Würde es in einer bargeldlosen Welt noch einen Drogenmarkt geben?

13 Antworten

Auch in Schweden gibt es einen Drogenmarkt. Auch dort versorgen sich die Süchtigen, auch wenn sie nicht mit Bargeld zahlen.

Wie kommst du auf Schweden?

0
@Headspeach969

Hast du mal versucht dort mit Bargeld zu zahlen? Das besitzt dort keiner mehr. Aus diesem Grund fahre ich auch nie wieder nach Schweden.

2

Es werden auch schon jetzt Kryptowährungen auf dem Schwarzmarkt genutzt, das ist keineswegs unmöglich. Klar, der Markt wird sich verändern, vielleicht werden auch einige Kunden wegfallen und der Markt wird evtl. kleiner werden. Aber es gibt Wege.

Und die Gesetzeshüter schlafen nicht. Wer in einer bargeldlosen Welt die Nase vorn hat, bzw. wer die besseren IT Spezis hat, wird sich zeigen.

1
@Headspeach969

Ist das so? Wieso können dann schon heute Kryptowährungen für illegale Geschäfte genutzt werden? Du hast etwas naive Vorstellungen, wenn du wirklich denkst, dass mit dem Bargeld auch illegaler Handel verschwindet.

0
@mememe3

Weil der Drogenhandel heute noch größtenteils analog stattfindet, wäre es anders, würde viel mehr Geld in die Verfolgung von Kryptogeldströmen fließen. Nichst naiv, einfach Fakt.

1
@mememe3

Noch ist das so. Aber es wird eine Frage der Zeit sein, wer die beste IT Technik haben wird.

0
@mememe3

Hab nie gesagt, das ich glaube der illegale Handel würde verschwinden, nur das es mit der Zeit dem org. Verbrechen wohl zunehmend schwerer gemacht würde, das war alles.

0
@Headspeach969

Und du denkst nicht, dass dann auch von krimineller Seite viel mehr in dahineinfließen würde? Diese Seite wird sich auch weiterentwickeln, alles andere ist eine naive Annahme.

0
@mememe3

Und ich schrieb bereits, das es einen techn. Wettbewerb beider Seiten geben wird, ich weiß ehrlich nicht, was du von mir willst? Oder gehts dir bloß darum schlechte Vibes zu verbreiten?

0
@kapundkappa

Und ich halte es für eine naive Annahme, dass sämtliche Gesetzeshüter weltweit vorneliegen werden. Kriminelle entwickeln sich auch weiter.

0
@Headspeach969

Stell bitte keine Fragen, wenn du dir keine ehrlichen Antworten und Einschätzungen auf genau diese Fragen wünschst.

Würde es in einer bargeldlosen Welt noch einen Drogenmarkt geben?

Das war deine Frage; auf die bezog ich mich. An einer Diskussion habe ich dabei eigentlich kein Interesse, da ich nur meine Einschätzung abgeben wollte.

0
@Headspeach969

Ach ja: "Vibes" ist kein deutsches Wort. Wenn du auf Englisch schreiben willst, dann schreib bitte alles auf Englisch. Damit habe ich auch kein Problem, aber dieses "Denglisch" ist furchtbar und disqualifiziert einen in einer seriösen Diskussion.

0
@mememe3

Dann bist du hier bei der falschen Frage. Ich schreibe how i feel, i don't care...^^

0
@mememe3

Ja und bezeichnest dabei gerne andere als naiv. You really crossed a line buddy...

0
@Headspeach969

Please, I'm not your buddy and I don't have any interest in being friends with you. But, as you obviously prefer a conversation in English, I'll gladly comply.

I just think it's a naive assumption that drug trafficking would disappear if we no longer had cold cash. I don't think you're necessarily naive, I just think this idea is naive. And, if I recall correctly, you did specifically ask for other opinions - not for us to confirm yours.

Have your opinion - I just answered your question and gave you mine. You don't have to like it.

Have a nice day, "buddy"!

0
@mememe3

Naja, wenn Kriminelle dabei vernünftig werden sollten, sollen sie sich gerne weiter entwickeln. Es ist u.a. der Dummheit und der krankmachenden Drogen geschuldet, dass sich Kriminelle wenig bis gar nicht weiter entwickeln. Vielleicht bis du ja ein bisschen naiv, wenn du glaubst, Kriminelle würden sich weiter entwickeln.

0
@kapundkappa

Du scheinst ja viel mit Kriminellen zu tun haben, wenn du die so gut kennst ;)

Mal ehrlich, dir ist schon klar, dass es ganze kriminelle Netzwerke gibt, die ziemlich gut organisiert sind? Ich finde es etwas naiv, ernsthaft zu denken, Kriminelle wären alle dumm. Würden sie sich nicht weiterentwickeln, gäbe es keine Kriminalität mehr.

0
@mememe3
Würden sie sich nicht weiterentwickeln, gäbe es keine Kriminalität mehr.

Falsch. Es müsste heißen: Würden sie sich weiter entwickeln, gäbe es keine Kriminalität mehr.

Ergo sind sie zu dumm, um sich weiter zu entwickeln.

0
@kapundkappa
 Würden sie sich weiter entwickeln, gäbe es keine Kriminalität mehr.

Was ist das denn für eine blödsinnige These? Du kannst doch Intelligenz nicht anhand von krimineller Betätigung festmachen.

0
@mememe3

Intelligenz beinhaltet auch Vernunft. Und da sich Kriminelle selten dazu hingeben, vernünftig zu werden, werden sie verfolgt und bestraft.

0
@kapundkappa

Du verwechselst da aber etwas ganz gewaltig... Kriminell oder nicht kriminell zu sein hat nichts mit Intelligenz zu tun.

0
@kapundkappa

Eher mit Moralvorstellungen und Hemmschwellen. Und um erfolgreich kriminell zu sein, muss man teilweise durchaus intelligent sein. Klar, auf den austauschbaren Dealer trifft das nicht unbedingt zu. Aber der ist es ja auch nicht, der massiv von Kriminalität profitiert.

0
@mememe3

Intelligenz bis zur letzten Konsequenz gedacht, beinhaltet positive Moralvorstellungen und keine Hemmschwellen, diese auch positiv ein zu setzen.

Wer profitiert denn massiv von Kriminalität?

0
@kapundkappa

Sorry, aber ich bin hier raus, wenn du dir deine Welt so zurechtlegst und Wörter so definierst, wie es dir passt.

Aber wer massiv von Kriminalität profitiert? Kriminelle, die dadurch Reichtum erlangen.

0

Das würde man auf andere anonyme Methoden ausweichen. Entweder modern mit crypto Währungen oder altmodisch mit Gold. Oder was anderem. Irgendwas fällt einem zum tauschen schon ein. Das macht es halt nur komplizierter. Oder man deklariert die Drogen offiziell als was ändern und behauptet man würde Gewürze verkaufen. Dann findet die Geldwäsche eben direkt beim Verkauf statt und nicht erst später.

Aber wenn alles digital ist, ist die Möglichkeit der Nachverfolgung also der Überwachung um ein vielfaches höher, als das gute alte "Hand to Hand dealing". Und mit der Zeit verbessern sich auch ihre Methoden der Polizei, die schlafen ja nicht, sondern satteln im Prinzip genauso um wie das organisisrte Verbrechen. Wer in einer Bargeldlosen Welt die Nase vorn hat, ist daher schwer zu sagen. Kommt wohl drauf an , wer die besseren IT Spezis hat bzw. wer mehr bezahlt.

0
@Headspeach969
mit der Zeit verbessern sich auch ihre Methoden der Polizei

Die Methoden der Polizei verbessern sich schon lange. Die der Kriminellen auch. Du kannst davon ausgehen, dass es so weitergeht.

0
@mememe3

Die Polizei kann immer nur reagieren, das versetzt sie in eine nachteilige Position und die Ganoven in eine vorteilige. Je perfekter ein System ist, desto länger die Kuh gemolken werden kann.

0

Dann würde der weltweit abnehmen, weil nur noch in Naturalien oder anderen Wertgegenständen bezahlt werden könnte. Der Gedanke ist also naheliegend und wird auch von offizieller Seite diskutiert.

Es würde komplizierter werden, wegen des einzutauschenden Gegenwertes.

Was möchtest Du wissen?