Würde die Krankenkasse die kompletten kosten für eine neue Matratze übernehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso sollte die Krankenkasse das tun? Für deine Möbel bist du selbst zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mac120 28.09.2016, 09:55

Wenn du auch mal Rückproblem hast werde ich dich noch einmal darauf ansprechen 

0
GoodFella2306 28.09.2016, 09:56
@Mac120

Das hättest du vielleicht dazu schreiben sollen. Wie soll man auf unvollständige Fragen eine vollständige Antwort geben?

Dafür benötigst du ein Attest vom Arzt, welches dir bestätigt dass du eine spezielle Matratze brauchst.

0

Ja, Nein,  kommt drauf an. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mac120 28.09.2016, 14:51

Welche Kriterien aus einer Bescheinigung von Orthopäden benötige ich sonst noch?

0
Rheinflip 29.09.2016, 06:57
@Mac120

In der Obigen Frage steht nichts von Attest,  Orthopäde  oä..Da steht nur ein Satz, völlig ohne Erklärung.  

0

Frag zunächst Deinen Arzt nach einem entsprechenden Rezept und dann die KK.

Im Regelfall trägt die KK die Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
duckman 28.09.2016, 09:57

Hä? Hast du dir die Frage überhaupt durchgelesen

0
joheipo 28.09.2016, 10:01
@duckman

Aber ja.

Der Fragesteller wird sicherlich nicht nach Kostenübernahme durch die KK gefragt haben, wenn er ein neues Möbelstück braucht, sondern weil er vermutlich eine spezielle Matratze braucht.

In meiner Familie hatten wir so einen Fall. Die AOK hat die annähernd 1500 Euro ohne zu murren übernommen.

0

nein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mac120 28.09.2016, 10:01

Danke Philomenno, Áber auch nicht 50% ?

0

nein leider nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?