Würde ein Bunker schützen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In 50 Kilometern Entfernung wäre es dir auch in einem normalen Keller möglich zu überleben. Ob du Folgen durch Fallout zu befürchten hast kommt ganz auf die Windstärke und Windrichtung und die Explosionsart der Bombe an. Und ob du mehrere Jahre dort leben kannst kommt auf deine Vorräte etc. an.

Hier kannst du dir die Folgen einer Explosion berechnen lassen.
http://nuclearsecrecy.com/nukemap/

P.S. Es wäre auch kein mehrjähriger Aufenthalt im Bunker erfrorderlich.
Der Siebenerregel zufolge ist nach etwa zwei Wochen die Strahlung aller freigesetzten Nuklide des Fallouts so weit abgesunken, dass man den Schutzraum wieder für mehrere Stunden verlassen kann.

0

Ein Stahlbunker allein würde wohl nicht reichen, man brauch schon einiges an Masse in Form von Beton. Wenn der aber ausreichend gesichert ist und entsprechend ausgebaut könnte man darain einige Jahre überleben.

Theoretisch sicherlich, aber um entsprechenden Ausbau, dabei v.a. Wasser-, Strom- und Frischluftzufuhr zu gewährleisten, reicht's bei normalen Leuten wohl kaum.  

0

ein paar Monate vielleicht, aber das nützt dir dann auch nichts

Was möchtest Du wissen?