Würde ich in diesem Fall Pendlerpauachale bekommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das musst du dir durchrechnen. Du kannst mischen (soundsoviel Bahnfahrten bzw Monatskarte o.ä., soundsoviel Autofahrten, weil ÖPNV nicht möglich) oder generell das Auto abrechnen.

du kannst generell die km Pauschale angeben, also 70 x 0.30 Cent x 230 (Arbeitstage im Jahr). Wenn der Zug mehr kostet, kannst du auch die Zugkosten angeben. Oder auch mixen. Welches Verkehrsmittel du tatsächlich nutzt, interessiert nicht 

Meist bringt aber die Pendlerpauschale am meisten.

Für die Pendlerpauschale ist es es egal, welches Verkahrsmittel du benutzt.

Für jede Hinfahrt zur Arbeit gibt es je Entfernungskilometer (egal ob Auto oder ÖPNV)  0,30 €. Sind die Kosten für den ÖPNV höher, gibt es die tatsächlichen ÖPNV-Kosten.  

grubenschmalz 05.07.2016, 12:20

Die gibt es nicht, sondern die senken das zu  versteuernde Einkommen um diese Summe. Pro einfacher weg

1
Omikron6 08.07.2016, 08:37
@grubenschmalz

"Sind die Kosten für den ÖPNV höher, gibt es die tatsächlichen ÖPNV-Kosten." Und zwar als Werbungskosten, die im ergebnis das z.V.E. mindern. Meine Antwort vom 05.07.2016 ist somit nicht falsch.

0

Was möchtest Du wissen?