Würde durch die Legalisierung von Cannabis die Droge teurer werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kann man nicht genau sagen. Ausserdem: meist kriegt man auf dem schwarzmarkt eher 0.7g für 10€, da wird oft betrogen. Und ja, man würde garantiert steuern zahlen - aber dafür bekommt man auch qualitativ hochwertiges cannabis, und nicht so einen rotz wie er oft auf dem deutschen schwarzmarkt verkauft wird. Kommt eben drauf an nach welchem vorbild das in Deutschland passieren wird - so dämlich wie die politiker sind hier in DE werden die sich das US Amerikanische vorbild annehmen - das problem ist nur dass es in den USA durch den hohen preis von 15$+/- pro gramm immernoch einen schwarzmarkt gibt, auf dem man zwar meist schlechtere qualität aber dafür billiger bekommt. Uruguay wäre ein gutes vorbild - mit einem preis von umgerechnet 0.69€ pro gramm gibt es sogut wie keinen cannabis-schwarzmarkt mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arnold23
05.11.2015, 22:36

Ich bekomme für 50€ sechs Gramm

0
Kommentar von tony5689
05.11.2015, 22:40

Ich auch. Aber die leute die von mir was bekommen kriegen 0.7er kurs ;) Das ding ist nur das die qualität unbekannt und meist eher schlecht ist. Auch wenn man gut high wird - wenn du mal in hollang richtiges gras aus nem coffeshop geraucht hast dann weisst du was qualität ist! Dagegen ist der kram aus DE nichts...

0

das kommt ganz auf die zusatzsteuer an.

ohne die branntweinsteure gäbe es z.b. die flasche vodka für unter 2 euro. das gramm gras wäre bestimmt auch nicht teurer.

man wird die hanf-steuer so ansetzen, dass sie so hoch wie möglich ist, ohne die leute wieder auf den schwarzmarkt zu treiben. wenn ich illegal für unter 10 euro ein gram bekomme, zahle ich keine 20 euro im laden. um die 5 euro pro gramm scheinen mir realistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee ich denke Cannabis würde dann trotzdem noch um die 10Euro pro Gramm kosten oder sogar weniger.... War letztens in Amsterdamm und da kostet das Gramm schon 13-15Euro aber Holland nimmt sich eine Menge Steuern und hat auch mehr Mehrwertsteuern als in Deutschland..... die investieren ja auch mehr in Sozialgelder und ähnliches also wäre das in Deutschland günstiger als dort.... ca. 10€ oder günstiger würde ich schätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brentano83
09.11.2015, 18:16

Dann warst du aber in einem teuren shop, wohl direkt in Amsterdam und dann einen bulldog ähnlichen shop..?! Das sind rein kommerzielle auf Gewinn orientierte shops.. In den Niederlande bekommt man auch durchaus gutes gras wie auch hash bereits ab 5-6€! (Aufwärts) .... Im "richtigen" shop bekommt man sowas wie Tempelballs bereits ab 8€, oder gutes whitewidow für 7€.... Einen shop der Preise über 12€ hat, würde ich nicht besuchen, außer es ist shatter oder der gleichen..... Ansonsten kauft man einfach nur "unnötig" teures zeug ;-) 

0

nein denke nicht, wenn legal produziert werden kann kommt der risiko faktor weg und in produktion kostes es wenn man professionelle riesige plantagen machen kann sicher max. 1,50€ pro gramm...

dann einen aufschlag von der produktionsfirma steuern vom staat etc und der preis wäre so 8-10€ schätze ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt ganz von der Besteuerung ab. Wenn Cannabis wie ein normales Lebensmittel besteuert werden würde, dann würde der Preis sozusagen in den Keller gehen, denn die Cannabispflanze ist leicht anzubauen und braucht kaum Pflege. Wenn der Staat es aber stark besteuert, wovon auszugehen wäre, dann könnte der Preis sogar steigen. Dies ist aber eher unwahrscheinlich weil im Falle einer Legalisierung würde der Staat ja den Schwarzmarkt unterbinden wollen. Wenn der Staat dann Cannabis so stark besteuern würde dass das Gramm zb 15 Euro kostet, dann würde der Schwarzmarkt weiter bestehen bleiben und das wäre ja nicht im Interesse des Staates. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ansonsten könnte man genauso gut illegal belassen.

Denn ein Hauptgrund für die Legalisierung ist die Zerstörung des Schwarzmarktes, dies kann man nur erreichen wenn man zu den selben Konditionen besseren Stoff liefert. Das Staatlich angebaute wird sauber sein (ohne Streckmittel) und dennoch nicht teurer weil sonst gehen die meisten Konsumenten einfach zu ihrem Dealer.

Was ich mir aber gut vorstellen kann, ist das es ähnlich wie in Amsterdam verschiedene Sorten gibt die auch unterschiedlichen Preisklassen liegt. Also das es evtl. für 5 Euro schon ein Gramm vom schlechtesten gibt und man dafür vom besten 20 Euro für das Gramm zahlt oder so ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uruguay hat vor Kurzem Cannabis legalisiert. Cannabis wird dort künftig über Apotheken verkauft. Der Preis soll staatlichen Angaben zufolge zwischen 1 und 2 € liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?