Würde man es im EEG (Gehirnströme messen) sehen, wenn ich unter Medikamente stehe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, man kann bei stark psychoaktiven Substanzen, bzw. bei Arzneimitteln & Drogen die im ZNS eine Wirkung entfalten auch Unterschiede im EEG sehen. Beispielsweise starke Stimulantien wie Amphetamine und Methamphetamine, aber auch starke Beruhigungsmittel wie Benzodiazepine und auch Alkohol.

Auch Zolpidem und Diazepam verändern das EEG wie folgender Artikel schön zeigt:

http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0028390804000929

Zolpidem EEG - (Gesundheit, Psychologie, Krankheit)

Hi,

zolpidem hat eine sehr kurze Halbwertszeit von 2-3 Stunden, das heißt das nach 2-3 Stunden nur noch 50%wirkstoff im Körper sind, nach 4-6Stunden nur noch 25% usw.

Wenn du morgens zum eeg gehst, ist der Wirkstoff schon fast komplett abgebaut, so das es keinen Einfluss mehr haben sollte.

Dorgenkonsum kannst du damit meins Wissens auch nicht feststellen.

Ich würds dem Arzt trotzdem sagen, zumindest das mit dem zolpidem.

Vg

Unser Gehirn ist ein hochkomplexes Wunderwerk - Gehirnuntersucheungen sind sehr kompliziert, es gibt auch sehr unterschiedliche. 

Du wirst außer Fachleuten bei EEGs niemanden finden, der dir deine Frage seriös beantworten wird könnte. Sprich mit deinem Arzt zeitgerecht VOR der Untersuchung darüber!

Ich habe Angst vor Creutzfeld-Jakob-Krankheit. Wer kann mir helfen?

Guten Morgen, ich brauche dringend Hilfe. Ich habe tierische Angst an CJK erkrankt zu sein.

Ich bin 16 Jahre alt...gehe in die 10. Klasse aufs Gymnasium...ca.180cm groß...und wiege 63kg... Seit Anfang dieses Jahres hatte ich vermehrt Kopfschmerzen die aber vom Ort des Schmerzen variierten. Auch der Schmerz war jedesmal anders. Stechend...Drückend...usw... Vor einem halben Jahr...also im April-Mai haben dann die Störungen mit dem Kurzzeitgedächtnis angefangen. Wenn ich mich zb in der Schule melde...2 minuten warten muss habe ich des öfteren die frage vergessen... im Mai wachte ich dann eines morgens mit Übelkeit auf und hatte ein schwächegefühl in der kompletten linken körperhälfte. Dieses verspüre ich heute auch noch nur manchmal stärker und manchmal weniger. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch schon vereinzelt ein Kribbeln in den Beinen. Ich war dann vor 2 Monaten beim Neurologen. Auf dem EEG konnte man keine Auffälligkeiten feststellen und auch die neurologischen Tests wiesen keine Auffälligkeiten auf. Er wollte aber trotzdem ein Bild von meinem Kopf machen und schickte mich zum Radiologen um eine MRT zu machen. Vor dieser MRT nahmen die Gedächtnisstörungen immer mehr zu. Wortfindungsstörungen sind bei mir in letzter Zeit extrem geworden. Außerdem fühlt es sich so an als ob ich nichtmehr in eine Richtungbzw. klar denken könnte. Komme mir so vor als ob ich langsam verblöde. Habe meine Symptome natürlich gegooglelt (ich weiß selber dass ich ein Hypochonder bin kann dagegen aber nicht ansteuern. Habe den zwang zu symptome zu googeln) und bin auf die Creutzfeld Jakob Krankheit gestoßen. Am abend an dem ich die symptome gegoogelt habe udn auf CJK gestoßen bin hatte ich dann eine tierische Panikattack. Keine Luft mehr bekommen, mit dem Leben abgeschlossen. Das habe ich dann natürlich als weiteres Symptom angesehen. Wird ja bei CJK beschrieben...Panikattacken die ich davor auch schon des öfteren aus angst vor irgendeiner krankheit hatte. Die MRT untersuchung dauerte eine viertel stunde. Der anwesende Radiologe konnte keine hirnorganischen Veränderungen feststellen. Dort kommt wieder mein von mir selbst gehasster Hypochonder zum Vorschein. Ich habe angst dass der anwesende Radiologe etwas übersehen hat...oder vielleicht die falsche MRT-Frequenz verwendet wurde die soche Veränderungen des Gehirns...wie sie bei CJK entstehen nnichts sichtbar macht.Ich habe in einem Monat nochmal einen termin beim Neurologen. Habe vermeht Muskelzucken. Andauern zuckt die Wade...der Oberschenkelmuskel...usw. Gestern saß ich nichtsahnend auf dem Sofa. Plötzlich zuckt mein rechtes Bein mit Bewegung zur seite. Nicht weit aber trotzdem erschrekend. CJK-Symptom??? Ausserdem empfinde ich bei druck an der linken hand ein komisches heisses gefühl.

Erstmal vielen vielen dank fürs durchlesen... bitte helft mir...ich habe angst in einem monat dh. bis zum termin mit dem neurologen nichtmehr sprechfähig zu sein oder vollkommen der demenz verfallen zu sein.

viele grüße

...zur Frage

Kann ein Neurologe Alkohol und THC durch Gehirnströme messen?

Hallooo,

und zwar geht es um Folgendes: Ich bin demnächst auf einem festival und werde dort wohl Alkohol und Marihuana konsumieren. Schon einen Tag später habe ich allerdings eine Untersuchung beim Neurologen, bei der er meine Gehirnströme messen wird. Kann er dadurch erkennen, was ich konsumiert habe ? Meine Eltern werden die ergebnisse sehen, deshalb antwortet bitte :)

Vielen Dank

elmo

...zur Frage

kann man Depressionen/Schizophrenie/Paranoia messen bzw, kann man das ärztlich feststellen?

Also ich meine, wenn man z.b. eine kernspindtomographie vom Gehirn macht, kann man dann auf dem bild sehen ob jemand Depressionen etc hat?

...zur Frage

Verlangsamte Gehirnströme pathologisch Grad 1?

Hallo zusammen Eigentlich bin ich eine stille Mitleserin aber heute habe ich auch mal eine Frage . Bei meinem Sohn (8) wurde ein EEG und ein MRT gemacht auf Grund einer leichten Entwicklung Verzögerung. ER besucht eine Förderschule auf er er gut zurechtkommt. Und meine Meinung nach gute Vorschriften macht. Jetzt kam bei dem EEG raus das seine Gehirnströme etwas verlangsamt sind Pathalogisch Grad 1. Das MRT wurden keine Auffälligkeiten festgestellt also auch kein Nachweis von epelepsietypischen Potentialen oder regionalen Verlangsamungen. Habe gegoogelt und konnte über den Grad 1 nichts finden. Erst ab Grad 3 aufwärts. Wer hat bei seinem Kind so einen ähnlichen Befund oder weiß wie schlimm so ein Grad 1 ist? Lg

...zur Frage

Unterschied zwischen EEG und Schlaf EEG?

Hallo,

ich (w, 18) war heute bei der Neurologie und habe ein EEG gemacht. Der Arzt meinte, der Befund sieht nicht gut aus (Verdacht auf Epilepsie) und ich soll deswegen noch ein Schlaf EEG machen + cMRT.

Was ist denn eigentlich der Unterschied?

Also ich soll um 09:00 da sein und halt 12 Stunden nicht schlafen davor, da ich wahrscheinlich dort beim EEG schlafen muss. Aber kommen da andere Werte raus wenn ich schlafe? Was passiert denn mit den Werten wenn ich wach bin oder schlafe?

...zur Frage

Sind bei Panikattacken Veränderungen im EEG sichtbar?

Liebe Community,

ich leide unter Panikattacken, wenn ich unter psychischem Druck stehe. Ich hyperventiliere dann und habe Herzrasen. Allerdings habe ich auch mal die Diagnose Epilepsie (überwiegend nur Absencen) bekommen.

Beim letzten EEG hatte ich das Gefühl, als ich hyperventieren sollte, eine Panikattacke zu haben. Ich bekam plötzlich starkes Herzrasen. Ich sagte das auch der Assistentin, doch sie meinte, das habe keinen Einfluss auf das Untersuchungsergebnis.

Unter der Hyperventilation waren im EEG spike-waves zu sehen.

Ist damit nun die Epilepsie bewiesen oder können epilepsietypische Muster auch bei Panikattacken auftreten?

Liebe Grüße, Lissy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?