Würde der Wechsel in die Parallelklasse funktionieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, das kannst Du beantragen, allerdings geht es nur einfach, wenn die andere Klasse einen Platz frei hat. Ansonsten hast Du Pech gehabt... Bei uns durfte ein Schüler mal nur mit einem anderen Schüler wechseln, weil beide Klassen zahlenmäßig voll waren. Ich wünsche Dir dabei viel Glück.

Danke, viele bleiben in unserem Jahrgang diesmal sitzen, also sollte das mit dem Platz denke ich keine Probleme geben :)

0

Die Frage ist nun schon 3 1/2 Jahre her und ich frage mich wie es dir jetzt geht,wie du dich entschieden hast, falls du das siehst und es dir immer noch nicht viel besser geht würde ich dir raten wieder mit dem Sport zu beginnen,falls du es noch nicht getan hast. Ich würde dir vlt auch raten über Kampfsport nachzudenken aber Fussball ist auch nicht der schlechteste Sport für die Situation die du beschrieben hast

Denkst du wirklich dass es ein neues Umfeld sein wird? Deine Freundinnen und die Klasse ist doch noch in der Schule. Aber wenn es dir nur darum geht dass du mit den Lehrern Krach hast, dass deine Noten belastet und dich in deiner Klasse nicht wohlfühlst denke ich geht das schon. Du und deine Eltern müssen wahrscheinlich einen Termin bei der/dem Direktorin/Direktor ausmachen und dass dann absprechen dass du dich nicht wohlfühlst und du so nicht lernen kannst. Sprich mal mit deinen Eltern darüber und die werden dir bestimmt helfen.

Viel Glück noch!

Danke für die Antwort :)

Ich meine nicht unbedingt ein neues Umfeld, sondern einfach ein gutes, positives. Ich bin in dieser Hinsicht sehr zuversichtlich und das mit den Eltern, der Vorschlag mit dem Klassenwechsel kommt ursprünglich von ihnen. Ich denke mit meinen Eltern und beim Direktor habe ich ziemlich gute Chancen, nur meine Klassenlehrerin macht mir etwas Sorgen.

Lg. Ani

0

Sorry, es geht weiter...

Ich habe es tatsächlich geschafft, ALLE meine Mathe Arbeiten zu verhauen, kein Wunder, bei dem Lehrer. (Meine Mathenoten im Letzten Schuljahr: 2,1,4,3 / Meine Mathenoten in diesem Schuljahr:5,5,6,5)

Ich brauche einfach ein neues Umfeld, in dem ich neu anfangen kann. Ich kenne alle aus der C-Klasse und wirklich, ich liebe sie! Sie sind genau das Gegenteil meiner eigenen Klasse und ich bin in den Pausen auch immer bei denen. Mit den Lehrern von ihnen verstehe ich mich auch super und generell einfach die Klassenatmosphäre dort ist genial. Meine Freundinnen dort sind auch in der Schule sehr gut, anders als die Freundinnen in meiner jetzigen Klasse. Sie könnten mir also auch helfen, wenns um die Noten geht.

Das sind so meine Gründe, warum ich einen Klassenwechsel in betracht ziehe, denkt ihr es wird funktionieren? Wie ich schon sehr ausführlich beschrieben habe, ich fühle mich unwohl in meiner Klasse und würde alles dafür tun, um zu wechseln. Denkt ihr das sind außerdem ausschlaggebende Argumente?

Ja, es sind ausschlaggebende Argumente...

0

Brillant geschrieben, Kompliment, etwas lang zwar und offenbar nicht ganz fertig geworden. (Dies nur am Rande).

Danke, ganz unten geht's weiter :D

0
  1. Lehrer sind für die Schulleitung fast nie ein Grund, die Klasse zu wechseln.
  2. Diese Hierarchie gibt es in jeder Klasse.
  1. Der Fall mit dem Lehrer wurde auch mit der Schulleitung besprochen und es wurde festgestellt, dass die Notengebung bei ihm wirklich zu unrecht war.

  2. Das mag sein, aber unsere Klasse ist in dem Bereich sehr speziell. In keiner anderen Klasse gibt es so viele 'Mobbingopfer' wie in unserer.

EInen schönen Abend, Ani

0
@Schockolad

Hast du denn überhaupt schon mal bei der Schulleitung gefragt, ob du wechseln kannst? ;) Denn wenn die Lehrer dich wirklich absichtlich schlechter benoten als du bist, wäre das auf jeden Fall ein Grund für einen Klassenwechsel von dir und einen Jobverlust bei ihm.

0

Was möchtest Du wissen?