Würde gerne auf E-Zigaretten umsteigen. Jedoch habe ich dazu einige Fragen?

7 Antworten

Hallo sdhcbsdhc

Eine gute Entscheidung.

Zu.1. Erstmal benötigt man eine Dampfe, ab ca. 30-50€ bekommt man schon ganz brauchbare Geräte. Das Liquid, wenn du es fertig kaufst, kostet ca. 2-6€/10ml. Selbst gemischtes kostet ca. 0.15-0.30€, wenn du die Rohstoffe preiswert einkaufst. 10ml können 2-3 Tage ausreichen. Im besten Fall kostet dich das Liquid 5 Cent am Tag. Im schlechten Fall ist ein 10ml Pülleken für 6€ am Tag weg. Der Verbrauch ist stark Geräteabhängig.

Dann benötigt man noch Ersatzcoils, da kostet einer ca. 1-7€. Wechseln muss man die nach ca.50-100ml.

Zu 2. Da nichts verbrannt wird, stinkt auch nichts nach Rauch. Eher im Gegenteil, es duftet nach Erdbeere oder was auch immer du gerne dampfen magst.

Zu 3. Vor dem Dampfen muss man den Akku aufladen und Liquid einfüllen. Das muss dann eine Weile(10-20min) in die Watte einziehen. Dann kann man dampfen.

Zu 4. Seriöse Studien gehen von 95% geringere Schädlichkeit aus. Wobei die letzten paar Prozent auf das nicht erwiesene Suchtpotenzial des Nikotins gehen. Also relativ harmlos.

Prof.Dr. Bernd Mayer hat dazu ein Video auf YT:

https://youtu.be/6wQUcW35u9A

Eine gute Einsteigerdampfe wäre für dich die Innokin Endura T18 oder T22. An der zieht man wie an einer Zigarette. Man muss auch nichts einstellen. Nur den Akku aufladen und Liquid einfüllen.

Philgood zeigt dir wie es funktioniert:

https://youtu.be/mkrQUc_iMvs

Dazu ein leckeres Liquid mit ca. 9-18mg Nikotin und die Zigaretten sind Geschichte.

Noch etwas Lesestoff für dich:

http://exraucher.xraucher.org/storys/

Gruß, Frank

Mit der E-Zigarette konsumierst Du keinen Teer und die anderen krebserregenden Stoffe mehr. Dein Nikotin hättest Du aber weiterhin.

Ich habe 35 Jahre geraucht. Zuletzt 80 filterlose Zigaretten am Tag.

Ich habe von Heute auf Morgen aufgehört Zigaretten zu rauchen. Ich bin umgestiegen auf E-Zigarette. Ich brauche jetzt 5 ml Liquid (Stärke 20mg/ml Nikotin) am Tag und bin glücklich.

1) Mein Liquid kostet mich 56 Cent (inkl. Tabak-Aroma) pro Tag!!!

Eine E-Zigarette bekommst Du im E-Zigaretten-Shop bzw. Dampferladen für ca. 50-100 Euro.

Wähle für den Umstieg die höchstmögliche Liquid-Nikotinstärke und bei Bedarf reduziere die Stärke so das es passt.

Hauptsache weg von den Glimmstängeln.

Wichtig sind die laufenden Kosten.

Das fertige Liquid bekommst Du im E-Shop für 4-6 Euro pro 10ml.

Das Liquid kannst Du Dir auch selber mischen was viel billiger ist.

Eine Flasche 10ml (20mg/ml) Nikotin-Shot gibt es für 99 Cent bei riccardo-zigarette.de. Das Aroma bekommst Du (10 ml) für ca. 6 Euro (Ich verwende das Tabakaroma Virginia-Star).

Das Nikotin-Shot kannst Du mit dem Aroma mixen und mit der 0,0mg Nikotin-Base verdünnen, damit Du Liquid in Deiner Nikotin-Stärke zum Dampfen erhälst.

Zum mixen von Liquid benötigst Du noch 1-2 100ml Leerflaschen a 1Euro aus dem E-Laden. Liquid mit Aroma muß optimal mind. 1Woche ziehen.

Einfach in die Leerflasche Nikotin-Shot, Aroma und Base einfüllen.

Flasche ab und zu schütteln. Zum dosieren des Aromas (ca. 2%) benötigst Du noch eine 5 ml Spritze aus der Apotheke. Eine 20 ml Spritze aus dem E-Shop oder aus der Apotheke benötigst Du noch für die Dosierung der 0,0mg Nikotin 1 Liter Base beim mixen. Diese Spritze passt perfekt auf die 1 Liter Flasche.

Zum verdünnen gibt es im E-Shop oder bei riccardo-zigarette.de Base mit 0,0 Nikotin für ca. 11 Euro den Liter z.B. (55%PG,35VG,10%H2O).

Die Nikotinstärke des Liquids richtet sich auch nach der E-Zigarette.

Immer wenn der Verdampferkopf zum ersten mal mit Liquid in Kontakt kommt muß das Liquid ca. 20 min. einziehen.. Die Watte des Verdampferkopfes im Verdampfer muß immer mit Liquid bedeckt sein.

Die Tabellen zum richtigen Mischungsverhältnis findest Du auch bei riccardo-zigarette.de.

2) Du riechst nicht mehr nach Zigarettenrauch weil bei der E-Zigarette Liquid verdampft wird und da nichts verbrannt wird.

3) Die Anzahl der Züge richtet sich nach Deinem Nikotinbedarf und das wirst Du selbst merken.

Ich ziehe an meiner E-Zigarette ca. 5 mal in einer viertel Stunde.

Das sind 20 mal die Stunde, in 16 Stunden sind das ca. 320 mal am Tag.

4) Das Dampfen einer E-Zigarette ist bedeutend weniger schädlich als das Rauchen von Zigaretten.

stimmt - Dampfen ist weit "gesünder" als Rauchen. Die Engländer haben sich 2016 mal die Mühe gemacht und Studien ausgewertet und kommen auf ein mindestens 95% geringeres Schadenspotential, wobei die da sogar ein Kratzen im Hals mit einberechnet haben, aktuellere "Überabeitungen" gehen sogar von einem noch geringeren Potential aus.

Gucken wir uns deine Fragen mal genauer an:

  1. kommt drauf an mit was für Geräten du dampfst und ob du fertige Liquids nutzt oder selber mischst - bei ner simplen Einsteigerdampfe wie der Endura die Franky im Video verlinkt hat, reicht ein 10ml-Fläschen Liquid um die 2 - 3 Tage. mit nem Pico-Melo Kit etwa einen Tag und mit nem Alien-Kit ein paar wenige Stunden (wenn überhaupt). Ein Fläschchen fertiges Liquid kostet um die 5€, ein selbstgemischtes weniger als 1€. Ein weiterer größerer Kostenfaktor sind die Geräte - aber die kaufste einmal und benutzt die dann ne ganze Weile, ne Kippe rauchste auf und schmeisst den Rest weg :-) Je nach Gerät das du kaufst und nach den vorher gerauchten Zigaretten dauerts nicht lang, bis du im Plus bist... es sei denn du hast Spaß am Dampfen und infizierst dich mit HWV...
  2. nach Rauch stinkt da nix, es duftet höchstens nach den Aromen... oder auch nicht - ich misch selber vorwiegend mit Menthol und das riechste garnicht
  3. Akku aufgeladen und Liquid im Tank? Dann ggf. erst einschalten, Knöpfchen drücken und ziehen - fertig. Ab und zu muss der Akku neu geladen werden, das Liquid nachgefüllt und auch mal ein Verdampferkopf getauscht werden...
  4. sagen wirs mal so - wenn auf ner Skala bis 10 Rauchen bei 10 steht, dann findest du Dampfen bei etwa 0, ein kleines bisschen :-)

Dampfen kann:

  • temporär und reversibel Atemwegsreizungen auslösen (Kratzen im Hals, Hustenreize)
  • allergische Reaktionen auslösen wenn man eh empfindlich ist, Allergien auf Aromastoffe oder auch Propylenglycol sind bei Betroffenen aber meisst schon vorher bekannt und man kann die Allergene ersetzen
  • dampfen wirkt leicht austrocknend - trinkt man eben öfter mal nen Schuck und gut isses
  • Nikotin erhöht kurzfristig den Bludruck und die Herzfrequenz - macht Treppensteigen oder ein Sprint um die Bahn noch kriegen aber auch.
  • Gefährlich ist am Dampfen nur der falsche Umgang mit Akkus - wenn die überlastet werden oder nen Kurzschluss haben, gehen die thermisch durch und das führt zu Verbrennungen und anderen Verletzungen. Beachtet man aber die Grundregeln der Akkusicherheit, passiert da auch nichts.

Nikotin ist immer noch schädlich, auch wenn die Raucherbrache immer noch endlos lobbiert um Kohle au Kosten der Gesundheit ihrer Kunden zu machen.

Nikotin macht extrem schnell körperlich abhängig, im Gegensatz zu Kaffee ist es so giftig, dass es in hoher Konzentration tötet.

Man sollte nicht Raucherfirmenfinanzierte Studien anschauen, da fliesst auch an Proffessoren seeeehr viel Kolhe.

https://www.netdoktor.ch/krankheit/nikotinsucht-7656

https://www.nichtraucherhelden.de/magazine/rauchen-ist-nikotinsucht-53

https://www.beobachter.ch/gesundheit/krankheit/nikotinsucht-nikotinabhangigkeit

0
@2AlexH2

Och nö.... hab ich dich etwa beleidigt oder warum musst du jetzt unter jedem, meiner Kommentare deine Uralt-Weisheiten verbreiten?! Auch hier war Franky so nett und hat ein Video mit der Wahrheit verlinkt. Wenns um Nikotin geht, gibt es aktuell 2 Wissenschaftler, denen ich glaube: Prof. Mayer und Prof. Fagerström... aber nicht irgendwelchen obskuren Seiten, die sich ausgerechnet "Netdoktor" oder "Nichtraucherhelden" nennen.

Es wäre auch vorteilhaft, wenn du die von dir verlinkten Seiten mal genau lesen würdest - da ist vom RAUCHEN die Rede und nicht von Nikoton per se!

Ob du es glaubst oder nicht - auch Salz tötet in hohen Konzentrationen... würdest du das deswegen aucgh als Gift bezeichnen?!

0

Was möchtest Du wissen?