Würde Körperbehaarung schneller wachsen, wenn man sich häufiger bei kalter Temperatur ohne Kleidung aufhalten würde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Körper würde mit der Zeit Mechanismen entwickeln, die ihn in die Lage versetzt, besser mit der Kälte zurecht zu kommen, d.h., den Körperkern und die lebenswichtigen Organe auf 310K zu halten, ohne dass Du erbärmlich frieren musst.

Es gibt Menschen, die sehr gut mit niedrigen (nicht „kalten“) Temperaturen zurechtkommen, wie der Niederländer Win Hof.

Rein physisch unterscheidet er sich allerdings nicht besonders von seinen Mitmenschen, vor allem hat er auch keine besonders lange Körperbehaarung. Die würde ihm auch nicht allzu viel nützen, wenn er im arktischen Meer zwischen Eisschollen und -bergen umherschwimmt.

Rein theoretisch wäre vorstellbar, dass der Körper den Kältereiz aufnehmen und hormonell auf verstärktes Haarwachstum schalten könnte, aber zumindest ich habe noch nichts davon gehört.

Dies hätte übrigens nichts mit evolutiver Anpassung zu tun, sondern eine solche wäre die grundsätzliche Fähigkeit des Körpers, sich auf Kälte einzustellen.

Auch über Generationen würde das nicht passieren, denn so (wie es sich noch Lamarck vorstellte) funktioniert Evolution nicht.

Vielmehr würden wir dann ein buchstäblich dickes Fell entwickeln, wenn die mit der wenigsten Körperbehaarung einfach das kürzeste Leben und die wenigsten Nachkommen hätten. Natürliche Zuchstwahl, wie es Darwin formuliert hat. Sehr wirksam wäre der Selektionsdruck, der durch das Erfrieren der am wenigsten Behaarten zustande käme, jedoch nicht, da Menschen Kleidung anfertigen können und nicht freiwillig so lange nackert in der Kälte stehen bleiben, bis sie erfroren sind.

Viel wirksamer wäre vermutlich, wenn die Frauen sich plötzlich nur noch um die haarigsten Männer rissen und auch Männer bei Frauen Körperbehaarung nicht unattraktiv fänden.

Natürlich nicht. Warum sollte es das? Schutz vor Kälte? Wenn überhaupt würde das ein paar Jahrtausend dauern., wenn nicht sogar zehntausende von Jahren. (Keine Hunderte!)

Aber vermutlich würde das überhaupt nicht passieren, weil die Haarlosigkeit eine Mutation ist, keine Anpassung an warme Temperaturen. Sind Affen nackt? Solche, die wo leben, wo es warm ist?

Ich denke ja. Aber vermutlich würde das ein paar Jahrhunderte dauern.

Sowas würde generationen andauern.

Was möchtest Du wissen?