Würde die AfD bei Neuwahlen schwächer oder stärker abschneiden?

18 Antworten

Ich könnte mir vorstellen, daß so manche "Protestwähler" ihre Stimme bei Neuwahlen nicht der AfD geben. Aus zwei Gründen:

Sie haben ihrem "Protest" bereits Ausdruck verliehen. Das halten sie bei Neuwahlen möglicherweise nicht mehr für nötig.

Ein zweistelliges Ergebnis der AfD haben sie nicht gewollt.

Ich denke momentan schlechter. Zum einen machen die akut nicht gerade einen stabilen Eindruck und zum anderen könnte ich mir vorstellen, dass ein paar Nicht-Wähler doch zur Nachwahl gehen würden um den Einfluss der AfD zu reduzieren, nachdem sie jetzt gesehen haben wie viel % die AfD bekommen hat.

Ich tippe aber eher auf vorgezogene Neuwahlen in 2-3 Jahren wenn eine Jamaika Koalition zustande kommt.

Nach dem Gerangel nur 2 Tage nach der Wahl, wird sich wohl so mancher überlegen, ob er richtig gewählt. hat.

Deshalb denke ich, das bei Neuwahlen, sagen wir mal so in 2 - 3 Monaten die AfD um einiges schlechter abschneiden. 

Wer davon profitieren würde, wage ich aber nicht vorher zu sagen.

Was möchtest Du wissen?