Würde ein WLAN-Repeater gegen Lagspikes helfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Repeater erhöhen den Ping eher, als ihn zu verringern.

Rate regelmäßig von Repeatern ab. Die sind nur in seltenen Fällen sinnvoller als bspw. DLan.

Für dich würde es sich anbieten, einfach ein flaches Lankabel zu verlegen. Passen unter den meisten Türschlitzen durch und wenn man noch einen Kabelkanal verbaut, fallen die gar nicht auf. Aber man hat weder Bandbreitenschwankungen noch Lagspikes.

Das Problem ist aber, dass ich nicht auf Kabel setzen will weil ich einfach keine Lust habe so viel Aufwand zu leisten.

0
@ExDe707

Ein Lankabel wäre eine einmalige Investition. Da hast du einmal den Aufwand, dann aber Ruhe. Wenn du versuchst, mit wenig Aufwand das Problem zu umgehen, wirst du dich immer wieder mit dem Thema auseinandersetzen müssen, weil immer wieder etwas nicht funktioniert.

Wlan und Dlan sind relativ unzuverlässig und sehr störungsanfällig. Aber gut, ist deine Entscheidung.

Ein Techniker wird dir im Übrigen nichts bringen, außer einer Pauschalgebühr.

1
@DerDudude

Danke für die Antwort. Die Idee mit den Flachkabeln ist auch nicht schlecht. Hattest du bisher vorerfahrungen/ Benutzt du gerade LAN-Kabel?

0
@ExDe707

Aktuell sitze ich an meinem Laptop auf meinem Sofa und surfe nur im Internet. Da ist es egal, wenn es mal zu Pingspikes kommt.

An meinem PC, mit dem ich auch Shooter etc. spiele, bin ich mit Lankabel angebunden. Das Kabel ist unter meinem Schreibtisch unter der Fensterbank am Sofa vorbei zum Router verlegt und somit unsichtbar.

Empfehle auch immer wieder Lankabel, weil ich mich selbst in meinen Anfängen immer mit Wlan, überteuerten Wlansticks und keinem Wissen herumschlagen musste. Das ging so lange, bis ich die Faxen dicke von den ständigen Abbrüchen hatte und mich mal drum gekümmert habe, mir da Wissen anzueignen. Seitdem habe ich ein deutlich gesünderes Nutzungsverhalten mit meinem PC.

0

Wenn das wirklich nur diese 8 Meter und eine Decke sind, wird wohl auch ein Repeater nicht helfen, das Signal wird einfach so stark von etwas gestört. Bei nur 8 Metern dürfte es kein Problem sein, ein LAN-Kabel durch die Decke/Boden zu ziehen?
Ansonsten DLAN ausprobieren. Allerdings ist nur LAN etwas, wobei du dir sehr sicher sein kannst, dass es reibungslos funktioniert

Monatelang Fehler suchen, Fragen schreiben, verschiedenes ausprobiere ist weniger Aufwand als einmal ein Kabel zu verlegen?

Wenigstens testen würde ich es.

Sonst kannst einen besseren Router mit 2 Frequenzen probieren.

Naheliegend ist, daß ein Nachbar deine WLAN-Frequenz auch benutzt. Dann wird ein Repeater nicht wirklich helfen. Stattdessen im Router einen unbenutzten Kanal einstellen.

Ich bin ständig mit den bestmöglichen Kanal verbunden, alle anderen Kanäle sind nur noch schlimmer.

0

Was möchtest Du wissen?