Würde gern Japanisch lernen- ist das heutzutage von Nutzen auf dem Arbeitsmarkt? Besser Chinesisch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja, ich studiere Japanologie und Religionswissenschaft und kann nur raten, wenn japanisch, dann kombiniert mit BWL. Dann allerdings stehen die Chancen für einen guten Job sehr gut.. Chinesisch wird eher überbewertet, alle meine Sino-Kollegen raten ebenfalls zu einer BWL-Kombination, da es bei denen mit Sinologie allein auch nicht grade rosig aussieht...

Ich weiß nicht. Mein Cousin hat u.a. Japanologie u. eben auch die japanische Sprache studiert, ewig lang, und kriegt einfach keinen Job. Nimm vielleicht besser etwas nicht ganz so exotisches.

Tiradeluxe 19.05.2009, 20:23

Das ist natürlich schade... in welcher Branche bewirbt er sich denn jeweils?

0
rajaxx 01.10.2009, 22:23

da lernt man aber auch chin. glaub ich

0

Japanisch ist eine sehr schöne, interessante Sprache. Aber wenn du wirklich auch wirtschaftlich etwas profitieren willst, bist du mit Chinesisch sicher besser dran.

Mandarin-Chinesisch ist voll im Trend und die meisstgesprochenste Splache auf der Welt.

Was möchtest Du wissen?