Würde es unserer Erde wirklich besser gehen, wenn alle Menschen sich nur noch vegan ernähren würden?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Klimawandel könnte gebremst werden 45%
Der Regenwald könnte sich regenerieren 21%
Wären einige Menschen arbeitslos, die in der Tiersucht arbeiten 17%
Könnten mehr Menschen satt werden 14%
Könnten Millionen gespart werden 3%
Mehr Landgewinnung 0%
Würden mehr Wasser sparen 0%

Das ist keine offene Frage. Du bietest keine Antwortoption Deiner Frage zu widersprechen. Nur verschiedene Arten der These zuzustimmen.

Wo ist das „Nein“ als Antwortmöglichkeit?

Du musst keins auswählen kannst auch neutral antworten mit Nein dann!? Wo ist dein Problem?

29 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht überall. Es gibt nunmal Orte auf diesem Planeten, die eine vegane Ernährung nur mit einem wesentlich größeren Aufwand zulassen würden.

Nehmen wir zB Ureinwohner in Süd Amerika, Ureinwohner der Polarregion oder die Mongolei. Vegane Lebensmittel müssten in diese Länder/Orte mit großem Aufwand geschafft werden.

Auch hier kommt es bei Lebensmitteln stark auf die Jahreszeit an. So kann der Aufwand für manche vegane Lebensmittel außerhalb der Saison höher sein als für tierische Produkte.

Wenn du aufm Dorf wohnst, dir ein paar Hühner hälst und ihre Eier isst, macht es was die Umweltbelastung angeht den Bock nicht fett.

Oder wenn du ein paar Schweine hälst, die deine Abfälle verwerten. Deinen Überschuss kannst du anderen weitergeben.

Um umweltfreundlich zu sein musst du nicht zwingend vegan leben.

Aber wären wir alle vegan, würde die Umwelt natürlich geschont werden, das kann man ausrechnen und das haben auch Menschen schon gemacht und es klar belegt.

Allerdings würdest du zu ähnlichen Ergebnissen kommen, wenn einer die Idee hätte ein paar Milliarden Menschen umzubringen.

Das kann man so nicht sagen.. Wenn man sieht wie viel Urwald für Palmöl abgeholzt wird wäre die Frage, ob dies nicht auch so bzw noch schlimmer geschehen würde, wenn noch viel mehr Pflanzen von was auch immer angebaut werden müssten. Irgendwo muss das Essen für Alle Menschen dann ja wachsen..

Bzgl Klimawandel sollte man weniger unsere Ernährung umstellen, sondern eher die Industrie.

Ich würde anfügen, dass du damit für eine Erhöhung der Hungertode sorgst. Mal davon angesehen, dass in vielen Teilen der Welt kein Soja oder ähnliches wächst... Es gibt unglaublich viele Flächen, wo schlichtweg nur Gras wächst. Was lässt sich darauf halten/anbauen? Richtig. Tiere.

Ansonsten ist es super unmoralisch. Aus dem Grund, dass vegane Betriebe(Zulieferer und Produzierer der Halb-Fertigwaren) nicht die Mengenleistung erzielen wie ein deiner Meinung nach "unmoralischer Betrieb". Was bedeutet das konsequenterweise? Nunja Wir exportieren den Großteil unseres Fleisches. Dort würde dann ein großer Teil des Angebotes fehlen, die Nachfrage bleibt aber natürlich die selbe.

Nalogo, Fleisch würde teurer werden. Deutlich teurer. Davon abgesehen, dass Fleisch dort die Hauptenergiequelle ist und dafür sorgt, dass die Menschen annähernd eine ausgewogene Ernährung haben. Aber in erster Linie sind es verhältnismäßig viele Kalorien und viel Eiweiße für Recht wenig Geld.

Ansonsten bleibt zu sagen, dass das "verbrauchte" Wasser nicht weg ist. Die Tiere pissen das Zeug wieder auf den Boden....

Wären einige Menschen arbeitslos, die in der Tiersucht arbeiten

Nicht nur einige Menschen wären dann arbeitslos, sondern sehr viele.

Es würde dann keine Viehwirtschaft mehr geben und auch -oh weh! - keine Hausrtiere mehr.

Keine Almen mehr mit Weidevieh, keine Rinderfarmen und auch keine Hühnerhaltung, oder Fischteiche.

Sämtliche Flächen wären dann Ackerland, die streng bewacht werden müssen, sodaß keine Wiltiere die Ernte wegfressen.

Selbst Vögel die einige Körner aus den Gedreideähren rauspicken müssen verjagt oder erschossen werden, genauso wie Menschen, die um die Ackerflächen herumschleichen.

Arbeit gibt's hingegen für das bewaffnete Sicherheitspersonal, die penibel darüber wachen, daß kein Fleisch von Kleintieren (Ratten, Mäuse, Käfer Frösche)gegessen werden und bei Hungersnöten, der auftretende Kanibalismus nicht umsich greift.

Es gäbe auch neue Arbeit für Bauern, Erntehelfer, Bäcker etc., also die Arbeitsplätze würden nur verschoben werden.

0
@chaostheorie314

Genau, weil es ja auch jetzt schon genügend Arbeit für alle gibt, nicht wahr👌😂

0
@Laury95

Es würde, wie gesagt, nichts an der Arbeitsmarktsituation ändern. Es fände nur eine Verschiebung statt.

0
Wären einige Menschen arbeitslos, die in der Tiersucht arbeiten

Ich habe mich vor Kurzen auch mit dem Thema befasst, da ich ein großes Herz für Tiere habe, aber ich einfach nicht auf Fleisch verzichten kann, stecke da voll in einem Dilemma.. und natürlich habe ich beim Fleischessen entweder ein schlechtes Gewissen oder muss daran denken, wie die Tiere geschlachtet worden sind.
Da ich nicht wusste, wie ich damit umzugehen habe, habe ich mich informiert und ich habe gelesen, dass man zb. beim Anbau von Soja oder von Gemüsefeldern auch andere Tiere beim Prozess tötet. Deswegen ist es eher wichtiger, dass Tiere nicht in Massenhaltung gesteckt werden und nicht industriell verarbeitet werden. Wenn man auf das Maß des Fleischkonsums achtet und Fleisch als Luxusgut betrachtet sowie darauf achtet, dass Tiere würdevoll und ohne Medikamente gehalten werden, ist es wohl besser für die Umwelt und das Klima.
Und natürlich sagen viele andere Menschen auch was Anderes und man muss sich letztendlich seine eigene Meinung bilden weil es so viele Meinungen gibt. Aber natürlich ist es auch gesünder für uns wenn wir wenigstens 2-3 Tage vegane Tage einführen und uns nicht mit Fleisch vollstopfen ohne Maße und uns dann übersäuern.
Finde ich (momentan persönlich gesehen) ein schwieriges Thema.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da ich nicht wusste, wie ich damit umzugehen habe, habe ich mich informiert und ich habe gelesen, dass man zb. beim Anbau von Soja oder von Gemüsefeldern auch andere Tiere beim Prozess tötet.

90% des Sojas wird an Tiere verfüttert und 75% der Anbauflächen sind da um Nutztiere zu füttern. Also sterben für Nutztiere sogar noch einmal mehr Tiere. Außerdem kommen nur 3% der Kalorien aus dem Futter im Tier an und man braucht für 1 Kilo Rind bis zu 15 Kilo Getreide, welches man einfach selbst essen könnte.

dass Tiere würdevoll und ohne Medikamente gehalten werden, ist es wohl besser für die Umwelt und das Klima.

Dadurch verlangsamt sich aber das Wachstum der Tiere sprich mehr Futter wird benötigt und z.b. Kühe stoßen mehr Methan aus.

3
@KampfKotze

Ich bin was die Thematik betrifft natürlich nicht top informiert und kann somit nicht fachlich argumentieren. Aber es geht ja darum, dass Veganer das Leid von Tieren so gut es geht minimieren wollen, aber beim Anbau von Gemüse werden trotzdem andere Tiere getötet. Deswegen befindet man sich in einem Teufelskreis. Und natürlich ist es besser mit Tieren würdevoll umzugehen und sie nicht zu Massenware zu machen! Früher, wo es (nicht)so war, hatte man keine Angst um den Klimawandel! Und ob nur 5 Kühe Gas ablassen oder 1000 Kühe Gas ablassen, darin liegt ein gewaltiger Unterschied! Und ist auch nicht mit dem Gewissen zu vereinbaren wenn die Kühe da mit Medikamenten vollgepackt werden und auch keine Entschuldigung dafür, dass eine Kuh noch umweltschädigender ist!

0
@Diamond1998

aber beim Anbau von Gemüse werden trotzdem andere Tiere getötet

Beim Anbau für Tierfutter werden aber definitiv viel mehr Tiere getötet plus das Tier, was am Ende verzehrt wird.

Und ist auch nicht mit dem Gewissen zu vereinbaren wenn die Kühe da mit Medikamenten vollgepackt werden und auch keine Entschuldigung dafür, dass eine Kuh noch umweltschädigender ist!

Deswegen sollte man keine Kühe essen.

2

Also wen du Leute statt in der Massentierhaltung auf einem richtigen Bauernhof arbeiten würden, dann würden die Leute nicht arbeitslos werden. Das Fleisch wäre deutlich teuerer aber auch qualitativer. Und den Tieren würde es gut gehen. Die Einschränkung der massehaltung würde sich natürlich positiv auf unsEuren Planeten auswirken. Auch auf unsere Gesundheit. Wir würden gutes Fleisch essen mehr Gemüse und andere Dinge.

1

Was möchtest Du wissen?