Würde ich als Mann in der feministischen Szene akzeptiert werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solange Frauen sich noch nicht ohne Männer fortpflanzen können, müssen sie uns zwangsläufig akzeptieren. 
Ich habe einige Feministinnen in meinem Freundeskreis und wüsste auch nicht wieso sie mich nicht akzeptieren sollten. 
Feminismus bedeutet nicht, dass man Männer nicht akzeptiert sondern, dass man sich für die Rechte der Frauen einsetzt und für Gleichberechtigung kämpft. Dies gilt vor allem für Bereiche in denen Frauen heute noch den Männern untergeordnet werden. 
Es gibt natürlich auch in dieser Szene schwarze Schafe die der Meinung sind, dass die Welt ohne Männer besser wäre aber diese bilden nicht die Mehrheit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiss4roses
14.12.2015, 20:58

Die bekannteste aller Feministinnen "Alice Schwarzer"...als Bemerkung nebenbei gesagt für die Menschen, die es nicht wissen. :-)

0

Solange du kein Sexist, Macho oder ähnliches bist, dürfte das kein Problem sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich (M) durfte mal vor einem frauencafe, bei dessen einrichtung ich mit meinem lieferwagen ehrenamtlich geholfen hatte, eine halbe stunde bei minus 10 grad draussen warten, weil ich nicht reindurfte (tage vor der eröffnung, gegen 22h abends)

die fanden es feministisch korrekt, ich fand es infantil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mychrissie
15.12.2015, 09:28

Das erinnert mich an die 70er, als in manche Frauenbuchläden keine Kundinnen reingelassen wurden, die einen Rüden mitführten, es wurden nur Hündinnen akzeptiert.

Ich hätte mich auf dem Absatz umgedreht und die ihren Kram alleine machen lassen. Unhöflichkeit war noch nie "korrekt".

0

Unter Umständen! Aber ob Du viel Spaß haben wirst, ist die Frage.

Man fühlt sich als toleranter Mensch in der Gegenwart von verbohrten Ideologen meistens eher unwohl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?