Würde ein asperger Autist in einer Beziehung mit einem Borderliner klarkommen bzw. kann das funktioniere?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Genauso gut oder schlecht, wie jeder andere Mensch auch.

Das ist unmöglich anders zu beantworten.

Auch wenn ein Mensch eine Diagnose hat, steckt da noch viel mehr hinter.

Ich hasse es auch, wenn Menschen von Autisten sprechen. Das impliziert, dass der Autismus viel bedeutender ist, als der Mensch, der er ja auch ist!

Menschen sind ganz unterschiedlich auch mit verschiedenen Krankheitsbildern.

Es kann sein, dass Heinrich, Diagnose Autismus-Spekturmsstörung mit Ursula, Diagnose Borderline eine wunderbare Ehe führen kann.

Mit Irmhild, ebenfalls mit der Diagnose Borderline nur eine kurze Beziehung führen konnte, weil es aus anderen Gründen nicht passte.

Was ich mir persönlich gut vorstellen kann ist, dass zwei Menschen mit Problemen sich gut ergänzen können bzw sich gegenseitig viel mehr verzeihen können.

Ein Mensch, der selbst eine schwere Phase durchgemacht hat oder sogar sein lebenslang immer wieder unter "Ausrastern" leidet, kann eher nachvollziehen, wenn jemand anderes "ausrastet". Dieses Verständnis kann dann eventuell dazu führen, dass man es dem Partner schneller verzeiht.

Aber wie gesagt, dass ist nur eine wilde Theorie von mir und ich denke auch das ist von Mensch zu Mensch anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In allererster Linie möchten Menschen mit verschiedenen Symptomen oder Syndromen selbst als Menschen bezeichnet und oder auch beachtet werden.

Mit direkten medizinischen Details würde ich eben nicht klarkommen, weil ich mich damit auch nicht ansatzweise auskenne. Ich würde mir also etwas anmaßen, von dem ich nichts weiß - Eine Sache, die niemals funktioniert.

Aber eines ist fakt - Liebe ist kein Hindernis. Auch wenn jeder einzelne Beteiligte medizinisch, vielleicht lebenslang und täglich, überwacht werden muß.

In alphabetischer Reihenfolge: "Autismus" ist keine Krankheit. "Borderline" ist keine Krankheit. 

Das Alphabet von hinten aufgezogen, also bei "Z" angefangen: Jede Erscheinung eines gewissen Grades/ Bildes/ einer Erkrankung wmgl./ usw. etc. usw. hat verschiedene Auswirkungen, gewisse "Züge" sozusagen.

.......umständlicher konnte ich es leider nicht ausdrücken.

Aber die Menschen, die sich mit diesen Problemen dieser Menschen befassen und selbst auch wissen und begreifen, daß sie nur Menschen sind, die sind in der Lage Menschen wirklich zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch gesunde Menschen wissen am Beginn einer Beziehung nicht, ob sie miteinander klarkommen bzw. ob die Beziehung funktionieren wird.
Mit euren Diagnosen sind die Herausforderungen in einer Beziehung größer, denn die Reibungseffekte sind stärker, da jede/r noch individueller auf Konflikte reagiert.
Die Verleibtheit muss schon sehr groß sein, dass man/frau sich auf eine Beziehung einlässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es ausprobieren denn es kommt drauf an wie stark die Krankheit ausgeprägt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nie sagen ob eine Beziehung funktioniert. Unter den gegebenen Umständen, stelle ich es mir sehr schwierig vor aber das bedeutet nicht, dass es grundsätzlich nicht funktionieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo fibo123,

vielleicht sogar besser, als manch andere mit ihren Beziehungen klarkommen! Kaum zu glauben, gell? Aber: diese beiden wissen um ihre Erkrankung, kennen die Symptome und wissen im Grunde besser, auf was sie sich einlassen als andere ;-)

Jeder Mensch hat irgendeine Narbe in seine Psyche. Aber nicht jeder weiß so genau darüber Bescheid, wie diejenigen mit einer Diagnose. So gesehen sind Beziehungen immer ein Risiko, ob man klarkommt oder nicht.

'Probieren geht über Studieren'. Scheitern ist nicht schlimm, es nicht versucht zu haben, ist schlimm.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So eine Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Das ist nicht abhängig vom Erkrankungsbild sondern vom Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ein Chemiker mit einer Fluglotsin klarkommen? Behinderte Menschen haben den vollen Anspruch auf Selbstständigkeit. Probieren geht über Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie sich lange genug kennen, warum nicht. Schließlich funktionieren viele andere Beziehungen sog. normaler Menschen auch nicht. Die beiden wissen jedenfalls von ihren Defekten, was man von vielen anderen nicht sagen kann.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?