Würde es ein Notar Beglaubigen `?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist möglich, das sich ein Notar oder Anwalt findet, der das bestätigen würde. Letzendlich ist dieser Vertrag aber nichtig. Du kannst mit keinem Vertrag einer Person verbieten, etwas "normales" zu tun. Die Strafe müsste die Person dann nicht rechtswirksam bezahlen.

Das ist eine ganz normale, Vertragsstrafe bewehrte Vereinbarung. Nichtigkeitsgründe sehe ich nicht, sofern der Verpflichtete volljährig ist.

Klar würde ein Notar das beglaubigen. Mit einer Beglaubigung wird in diesem Fall nur bestätigt, daß die Unterschrift vom Unterschreibenden stammt. Wirksamkeitsvoraussetzung ist die Beglaubigung nicht.

Ob so etwas -bei aller guten Absicht- sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Prinzipiell kann man alle möglichen Verträge schließen und braucht weder Anwalt noch Notar dazu.

On dein Thema vertraglich regelbar ist musst Du dem Gesetz entnehmen. Wenn es nicht erlaubt ist, dann hilft auch Anwalt oder notar nicht. Ist es erlaubt dann geht es auch ohne.

Nein. Sowas würde ein Notar wohl nicht beglaubigen.Und es scheint ja nur einen Vertragspartner zu geben?

nein, so etwas gibt es nicht.

Was möchtest Du wissen?