Würde man einen Anwalt, der 25 Jahre alt ist vor Gericht ernst nehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich! Bei Gericht geht es um Fakten, sprich, ob der Anwalt die Gesetzgebung kennt, oder ob nicht. Meine Anwältin ist auch erst 29 Jahre und hat bei meinen Mietstreitigkeiten einen tollen Job geleistet. Ich glaube nicht, dass ein älterer Anwalt das besser gemacht hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er eine gewisse Souveränität und Professionalität ausstrahlt, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt auf die persönlichkeit und dessen fähigkeiten an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie er so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er sein Fach versteht..dann wird man es sicher tun!

Denke schon, daß einem Richter auffallen wird, ob und wovon der RA spricht, mit anderen Worten, ob er sich in den Gesetzblättern auskennt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er entsprechend und ernstzunehmen auftritt, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?