Würde das als "billigeres" Auslandsjahr funktionieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi amalia153,

Die gute Nachricht, ja du kannst es unter Umständen selbst organisieren, die schlechte Nachricht, nein das wird kaum günstiger als mit einer Organisation.

Das liegt an den Kosten für das Visum, das du unbedingt brauchst, um in den USA  eine Highschool zu besuchen.

Das liegt daran das in den USA für jedes Visum einen Sponsor gefunden werden muss. Als Sponsor dienen im Fall der Auslandsjahre die Organisationen.

Es gibt zwei Varianten du kannst das hier einmal durchlesen:

http://www.schueleraustausch-usa.org/j1-f1-visum.html

Entweder bezahlst du das teure Visum und besuchst dafür eine Public Highschool, oder du besuchst eine private Highschool und bezahlst die teuren Schulgebühren, dafür ist das Visum dass du dafür brauchst wesentlich preiswerter.

Manche Organisationen gewähren einen kleinen Rabatt, wenn man ein so genanntes Selfplacement macht, das heißt, schon eine eigene Familie hat. Die Ersparnis beläuft sich aber höchstens auf 500 €.

Hallo amalia153,

ich wollte mir mein Auslandsjahr in den USA auch erst selbst organisieren, da wir Freunde in Maine haben. Als wir uns darüber informiert haben, wurde uns schnell klar, dass es genauso teuer wird, wie mit einer Organisation, da wir Schulgeld hätten zahlen müssen. Sollte es mal nicht so gut laufen, kannst du ohne Organisation deine Gastfamilie auch nicht problemlos wechseln. Daher würde ich dir empfehlen es mit einer Organisation zu machen und dich auf Stipendien zu bewerben. 

Wenn du weitere Infos zu den Organisationen und den Stipendiumsmöglichkeiten suchst, findest du diese auf der Informations- und Vergleichsseite Schueleraustausch.net ... über diese Seite habe ich meine Organisation gefunden und ich konnte mich über die ganzen Gastländer informieren, um die richtige Wahl zu treffen. 

Ich hoffe, dass dir meine Antwort etwas weiterhilft. 

Was möchtest Du wissen?