Würde die AFD bei der nächsten Bundeswahl die Regierung bilden können, was und wie würde sich in Deutschland ändern?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 11 Abstimmungen

Etwas würde sich ändern, weil endlich jemand regiert, der weiß was zu tun ist. 27%
Ich habe keine Ahnung was die überhaupt wollen... 18%
Es würde sich viel ändern, weil die AFD die richtige Partei zur "rechten" Zeit ist. 18%
Nichts würde sich ändern, da alle Politiker nur ihr Eigen im Sinn haben. 18%
Deutschland wird sich radikalisieren, aus der EU austreten, DM einführen und die Grenzen schließen. 9%
Nichts würde sich ändern, weil die Regierung nichts auf die Reihe bekommen würde. 9%
Etwas würde sich ändern, weil die Menschen vor dem Machteinfluß der AFD Angst bekommen werden. 0%

20 Antworten

Ich habe keine Ahnung was die überhaupt wollen...

... aber egal:

Denkzettel - (Deutschland, Politik, afd)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Auswahl ist echt kurios, da passt für mich überhaupt nichts... Klar, kaum jemand (vor allen Dingen deren Wähler) wissen genau, was die AfD vor hat und wahrscheinlich würden dann massenhaft Leute aus Deutschland auswandern, wäre auch sofort dabei...

Andererseits ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass die AfD bei der nächsten Bundestagswahl die Regierung bilden würde. Erstens gibt es keine Partei (außer der NPD), die mit der AfD eine Koalition eingehen würden und zweitens gibt es in Deutschland garantiert nicht so viele Protestwähler...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ETechnikerfx 19.09.2016, 13:28

Na ich hätte als Auswahl auch nur "Nichts", "Etwas" oder "Alles" abstimmen lassen können, war mir aber zu öde. Danke für deine Antwort.

0
schwarzwaldkarl 19.09.2016, 13:34
@ETechnikerfx

Tatsache ist halt, dass die AfD nicht regierungsfähig ist und sie blubbern halt nur nach was an deutschen Stammtischen geredet wird... Die Stammtischbrüder fühlen sich natürlich bestätigt, aber noch sind die normaldenkenden Bundesbürger in der Mehrzahl... 

9

Mal abgesehen davon, dass so etwas nie niemals passieren würde denke ich, dass sich nicht allzu viel ändern sollte, da auch die AfD den Gepflogenheiten der Wirtschaft und der Lobbyisten untergeordnet ist. Ein Austritt aus der EU und die Wiedereinführung der DM würde den finanziellen Ruin der Bundesrepublik bedeuten. Wir sind schon zu tief in diesem System drin, was teilweise auch gar nicht so schlecht ist.

Ich kann keine der Antworten auswählen, da sie nicht meiner Meinung entsprechen aber es wäre wohl im entferntesten Sinne das Erste und Zweite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anthracis 19.09.2016, 21:14

dass so etwas nie niemals passieren würde

Sag' niemals "nie".

da auch die AfD den Gepflogenheiten der Wirtschaft und der Lobbyisten untergeordnet ist

Höchstwahrscheinlich müsste die AfD-Führung dann einsehen, dass sie die Macht des Kapitals unterschätzt hat, ja.

Ein Austritt aus der EU und die Wiedereinführung der DM würde den finanziellen Ruin der Bundesrepublik bedeuten.

Nope.

Erstens ist nicht von einer Wiedereinführung der DM die Rede, sondern von einer Wirtschaftsallianz mit den nordeuropäischen Ländern. Die dann eingesetzte Währung wurde schon mal politisch diskutiert. Es gäbe dann eine Einteilung zwischen "Nord-" und "Süd-Euro".
Zweitens bedeutete das nicht zwingend einen Bankrott der BRD. Dies würde zu einem Ausgleich der Handelsbilanz führen, da deutsche Exporte viel teurer würden als sie es jetzt sind. Im Gegenzug würden dafür die Löhne steigen und die Abhängigkeit Südeuropas von deutschen Exporten gebrochen. Zudem würde der völlig unsinnige Massenexport in die USA, von dem wir eh nix haben (die Amis bezahlen nicht mit Gütern, sondern mit Dollars) auf ein gesundes Maß geschrumpft werden. Dieser idiotische Exportweltmeister-Film, den unsere Politclowns seit Jahrzehnten fahren, ist es nämlich, der das Gefüge der EU bedroht und den Sozialabbau in DL beschleunigt. Und was besagter Film mit der Griechenland-Pleite zu tun hat, kannst du ja mal nachlesen, wenn du möchtest. Ausführen möchte ich das nicht, würde den Rahmen sprengen.

0
randomhuman 19.09.2016, 21:18
@Anthracis

Ich habe in meinem letzten Absatz nur Stellung zu den vorgefertigten Positionen oben in der Frage gemacht. Es ist mir natürlich bewusst, dass die AfD das so nicht in ihrem Programm drin stehen hat. Danke für den Hinweise aber das war eben nicht meine Intention. Über deine aufgeführten Punkte bin im Allgemeinen zu wenig informiert, um dazu Stellung beziehen zu können.

0
ETechnikerfx 20.09.2016, 09:16
@Anthracis
Im Gegenzug würden dafür die Löhne steigen 

Das kann nur jemand glauben, der nicht begreift wie die Welt ist.

1
don2016 19.09.2016, 23:22

@randomhuman...die Fragen mit/über die AFDioten werden immer verrückter...mammamia...rette sich, wer kann...liebe Grüße

1
ETechnikerfx 20.09.2016, 09:15
@don2016

Die Antworten aber auch. Sie wissen es anscheinend besser. Wie soll ein öffentlicher Diskurs über die nationalistischen Tendenzen Deutschlands denn überhaupt stattfinden, wenn jede der versucht darüber Informationen zu bekommen gleich in eine minderintelligente Ecke, rechtssympatisierender Anhänger geschoben wird. Stellen sie doch einmal eine intelligente, nicht belastete Frage zu dem Thema, ich wäre ihnen dankbar. Aber vorsicht, irgendwo sitzt ein Mensch, der ihre Frage sicherlich nicht so versteht wie sie gemeint war.

0
Deutschland wird sich radikalisieren, aus der EU austreten, DM einführen und die Grenzen schließen.

Und dann geht die Wirtschaft bergab, Millionen von Menschen werden arbeitslos und da die AFD so gerne die Sozialabgaben noch viel weiter senken will, leben dann locker die Hälfte der Menschen in Deutschland in Armut. 

Außerdem werden Schulen und Bildungseinrichtigungen zurück geschraubt auf den Stand von vor 40 Jahren. Dementsprechend werden immer jüngere und ungebildetere Menschen für immer weniger Geld viel mehr arbeiten sodass sie auch ja nie wieder aus der sozialen Unterschicht herauskommen.

Dann geht uns die Braunkohle aus, die der afd ja so wichtig ist und weil wir auf erneuerbare Energien auch bereitwillig verzichtet haben, muss mehr Atomkraft her.

Und schlussendlich geht ganz Deutschland innerhalb seiner Mauer in einem riesigen Atompilz unter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
IchBinReal96 19.09.2016, 14:05

Die reichen werden immer reicher und die armen immer ärmer

1
ThommyGunn 19.09.2016, 14:51

Vor 40 Jahren war die Schulbildung besser als heute, frag mal deinen Mathelehrer, die Standards werden ständig gesenkt.

1
KaeteK 19.09.2016, 14:55

Es gibt bestimmt viele Menschen, die sich das wünschen...

0
Nichts würde sich ändern, da alle Politiker nur ihr Eigen im Sinn haben.

Eine AfD Bundesregierung würde nichts bringen, da der Bundesrat sie komplett ausbooten könnte (und es auch würde).

Ich habe trotzdem dafür gestimmt, dass sich nichts ändern würde, weil die AfD sobald sie mehrheitsfähig wäre, sich kaum mehr von den Altparteien unterscheiden würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wäre das Bundesverfassungsgericht noch mehr überlastet, wegen den Beschwerden von Bürgern und auch von solchen, die Afd gewählt haben. ZB eine Frau, die keine Kinder bekommen kann, würde die Rente gekürzt oder der Rentenbeitrag erhöht oder sowas in der Richtung. Die würde vor Gericht gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
veritas55 08.10.2016, 00:30

Falls es dann noch ein Bundesverfassungsgericht gibt. Höchstwahrscheinlich würde die AfD an der Regierungsmacht  zuallererst die Verfassung außer Kraft setzen...

0
Nichts würde sich ändern, weil die Regierung nichts auf die Reihe bekommen würde.


Nein, das wird nicht passieren.

Bedenke bitte auch, dass der Großteil der Gesetze durch den Bundesrat (Bundesländer-Vertretung) muss. Wieviel Bundesländer werden von der AfD regiert?

Richtig. KEINE! D. h. NULL Stimmen im Bundesrat!

Von daher käme die "braune heiße Suppe" zurück in den Vermittlungsausschuss, wo sie dann am Ende lau und cremefarbend raus kommt oder dann kalt werden würde, so dass man sie dann wegschütten müsste.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nichts würde sich ändern, da alle Politiker nur ihr Eigen im Sinn haben.

Auch die AfD hat keine "Wunderwuzi", die die Welt verändern könnten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Etwas würde sich ändern, weil endlich jemand regiert, der weiß was zu tun ist.

Man kann davon ausgehen, dass sich mit der AfD sehr viel ändern wird.

Die größte Änderung wäre dabei,

  • wir bekommen Politiker die ihr Handwerk nicht gelernt haben, also keine Beruspolitiker sind. Dies hat den Vorteil, dass diese Politiker vieles aus dem täglich Erlebten entscheiden, und nicht wie bisher, vom "grünen Tisch" bestimmen. Der Nachteil wird dabei sein, dass diese Politiker mangels rhetorischer Ausbildung in so ziemlich jedes Fettnäpfchen treten werden, was man ihnen in der politischen Laufbahn hinstellt.
  • wir werden endlich ein demokratisches Volk mit einer Volksabstimmung bei einschneidenden Themen. Das Volk wird nicht mehr bestimmt, es nimmt Anteil an der aktuellen Politik.
  • wirtschaftlich motivierte Asyltouristen werden kaum noch Chancen auf Bleibe in Deutschland haben. Wenn sie denn nach Deutschland einwandern wollen, dann über den regulären Weg mit Beantragung einer ordentlichen Aufenthaltsgenehmigung.
  • die Kriminalität wird durch eine konsequente Umsetzung der bestehenden Gesetze eingedämmt. Dies insbesondere in Verbindung mit einer Ausweisung bei Migranten, bzw. Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kometenstaub 19.09.2016, 14:27

Man könnte davon ausgehen, dass sich mit der AfD sehr viel ändern würde, aber nicht zum Guten. Jedenfalls nicht für den "kleinen Mann" dem man ohnehin schon nicht in die Taschen fassen kann :-((

Aber das werden die Wähler bis zur Wahl schon noch "schnallen".

7
MickyFinn 19.09.2016, 14:59
@Kometenstaub

Welche Parteien haben denn die Anzahl an ,,kleinen Männern" produziert ?

1
lupoklick 19.09.2016, 14:45

* Deutsche werden in Bangladesh um Asyl und eine Handvoll Reis    bitten müssen

3

Vergiss es einfach! Die Regierung könnte die AFD nur mit stellen, wenn sie eine Koalition eingehen würden. Jedoch wird das Nie im Leben passieren! Keine der renommierten Parteien würde eine Koalition mit der AFD eingehen. 

Ich gehe davon aus, dass sich die AFD ähnlich wie die Piraten entwickeln werden. Aktuell haben sie kurzeitig Aufschwung. Da sie die Ängste der Leute für billige propagandistische Hetze ausnutzen.

Aber spätestens zur übernächsten Wahlperiode werden sie um ihr Fortbestehen kämpfen müssen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ETechnikerfx 19.09.2016, 13:31
Jedoch wird das Nie im Leben passieren!

Ich bin auch kein Fan, aber für unmöglich halte ich nichts. Es muss nur etwas geschehen, was derzeit keiner sieht, was die Menschen bestrebt Dinge zu tun, die sie nie gedacht hätten tun zu müssen.

0
peace1287 19.09.2016, 13:35
@ETechnikerfx

Doch das ist unmöglich! Egal was passiert. Die AFD wird niemals die alleinige Mehrheit bekommen. Und eine Koalition wird wie gesagt auch keine der renommierten Parteien eingehen. 

2
Unsinkable2 19.09.2016, 13:55
@peace1287

eine Koalition wird wie gesagt auch keine der renommierten Parteien eingehen. 

Heute noch nicht. Doch nicht, weil es "politisch ausgeschlossen" ist, sondern weil es um die Verteilung von Pfründen geht. Man will die AfD erst Demut lehren, bevor man sie an die Töpfe der Macht lässt. So lässt sie sich leichter lenken. (s. GRÜNE)

Tatsächlich sind die Schnittmengen zwischen CSU und AfD offensichtlich und werden von der CSU-Elite nicht einmal jetzt bestritten.

Und in ihrem Eifer, die CDU nach rechts zu ziehen, wird die CSU schon sehr bald einen Verbündeten in der AfD finden. Es ist nur noch eine Frage von 2, 3 Jahren, bis man auch laut über "offene Bündnisse" nachdenken wird.

Und von dort ist es noch eine Frage von 1, 2 Legislatur-Perioden, bis auch ein "Regierungs-Bündnis" entstehen kann. Vor allem deshalb, weil so der Druck auf SPD und GRÜNE erhöht werden kann, ebenfalls weiter nach rechts zu rutschen.

Die AfD ist also aus CDU/CSU-und-FDP-Sicht ein hervorragender Katalysator, der die Drecksarbeit übernimmt.

3
PatrickLassan 19.09.2016, 14:00
@Unsinkable2

Mir ist es immer wieder ein Rätsel, wie jemand mit einem derart optimistisch klingenden Namen so pessimistisch sein kann.

5
peace1287 19.09.2016, 14:05
@PatrickLassan

Echt? Findest du das ich pessimistisch bin? Ich bin doch ganz optimistisch was die AFD angeht.. ;)

Naja und ansonsten versuche ich die Dinge real zu betrachten. Angesichts der vielen Kriege, der Gewalt, des Hasses usw. wird man als überzeugter Pazifist schon mal pessimistisch...

0
KaeteK 19.09.2016, 14:57

Ich gehe davon aus, dass sich die AFD ähnlich wie die Piraten entwickeln werden.

Oder wie die Grünen und die sind heute noch da...

0

möge uns Gott vor diesen Vollpfosten behüten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Zeit ist die politische Situation: Alle gegen Einen.

Wenn die AfD stärkste politische Kraft im Bundestag werden sollte, dann springen CDU/CSU, SPD über ihren Schatten und koalieren mit den Linken.

Die Grünen hängen ja immer ihre Fahne in den Wind und spielen mit, Hauptsache es fallen ein zwei Pöstchen für sie ab. Nur Merkel zieht sich verschnupft in die Uckermark zurück und schreibt ihre Memoiren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es würde schlimmer werden

Aber das fehlt in Ihrer Auswahl ja leider....

Und Gott behüte uns davor:

Etwas würde sich ändern, weil die Menschen vor dem Machteinfluß der AFD Angst bekommen werden.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ETechnikerfx 19.09.2016, 14:18

Da gebe ich dir Recht, den Punkt hätte ich defenitiv mit rein nehmen müssen. Sorry.

1

Gegenfrage: würde die Linke bei der nächsten Bundestagswahl die Regierung bilden, was und wie würde sich Deutschland ändern.

Diese übermäßige Beschäftigung zahlreicher User hier im Forum mit der AfD ist schon erschreckend, läßt Rechtslastigkeit vermuten, sonst schaut man nicht wie das Kaninchen gebannt auf diese Schlange.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ETechnikerfx 19.09.2016, 13:34

Die Linke ist eine Partei, welche schon lange im Establishment angekommen ist. Oder denkst du die rennen nur ihren Idealen hinterher? 


Diese übermäßige Beschäftigung zahlreicher User hier im Forum mit der AfD ist schon erschreckend, läßt Rechtslastigkeit vermuten

..vermutlich aus dem Finger eines linkslastigen Mitbürgers. Nein, ich bin einfach nur besorgt über die nationalistischen Tendenzen in ganz Europa.

0
voayager 19.09.2016, 14:14
@ETechnikerfx

diese Frage hier taucht aber schon zum 100. Mal auf, das ist schon ungmein auffallend. Es gibt zu dieser Partei sehr viel gute Kommentare hier, die von klardenkenden, normalen und fortschrittlichen Usern verfasst wurden. Diese reichen total aus, um sich über besagtes Thema umfassend zu informieren, ganz nach dem Motto: "das Rad muß nicht unentwegt neu entdeckt werden."

3
Dave0000 19.09.2016, 13:49

Geile Antwort!

1
ETechnikerfx 19.09.2016, 14:00

Ja, aber leider habe ich nur 7 Möglichkeiten gehabt und zum anderen wäre solch eine Auswahl unter Bezug der Frage sinnfrei

0
Kometenstaub 19.09.2016, 14:08
@ETechnikerfx

Sie hätten aber eine von den Pro-AfD Antwortmöglichkeiten weglassen können und dafür

Es wird schlimmer

nehmen können.......

7
ETechnikerfx 19.09.2016, 14:17
@Kometenstaub

Ich habe bewusst polarisierende Antwortmöglichkeiten gegeben. Das Ergebnis schient ja eindeutig zu sein. Ich, als Fragesteller, werde defenitiv in die rechte Ecke gedrängt, obwohl ich stets Verfechter sozialliberalen Werte war/bin. Weil ich mich kritisch mit dem Thema auseinandersetze und versuche den Haufen zu analysieren, wird mir von linksradieschen vorgeworfen ich wäre einer von denen. Sorry, einige denken sie wüssten wie der Hase läuft, weit gefehlt.

0
Sachsenbruch 19.09.2016, 14:20
@ETechnikerfx

Wohinghegen du ja einer der ganz Schlauen bist. Du solltest deinen Ärger aber noch besser im Zaum halten lernen, du neigst nämlich zu unkontrolliert, fast tourettehaft ausgestoßenen Beleidigungen, und wenn die dann - korrekterweise - verschwinden, gibt's wieder Tränen. :)

3
voayager 19.09.2016, 14:26
@Sachsenbruch

tourettenhaft, das ist ein gutes bonmot, das werde ich mal in meinen Wortschatz aufnehmen, das hat nämlich was für sich

2
ETechnikerfx 19.09.2016, 19:06

Ich wüsste nicht wen ich beleidigt hätte. Wer hat mich denn vorschnell in die rechte Ecke Versorger?

0
voayager 19.09.2016, 19:10
@ETechnikerfx

"es wird schlimmer", genau das fehlte bei deine Aufzählung, was dich verdächtig werden läßt

2

Da fehlt leider die Möglichkeit "Die AfD wird niemals genug % bekommen um tatsächlich zu regieren"

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ETechnikerfx 19.09.2016, 13:22

Hochmut kommt vor dem Fall. Ich hoffe es auch nicht, ich bin aber nicht zu arrogant um zu behaupten dies sei unmöglich.

1
Marcel89GE 19.09.2016, 13:25
@ETechnikerfx

Hat nichts mit Hochmut zu tun. Eine absolute Mehrheit ist unrealistisch. Soviel Wählerpotenzial hat die rechte Dumpfbackenpartei einfach nicht. Gut... bei bleibender Bildungspolitik kommt jedes Jahr ein Schwung neuer Wähler dazu :) aber trotzdem.

Wahrscheinlicher ist ein Politikwechsel der Altparteien die eine erneute Wahl der AfD sinnlos macht (bei den Wechselwählern).

Außerdem findet sich in der DNA der AfD die Selbstzerstörung. Ist nur eine Frage der Zeit, wann die Autoritätsfeinde sich die eigenen Autoritäten vorknöpfen weil sie "mainstream" geworden sind. :) 

4
adabei 19.09.2016, 13:24

Für diese Variante hätte ich auch gestimmt.

3
Dave0000 19.09.2016, 14:01

😂😂

0
KaeteK 19.09.2016, 15:01

Dachte man bei den Grünen auch. Jetzt kommt es auf die Entwicklung in unserem Land an..

0

warten wir es doch erstmal ab. vielleicht wachen unsere Politiker endlich auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ETechnikerfx 19.09.2016, 14:21

Das hoffe ich auch. Die Frage ist, was kann die aktuelle Politik überhaupt noch ausrichten?

0
nettermensch 19.09.2016, 14:24
@ETechnikerfx

wenn die großen Parteien endlich sich zusamenreissen würden, dann schon. und nicht immer gegenseitig auf die mütze hauen.

1

Lese doch mal das Wahlprogramm der afd
Dann kannste schon abschätzen in welche Richtung es gehen wird ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ETechnikerfx 19.09.2016, 13:19

Ich will eure Meinung lesen, meine eigene hab ich dazu.

0
skjonii 19.09.2016, 13:20

geradeaus auf den Abgrund zu

3
Dave0000 19.09.2016, 13:22

Du fragtest was sich ändern würde...
Das klang irgendwie nicht nach einer Meinungsfrage...

Aber gut:
Meine Meinung ist das sich ein Teil Dinge ändern würden die sie in ihrem Wahlprogramm stehen haben
Ich finde das bei weitem nicht alles gut

2
ETechnikerfx 19.09.2016, 13:26
@Dave0000

Ich zitiere meine eigene Frage:

..was und wie würde sich in Deutschland ändern? 

Dies kann nur die eigene Meinung beantworten, ein objektives Urteil kann es hier nicht geben. Dennoch Danke für deine Einschätzung.

0
Dave0000 19.09.2016, 14:00

???
Das ändert nix an der schlecht formulierten frage...

Ich lese nirgends eine Frage nach Meinungen
Sondern lediglich die Frage was sich ändern würde

2
ETechnikerfx 19.09.2016, 14:11
@Dave0000

Und weil dies faktisch nicht beantwortet werden kann ist es eine Meinungsfrage. Was ist daran denn so schwer zu verstehen.

0
Karl37 19.09.2016, 14:22

Auch für die AfD hätte die Volksweisheit einen Sinn: es wird niemals so heiß gegessen, wie gekocht.

Das Parteiprogramm ist zu 70 % sehr sinnvoll, man kann aber nicht alles akzeptieren.

Sinnvoll ist einmal die Begrenzung der Bundestagsmandate und damit die Kosten für das Parlament. Es kann nicht sein, dass wir die meisten Volksvertreter pro 100'000 Einwohner weltweit haben.

Dann sollte man ähnlich wie in der Wirtschaft einen Politiker wie einen Geschäftsführer bei gravierenden Fehler haftbar machen können.

Die vom AfD geforderte Überarbeitung der Steuergesetzgebung ist überfällig, warum muss Deutschland weltweit das komplizierteste Steuergesetz haben? Die Einführung des Familiensplitting nach französischen Vorbild ist sinnvoll.

Dann der Euro, es geht nicht an, dass Draghi hier walten kann wie er will es braucht die parlamentarische Kontrolle durch das EP. Martin Schulz ist ein Schwätzer, geht aber nicht an die brennenden Fragen. So gut die Einführung einer gemeinsamen Währung auch war, die dabei gemachten Fehler aber um so gravierender. Das war ein Versäumnis von Schröder.

Die Liste könnte man fortführen.

Und dir kann ich nur anraten, doch einmal sorgfältig das Parteiprogramm der AfD zu lesen, denn getan hast es noch nicht.

0
Jonas711 19.09.2016, 15:11
@Karl37

Sinnvoll ist einmal die Begrenzung der Bundestagsmandate und damit die Kosten für das Parlament. Es kann nicht sein, dass wir die meisten Volksvertreter pro 100'000 Einwohner weltweit haben.

Haben wir auch nicht. Sogar mit riesigem Abstand nicht. 

Zum Beispiel in Italien, Frankreich und Großbritannien ist die Quote deutlich höher. Bevor du hier irgendwelchen Unsinn schreibst, solltest du vielleicht mal selbst recherchieren...

1
Etwas würde sich ändern, weil endlich jemand regiert, der weiß was zu tun ist.

Die AfD setzt sich mit ihrem Programm vom Einheitsbrei der Altparteien ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
adabei 19.09.2016, 13:29

Das glaubst du wirklich?
Im Übrigen will die AfD gar keine Regierungsverantwortung übernehmen. Dann würde nämlich schnell klar werden, dass sie auch nur mit Wasser kochen. So mancher, der sie gewählt hat, würde dann wahrscheinlich aufwachen. Vor allem dann, wenn es an seinen Geldbeutel geht.
Da dieser Fall zumindest bei der nächsten Bundestagswahl sowieso nicht eintreten wird, muss ich mir darüber auch keine Gedanken machen.

8
wurzlsepp668 19.09.2016, 13:37
@adabei

die AfD setzt sich vom Einheitsbrei der Altparteien ab:


- Privatisierung der Arbeitslosenversicherung ..... eine eigene Versicherung für die Arbeitslosigkeit dürfte locker einen hohen 3 stelligen Betrag kosten ....

- Abschaffung des Mindestlohnes

- Abschaffung von Hartz4

- Steuersenkung für Gutverdiendende .... und gleichzeitige Steuererhöhung für die Menschen, die bisher nahezu bzw. keine Steuer gezahlt haben ....


ganz abgesehen davon, dass Teile des Parteiprogrammes (Rücksendung von Flüchtlingen) gegen das Grundgesetz verstoßen ...

8
peace1287 19.09.2016, 13:48
@wurzlsepp668

@Wurzelsepp 

Mann könnte ja spöttisch darüber lachen, wenn die Kasper das nicht wirklich ernst meinen würden. 

Aber leider haben sie das wirklich vor. Damit die Kluft noch größer wird. Und jeder der dem harten System innerhalb des Kapitalismus nicht stand hält, wird weg geworfen. 

Ich frage mich wie jemand der nur ansatzweise Humanistisch denkt, die AFD ernsthaft in Betracht ziehen könnte...

7
MickyFinn 19.09.2016, 13:55
@wurzlsepp668

Wirtschaftsflucht, wird nicht von unserem Grundgesetz geschützt.

Falls doch, dann gib bitte an wo das genau steht.

1
wurzlsepp668 19.09.2016, 14:01
@MickyFinn

wo schreibe ich Wirtschaftsflüchtlinge? DU bringst Wirtschaftsflüchtlinge hier ins Gespräch ...

2
MickyFinn 19.09.2016, 14:55
@wurzlsepp668

,,ganz abgesehen davon, dass Teile des Parteiprogrammes (Rücksendung von Flüchtlingen) gegen das Grundgesetz verstoßen ..."

Umkehrschluss... wo steht im Programm das sie Kriegsflüchtlinge zurücksenden möchten? Das behaupten lediglich die Medien um kollektiv ein Feindbild zu schaffen.. die böse AfD.

Auszug AfD-Programm (Seite 42 ff.)

Die aktuelle deutsche und europäische Asyl‐ und Flüchtlingspolitik kann nicht weitergeführt werden. Die unzutreffende Bezeichnung „Flüchtling“ für fast alle Menschen, die irregulär nach Deutschland einreisen, um hier zu bleiben, ist Ausdruck der Verfehltheit dieser Politik. Es ist demgegenüber notwendig, zwischen politisch Verfolgten und (Kriegs‐) Flühtlingen, die unmittelbar vor ihrer Einreise echten, kriegsbedingten Gefahren ausgesetzt waren, einerseits und irregulären Migranten andererseits zu unterscheiden. Echte Flüchtlinge will auch die AfD schützen, solange die Fluchtursache im Heimatland andauert. Irreguläre Migranten aber, die, anders als Flüchtlinge, nicht verfolgt werden, können keinen Flüchtlingsschutz beanspruchen.

0

die sind alle mit merkel in einem netz, kannste bei youtube anschauen, auch wenn man die afd nehmen würde, wirds sich nix ändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich habe keine Ahnung was die überhaupt wollen...

"Grüß Gott" gäbe es nicht mehr, :-)))    -   "Moin" auch nicht :-(((

es hieße; "Petry Heil" bzw. "Pretzell Heil" ---- Antwort: "Heil Hoecke" !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schwarzwaldkarl 19.09.2016, 14:52

bin mir auch sicher, dass es die AfD-Wähler genauso wenig wissen, was die überhaupt wollen...

Hauptsache Protest...

2

Was möchtest Du wissen?