Würde gerne ein halbes Jahr auf eine Farm nach Australien

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo DuDu,

also komplett Kost & Logis frei hast du gewöhnlich bei sogenannten Wwoofing-Programmen. Hier ist dann aber auch wirklich der zeitliche Schwerpunkt auf deine Tätigkeit auf der Farm gelegt. Ähnlich ist es bei Farmarbeit im Ausland, welches viele Veranstalter anbieten (AYUSA, Interswop, Travelworkx etc.). Ein "Zwischending" hier ist ein Farmstay-Aufenthalt, bei dem du nicht wirklich zur Schaufel packen musst, dafür wird es dort aber auch nix mit freier Kost und Unterkunft. Also alles eine Abwägungssache! Schau mal auf http://www.farmarbeit.de, da wird genau dargelegt, welche Möglichkeiten du in Australien in Sachen Wwoof, Farmarbeit, Farmstay sowie anderer Working Holidays hast, viel Glück!

sehr ausführliche Antwort!

0

Die Sternchen-Antwort verdient auch das Sternchen! So kann man`s machen. Ich als alte Abenteurerin habe mir die Farmen und die Arbeit immer unterwegs gesucht, wobei ich auch so tolle Sachen wie "Rinder eintreiben in Central QLD", "Känguruhs häuten im Outback", "Saphire schürfen in Sapphire", "Traubenlese im Barossa Valley", "Englischnachhilfe bei school of the air, NT", "Orangenernte in Griffith" etc gefunden habe. Mal gabs Kost und Logis, mal Stundenlohn, mal nix dergleichen, mal alles. Würde diese Vorgehensweise allerdings nur Abenteurern empfehlen, es war nicht immer einfach und auch oft genug irgendwie gefährlich...(aber gerade deshalb TOLL.) Insgesamt sind die Farmer aber freundlich, liebenswert und dankbar für Unterstützung, so hab ich es jedenfalls erfahren. Sieh zu dass du eine Krankenversicherung abschließt, und ein internationaler Führerschein kann nicht schaden. Wenn du länger bleibst, kannst du auch da eine Prüfung (Achtung, Linksverkehr!) machen und einen australischen FS bekommen, womit du wiederum ein Bankkonto eröffnen kannst (für Geldverkehr sehr empfehlenswert!) und eine Steuernummer brauchst du noch. Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?