Würde Jemand seine Erfahrung mit Einsamkeit mit Teilen und mir meine Fragen zum Thema Beantworten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Seit ca. Dezember 2017, ganz extrem aber seit dem ersten Lockdown, da ich Risikopatientin bin und für 3 MONATE deshalb keinen einzigen Menschen gesehen habe
  2. nein
  3. Zuerst (2018/2018) habe ich einen neuen ehrenamtlichen Job mit Kindern am Wochenende angenommen-das tat gut, zeitgleich habe über spontacts und co nach neuen Kontakten gesucht, seit Juni 2020 fahre ich mit meinem Auto einfach herum, um Menschen sehen zu können, zusätzlich lebe ich nun wieder bei meiner Mutter um in der Pandemie nicht an Einsamkeit kaputt zu gehen
  4. Ich habe mich immer mehr zurück gezogen, träume tagsüber sehr viel, genieße die Lebenszeit gar nicht mehr so, seit der Pandemie führe ich teilweise Selbstgespräche, ich habe generell nicht mehr so viel Power, meine Tagesstruktur hat sehr gelitten
  5. Es gab keine Menschen um mich herum, lediglich meine Mutter hat mich ab und an gesehen bzw. sieht mich nun regelmäßig, sie wirkt besorgt

Ergänzung zum Verstehen:

Im Dezember 2017 bekam ich die Nachricht dass mein Partner entgegen unserer beider Willen zwangsverheiratet werden soll,

Seit März 2019 habe ich bisher nicht erklärbare gesundheitliche Probleme, lag zwischenzeitlich in einem komaähnlichen Zustand etc. Zur Zeit warte ich darauf, endlich weiter untersucht zu werden, sodass etwas gefunden werden kann, was mir hilft.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Abitur trotz Lernbehinderung mit 1,0 bestanden

Viel danke das du mir Deine Erfahrung Geschrieben hast

1
@FoggyExperience

Sehr gerne. Bei weiteren Fragen/Erfahrungen in dem Bereich kannst Du mich ansonsten auch immer gerne per privater Nachricht kontaktieren.

0
@FoggyExperience

Über diese Plattform. Ich sende Dir gleich eine Freundschaftsanfrage. Dann kannst Du mir auch private Nachrichten senden, welche so keiner außer und lesen kann.

0

Hallo Foggy Experience,

zu Deinen Fragen:

  1. Leide oft daruntere.
  2. Ja, es hat mir aber nicht so gut geholfen.
  3. Siehe unten, die 3 Punkte.
  4. Jein, habe mich mies gefühlt, habe mein Verhalten dadurch geändert immer an etwas Schönes zu denken/Tagebuch.
  5. Habe ihnen davon berichtet und gesagt, dass ich es selbst versuche damit fertig zu werden.

ich bin des öfteren einsam. Habe da aber ein paar gute Mittel dagegen:

1 gutes Buch lesen.

2 Tagebuch schreiben.

3 Sich halt gut beschäftigen.

MfG Shakira1965

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

1. Ca 2 Jahre

2. Nein

3. Ich habe vieles versucht Hobbys bin raus auf Partys aber das hat alles nicht geholfen. Dann habe ich einen anderen Job gefunden in dem man als Team arbeiten musste. Dort hab ich die Einsamkeit erstmals überwinden können und neue Freunde gefunden.

4. Ich habe schwer drunter gelitten. Ich habe Eigenheiten entwickelt wie klick Geräusche. Die musste ich mir wie angewöhnen. Wenn ich alleine das Wochenende verbraucht habe kommt es aber wieder zurück.

5. Die Leute wirken abweisend. Wenn du niemanden kennst oder Freunde hast halten dich die Leute für komisch und meiden dich. Offen und ehrlich sagen, das man Anschluß sucht wirkt noch abweisender weil die Leute dich dann als Bürde wahrnehmen. Keiner will sowas.

  1. In der Schule litt ich daran und tu es immer noch also gut mehr als 2 Jahre
  2. nein
  3. versucht mich zu öffnen bei Klassenkameraden hat aber nicht funktioniert
  4. bin unsozialer geworden hab meine sprachlichen Kompetenzen zurückgebildet also kann kaum noch Gespräche halten ohne nervös zu werden
  5. Sie haben mich ignoriert und einige sind manchmal zu mir gekommen und haben geredet
Woher ich das weiß:Recherche

gar nicht.. ich hätte zwar eig gern mehr kontakt zu anderen aber auf der anderen seite wäre mir das iwie zu lästig ( hab jetzt seit 10 monaten kein kontakt zu anderen) oh aber einsam bin ich jetzt seit ca 5 jahren

nö und wieso sollte ich?

ich guck viel animes.. viele haben mich mehr berüht als situationen aus meinem eigenen leben

wie gesagt.. nö.. es ist zwar n bissl blöd das ich niemanden habe, wenn mich etwas bedrückt.. aber meistens verfliegen meine probleme nach 1-2 tagen von selbst, wenn ich mich damit auseinander gesetzt habe (kann mich gut selbst therapieren)

da ich keinen kontakt zu anderen habe keine ahnung.. wenn ich aber doch mal mit jemanden rede.. auf arbeid oder so.. bin ich einfach freundlich und so wird mir auch freundlichkeit entgegen gebracht

Hach, ich hab auch mal gedacht, die Wirklichkeit kann nicht so schön oder tief sein wie in den Animes und ich bin lieber für mich allein, aber oh, ich lag falsch. Verstanden und geliebt zu werden, während man selbst liebt... Unglaublich wunderbar. Jetzt schauen wir zusammen Animes und alles ist reicher geworden. Wünsche dir auch so viel Glück!

0

Was möchtest Du wissen?