Würde dieses Freigehege für 3 Meerschweinchen reichen?

 - (Tiere, Haustiere, Garten)

4 Antworten

Meine größte Sorge hierbei sind die breiten Gitter. Da kommen Fressfeinde, bspw. Marder, mit Leichtigkeit durch und die Meerschweinchen werden keinerlei Möglichkeiten haben abzuhauen.

Das müsstet ihr nochmal mit einem geeigneten Gitter umwickeln und genügend befestigen.

Da würdet ihr vermutlich mehr Geld ausgeben müssen, als von vornherein ein gescheites Gehege selber zu bauen.

Wie gesagt haben wir bereits ein Gehege im Garten stehen. Dort wurde ein Durchbuddelschutz aus Beton gezogen und es war geplant alle zusammen zu halten. Dies wäre auch gegangen wenn mein Mann sich nicht von unsere Tochter um den kleinen Finger gewickelt lassen hätte. Wahrscheinlich würde es jetzt auch noch reichen... die 4 Zwergkaninchen entdeckt man noch nicht mal im Gehege so groß ist es. Dort stehen aktuell 2 größere Häuschen drin und hat auch eine obere Ebene. Das Gehege wollen wir im Frühjahr ausbauen damit die Meerschweinchen dazu können und wir alle zusammen haben. Allerdings ist es mit dem Durchbuddelschutz nicht schnell gemacht und wir wollen das deswegen fachmännisch machen lassen. Handwerker ist bereits informiert.

Deshalb die Notlösung. Über Nacht sind nur die Zwergkaninchen aktuell draußen. Das ist 100% sicher. Allerdings gehen sie auch über den Winter rein und bekommen ein eigenes Zimmer zurecht gemacht.

Ich hab gestern bereits dem Tierschutzverein ein Bild von diesem Gehege geschickt und nach Empfehlungen gefragt. Heute kam die Antwort, dass dies so gehen würde und wir die 3 Meerschweinchen auch theroretisch zu den Zwergkaninchen ins Gehege tun könnten.

0
@Maxxam2015

Trotzdem können Ratten, Mäuse, das Wiesel und sogar Marder zwischen diesen Gitterstäben hindurch. Da nützt auch kein Fundament!

1
@Maxxam2015

Ich kann nur von persönlichen Erfahrungen mit solchen Käfigen im Bekanntenkreis sprechen und dort wurden schon vermehrt Tiere gerissen, weil Fressfeinde durch die Gitter passten.

Wenn ihr das neue Gehege erst nächstes Jahr vergrößern wollt, dann würde ich trotzdem empfehlen den Käfig mit einem verzinkten Volierendraht (maximal 2x2cm)zu umwickeln. Vielleicht findet ihr auf Ebay billige Drähte.

Ich jedenfalls könnte nicht beruhigt schlafen, bei uns in der Gegend sind allerdings auch jede Menge Marder unterwegs.

1
@KitSophoneee

Wir wohnen zwar Feld-/Waldrandlage aber hier sind auf Rehe, Wildschweine und Singvögel keine Wildtiere. Zudem ist unser Grundstück mit einer hohen Mauer (2.50m) umschlossen. Da kommen ungebetene Gäste nicht so schnell rein.

Nächstes Jahr bzw. im Herbst steht eine Erweiterung des Gartens an (Nachbargrundstück dazu gekauft) und dementsprechend planen wir aktuell ob das Gehege dort stehen bleibt wo es aktuell steht oder wir es an einer anderen Stelle bauen.

Die Meerschweinchen sind aktuell über Nacht im Haus drin (die Zwergkaninchen letzte Nacht wegen Unwetter auch) und kommen nur tagsüber raus und da ist immer einer da. Ich arbeite aktuell von zuhause im Homeoffice.

0

Wenn deine Meeries / Kaninchen durchgehend draussen leben (nachts/und tags) würde ich dir etwas selber bauen empfehlen. die gehege aus dem Internet haben sowas kaum, da das Holz meist auch kein Massivholz ist.Wie ich dich verstanden hab, möchtest du das gehege mit dem, wo deine Meeris jetzt leben verbinden, oder?

Marder können sich aber durch solche Gitter meisst durchbeißen. Vielleicht machst du ein Tor rein zur verbindung und schließt dies nachts ab, und lässt sie nur Tagsüber raus. Ich kann das jetzt aber auch schlecht sagen, weil ich nicht weiß wie dein jetziges Gehege aussieht😬

LG

Wir haben bereits ein massives Gehege mit angrenzenden Häuschen von den Vorgängerkaninchen im Garten. Das werden wir auch vergrößern. Allerdings bekommen wir auf die schnelle keine Handwerker und uns fehlt zum einen die Zeit und auch die Erfahrung mit Betongießen (Unterbuddelschutz). Deshalb sind aktuell nur die Kaninchen im Gehege und die Meerschweinchen haben wir unter Aufsicht in einem provisorischen "Gehege" im Garten. Das ist aber nicht gerade Ausbruchsicher. Ohne Aufsicht bleiben nur die Zwergkaninchen draußen und selbst da achten wir aufs Wetter. Heute Abend kommen sie auch rein, da wir eine Unwetterwarnung haben.

2

Um sie dauerhaft ohne das du daneben stehst nein! Da passt jeder fressfeind durch und ich bezweifel auch stark das das Gehege mind. 2x1m groß ist. Kleiner sollte es für die Meerschweinchen nicht sein (wenn es 3 kastrierte jungs sind sogar nicht unter 3qm) und dazu von allen 6 Seiten auch gesichert.

Beim Kaninchen Gehege gilt was die Sicherung angeht das selbe

Woher ich das weiß:Hobby – Seit 11 J. Halterin mit immer wieder notfellchen Aufnahme

Das Kaninchengehege ist kein Thema. Das ist sicher und aktuell auch groß genug für die 4. Die verlieren sich aktuell eher da drin. Mit Kaninchen kennen wir uns aus. Unsere letzten sind letztes Jahr mit 12 & 12,5 gestorben.

Wir wollen im Frühjahr bevor die Saison wieder los geht dieses Gehege (steht fest auf einem Platz) vergrößern. Das bekommen wir aktuell einfach zeitlich nicht hin und auch bekommen wir so schnell keinen Handwerker um das Fundament im Boden zu verlängern.

Es soll einfach ein Übergangslösung sein. Die Meerschweinchen vom Nachbarn waren in so einem schlechten Zustand, dass wir erstmal beim Tierarzt waren und bereits knapp 200,-€ Tierarztrechnung haben.

0
@Maxxam2015

Auch als Übergangslösung muss das Gehege wenn sie da ohne Aufsicht drin sein sollen rumdun gesichert sein + ausreichend Platz bieten.

1

Die Gehege sind immer zu klein, da werdet ihr anbauen müssen, wenn ihr noch Häuser, Unterstände, Näpfe etc rein packt, im jetzigen Zustand passt das vorne und hinten nicht.

Die Zwerkaninchen haben genug Platz und das ist auch abgesegnet vom Tierheim. Die meinten sogar, dass wir die Meerschweinchen dort mit reinsetzen können.

Die Meerschweinchen brauchen laut Tierheim ca. 1qm pro Tier und das bekommt man mit diesem Gehege vorübergehend hin.

1
@Maxxam2015

Weil es von vorne bis hinten nicht passen wird ganz einfach.

Sorry, aber wenn dann macht man es gleich richtig und holt später die Tiere dazu, oder man lässt es bleiben.

Meerschweinchen benötigen Platz und nicht nur irgendein Mindestmaß, wenn es zwischen den beiden knallen wird, werdet ihr das noch früh genug mitbekommen. Die brauchen Häuser, Unterstände und andere Verstecke und das passt überhaupt nicht in das komische Gehege rein 🤷‍♀️

1
@xXKatastrofeeXx

Wenn du nicht weiß warum wir die Meerschweinchen genommen haben dann sollte man lieber still sein.

Hab dem Tierheim das Foto mit dem Link bereits gestern geschickt und eben kam das Ok für das Gehege für die Meerschweinchen.

0
@Maxxam2015

Mir ist es völlig wumms wieso und weshalb ihr die Tiere genommen habt, Fakt ist das es nicht passt geschweige passen wird, so einfach ist die Sache, anstatt nun bockig drauf zu reagieren solltest du selbst eigenständig den Kopf einschalten.

Vergleich Kaninchen nicht mit Meerschweinchen, das sind völlig unterschiedliche Tiere.

Guck im Netz nach vernünftigen Gehegen die andere für draußen haben und orientiert euch da dran.

1
@xXKatastrofeeXx

Andere? Die haben einfach paar Gitter und fertig.

Diskutiere auch nicht rum. Der Tierschutzverein hat sein ok gegeben und nur das zählt.

2
@Maxxam2015

Die sind ungeeignet, wie oft denn noch? Es ist und bleibt zu klein und ist auch nicht sicher genug - Himmel noch eins.

Wenn du verletzte oder gar tote Tiere haben möchtest dann zieh deinen Dickkopf durch aber dann jammere später nicht herum, da zieht auch der Spruch nicht "Vorher ist auch nichts passiert"

Ich wage mal zu bezweifeln das die Person die dich beraten hat wirklich Plan gehabt hat von dem was sie dir da aufgetischt hat.

0

Was möchtest Du wissen?