen, wäre es sinnvoll darüber nachzudenken, wie Du genau diese Situation vermeiden kannst.

Diese Frage stellt sich auch für mich, da ich schon älter bin und nach meinem Umzug mit meinen beiden Katzen fernab von Familienangehörigen wohne. Daher beschäftige ich mich damit und werde versuchen eine Lösung zu finden, so das im Intervall von 3 Tagen mindestens einer Person bekannt sein sollte das alles i.O. ist und sich ansonsten kümmert.

Was möchtest Du wissen?