Würde jemand die Freundlichkeit besitzen und mir den folgenden Text in eine andere einfache From

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die literarischen Texte, die ein Schüler in der Schule lesen muss, sollen nicht die Freude am Lesen wecken und ihm die Möglichkeit geben, sich in diesen Texten wiederzufinden, sondern hat nur den einen Zweck, dass er hinterher eine Interpretation des gelesenen Stoffes abliefert. Das tötet die Lust am Lesen ab, und somit die Literatur.

Es toetet die Literatur, wenn man nur eine schluessige Interpretation verlangt. Anstatt den jenigen erlaubt, den Text mit seinen eigenen Wesen selbst zu erleben!

Deutsche Rechtschreibung gefragt!

Die Bildung hat jeden Einzelnen / einzelnen von uns geprägt.

Schreibt man "einzelnen" groß oder klein. Bitte nur antworten, wenn ihr euch wirklich sicher seid. Danke.

...zur Frage

schulstress erfindung lernfauler schüler oder bittere realität?

Hat irgendwer Ideen zu einer Erörterung ich will da auf keinen Fall jetzt einen fertigen Aufsatz haben aber weiß irgendwer Argumente und eine spannende Einleitung ....bräuchte nur einmal eine Vorlage hab keine Ahnung wie man eine Einleitung mit diesem Thema spannend machen soll danke

...zur Frage

Deutsch Interpretation Historischer kontext 1937?

Wenn man einen Text analysiert der 1937 veröffentlich wurde geht muss man unbedingt und kann man immer was zum hisstorischen kontext sagen? Es war eine Kurzgeschichte bei der eine Sängerin eine Auftritt hatte der entscheiden solll ob sie die Stelle bekommt. (Es wird nicht davon geredet dass es zB schwer war zuvor eine Arbeit zu finden. Einfach nur von ihrem versuch und dabei wird alles um sie herum beschrieben wie jemand ihr mitzuspricht. Ihr Auftritt vermasselt wird wegen einem Zuschauer und sie am ende aber doch die stelle kriegt. Aber nichts dramatisches. Würdet ihr den hisstorischen kontext ansprechen? Wenn ja was kann man dazu sagen? Wie war die Literatur 1937 in Deutschland?

...zur Frage

Unterschied Kommentar und Essay Hilfeee:-(?

...zur Frage

Zusammhängender Text ein Informierenden Text?

Ist ein Zusammhängender Text ein Informativer Text? Wenn jetzt in der Aufgabe steht das ich einen zusammhängenden text schreiben soll ist das ein informativer text oder nicht?

...zur Frage

Interpretation oh man :S

So leute ich habe eine Interpretation geschrieben und könnt ihr mir sagen ob sie gut schlecht oder was weiß ich ist und was ich besser machen kann :) danke schonmal die beste antwort bekommt auch den stern :)

Die Kurzgeschichte "Augenblicke", wurde von Walter Helmut Fritz geschrieben. In der Geschichte geht es um eine Tochter, die genervt von dem Verhalten ihrer Mutter ist.

In der Kurzgeschichte, wird der Konflikt zwischen Mutter und Tochter beschrieben. Da die Mutter Witwe ist und keine Beschäftigung hat sorgt sie sich um ihre Tochter. Die Tochter befindet sich im Badezimmer als die Mutter plötzlich hinein kam und sie unter einem Vorwand kontrolliert. Sie geht wütend in ihr Zimmer und bereitet sich vor um hinaus zu gehen. Die Mutter bemerkt die frustation ihrer Tochter nicht. Die Tochter ist verzweifelt und verlässt das Haus, um sich eine neue Wohnung zu suchen.

Die Tochter befindet sich gerade im Badezimmer, als die Mutter unter einem Vorwand hinein kommt.Die Tochter scheint vom ersten Moment an genervt und wütend. Es wird beschrieben wie sich ihre Finger krampften, und sie sich innerlich sagte "Ruhig bleiben!" (Z.7-8) Die Tochter hatte schon auf ihre Mutter gewartet, da dies beinahe jedes Mal passiert. Die Tochter versucht ihre Agressivität, durch gespielte Freundlichkeit zu vertuschen. Die Mutter betont, sie bräuche nicht sehr lange, ihre Tochter verlässt jedoch trotzdem das Badezimmer und geht in ihr eigenes Zimmer. Sie hält die Tür noch einige Momente zu, scheinbar will sie sicher gehen, dass ihre Mutter das Zimmer nicht betritt. Die Mutter kam einige Zeit später wieder in das Zimmer hinein, um ihrer Tochter mitzuteilen, dass sie fertig ist und sie wieder ins Badezimmer gehen kann. Die Tochter ignorierte diese Mitteilung der Mutter. Wenig später verließ die Tochter das Haus ohne der Mutter davon zu berichten. Sie machte sich auf den Weg in die Stadt um sich eine neue Wohnung zu suchen.

Der Autor nutzt keine Metaphern und keine ironie, er setzt viel mehr auf kurze Sätze und auf andere Besonderheiten wie z.B keine Anführungszeichen in der Wörtlichen rede, dies macht es sprachlich schwerer, da er von der Erzählung in die Rede übergeht ohne dies zu kennzeichnen. Die Gedanken der Tochter werden auch im Text niedergeschrieben. Die Überschrift gibt keinerlei Auskunft über das Geschehen. Das Ende und der Anfang ist offen, was üblich bei Kurzgeschichten ist.

Diese Kurzgeschichte zeigt sowohl die Einsamkeit der Mutter als auch die Hilflosigkeit der Tochter, da sie von der Mutter zu sehr beansprucht wird. Der Autor wollte wohl die schmale Schwelle zwischen Einsamkeit und zuviel Aufmerksamkeit ausdrücken. Es soll meinen, man sollte einen Menschen den man liebt nicht zu locker halten, aber auch nicht zu fest.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?