Würde es möglich sein einen süßwasserfisch zu einem salzwasser zu machen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß das es umgekehrt gemacht werden kann. Im Iran werden im Persischem Golf, Salzwasser Aquarium-fische gefangen. In großen Becken werden sie langsam an Süßwasser gewöhnt. Ist ein längerer Prozess. Aber am Ende braucht der Fisch eine viel niedrigere Salzkonzentration im Wasser als zuvor. Er wird zum Süßwasser Fisch gemacht. Dennoch muss ein Wenig Salz ins Aquarium gegeben werden. Ganz ohne gehts dann auch nicht. Aber ich hab diese Entwöhnungs Anlagen selbst gesehen. Und es geht bei einigen Salzwasser Arten. Aber auch nicht bei allen. Umgekehrt kann der Fisch in Brackwasser Qualität gewöhnt werden. Aber nicht komplett als Meereswasser.

Danke für den Stern ! Gruß...

0

Hi, hängt mit Osmose und Trinkverhalten zusammen. Meeresfische trinken Wasser, Süßwasserfische nicht. Die Zellflüssigkeit von Salzwasserfischen ist gegenüber dem Süßwasser hypertonisch (salzreicher), weshalb -Netto- immer Wasser in sie hineindiffundiert, sodaß, wie bei reifen Kirschen - wenns regnet, ihre Zellen platzen würden. Umgekehrt ist es bei Süßwasserfische. Ihre Zellen sind in Meereswasser hypotonisch (salzärmer) gegenüber dem Wasser, weshalb sie an Wasser verlieren und somit austrocknen. Wie die Salzgurken im Glas schrumpeln. Darum darf man auf See kein Meereswasser trinken. Man trocknet innerlich aus. Aber wie Phönix sagt, gibts unter bestimmten Voraussetzungen Ausnahmen. Gruß Osmond

Bei den meisten Arten geht das nicht, weil sie in ihrem Salzhaushalt an das jeweilige Milieu angepasst sind. Nierentätigkeit, Wasseraufnahme, Salzabgabe ... das kann man nicht wegtrainieren, so wie man den Menschen nicht daran gewöhnen könnte, in 20% CO2 zu überleben.

Bitte nicht verwechseln: Manche Arten können das von Haus aus!

Was möchtest Du wissen?