Würde man es im EEG (Gehirnströme messen) sehen, wenn ich unter Medikamente stehe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, man kann bei stark psychoaktiven Substanzen, bzw. bei Arzneimitteln & Drogen die im ZNS eine Wirkung entfalten auch Unterschiede im EEG sehen. Beispielsweise starke Stimulantien wie Amphetamine und Methamphetamine, aber auch starke Beruhigungsmittel wie Benzodiazepine und auch Alkohol.

Auch Zolpidem und Diazepam verändern das EEG wie folgender Artikel schön zeigt:

http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0028390804000929

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Gehirn ist ein hochkomplexes Wunderwerk - Gehirnuntersucheungen sind sehr kompliziert, es gibt auch sehr unterschiedliche. 

Du wirst außer Fachleuten bei EEGs niemanden finden, der dir deine Frage seriös beantworten wird könnte. Sprich mit deinem Arzt zeitgerecht VOR der Untersuchung darüber!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut möglich, dass Du kurz vor der EEG das/die Medikament(e) absetzen musst! Besprich das mit den behandelnden Ärzten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Medikamente die Hirntätigkeiten  beeinflussen kann man durch EEG eine Veränderung feststellen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

zolpidem hat eine sehr kurze Halbwertszeit von 2-3 Stunden, das heißt das nach 2-3 Stunden nur noch 50%wirkstoff im Körper sind, nach 4-6Stunden nur noch 25% usw.

Wenn du morgens zum eeg gehst, ist der Wirkstoff schon fast komplett abgebaut, so das es keinen Einfluss mehr haben sollte.

Dorgenkonsum kannst du damit meins Wissens auch nicht feststellen.

Ich würds dem Arzt trotzdem sagen, zumindest das mit dem zolpidem.

Vg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?