Was tuen gegen trauer und schmerz in der brust?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo 3rosenrot3,

ob das eine Depression oder etwas anderes ist, kann Dir nur ein Arzt beantworten. Und das wäre meines Erachtens auch das einzig Empfehlenswerte, nämlich dass Du zunächst zu Deinem Hausarzt gehst und ihm das so schilderst wie hier.

Es könnte auch sein, dass er zunächst einmal eine Blutuntersuchung etc. vornimmt, denn neben einer psychischen Seite käme z. B. eine Mangelerscheinung von Vitaminen etc. in Frage, so dass erstmal differentialdiagnostisch organische Erkrankungen ausgeschlossen werden sollte.

Bitte mache einen Termin und riskiere nicht länger Dein Leben, indem Du 'unvernünftige' Sachen machst.

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Ich denke du musst es einfach aushalten.

Also ein bisschen Angst wegen deiner Zukunft und dem baldigen Auszug ist ziemlich normal.

Auch sich sorgen machen gehört mit zum erwachsen werden dazu und es ist nicht untypisch, dass das genau dann auf tritt, wenn du alleine bist und Zeit hast auch über solche Dinge nachzudenken.

Ich habe mit der Zeit gelernt, dass es hilft seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Manchmal schreibe ich meinem Vater Briefe und verbrenne diese dann oder ich schreibe Gedichte oder Geschichten in denen ich sorgen verarbeite.

Und ich habe angefangen mich meiner Mutter anzuvertrauen.

Das hilft mir alles ziemlich gut.

Hei :) danke für deine Antwort.  

Ich habe keine sorgen... Klar bin ich wegen des auszugs aufgeregt aber das ist ehr ein positives Gefühl.  Ich freue mich hier raus zusein und vllt mit ner Freundin in ne wg zuziehen. 

Es fühlt sich eigentlich ehr so an als ob ein teil in mir fehlt... 

0

naja das Gefühl, was du beschreibst klingt so, als würdest du dir (vielleicht auch nur unterbewusst) Sorgen machen. Und auch, dass du sagst, dass dir irgendwie etwas fehlt, ist vermutlich zur Zeit vollkommen normal. Ich würde jetzt wirklich nicht in Panik verfallen, sondern erstmal schauen, ob es nicht in ein paar Wochen besser wird. Wenn es dir Monate längs so geht und es sich nichts mehr hilft , wenn du Serien schaust usw, dann solltest du wirklich einen Facharzt aufsuchen. Ich denke einfach, dass du dir nur eine Menge Gedanken machst (auch das kann im Unterbewusstsein ablaufen). Bei einer Depression wäre das nicht nur abends der Fall, sondern dauerhaft. Also dann wärst du auch beim Serien schauen völlig fertig..

0

Nein, dass hört sich nicht gut an! An deiner Stelle würde ich einen entsprechenden Arzt aufsuchen. Ich meine das nicht Böse, aber es ist besser. Das könnte tatsächlich ne Depression sein! Wobei es noch andere Gründe geben könnte (Sorgen,... etc.) Lass das lieber checken. 

MFG Nathan 

Eigentlich hab ich keine wirklichen sorgen. Ich meistens ist mir alles egal und ich lasse es einfach geschehen.... 

0

Ich denke nicht, dass es sich dabei wirklich schon, um eine Depression handelt. Ein Mensch kann sich auch mal Gedanken machen und sich sorgen ohne direkt krank zu sein. Wenn dieser Zustand noch über Wochen anhält und den FS in seinem Leben beginnt einzuschränken, dann kann es sein, dass es eine Depression wird.

0

Ich weiß wovon du redest... mir geht es leider genauso... ein Teufelskreis.... denke das du schon Depressiv bist.... dein Unterbewusstsein arbeitet immer weiter auch wenn du das nicht willst :/

Ich denke nicht, dass es sich dabei wirklich schon, um eine Depression handelt. Ein Mensch kann sich auch mal Gedanken machen und sich sorgen ohne direkt krank zu sein. Wenn dieser Zustand noch über Wochen anhält und den FS in seinem Leben beginnt einzuschränken, dann kann es sein, dass es eine Depression wird.

0
@einfachichseinn

Ich hab das schon über jahre. Zwar immer mal mehr oder weniger schlimm aber es ist nicht grade neu. 

0

Auch das ist kein Grund in vollkommene Panik zu verfallen. Dass deine Sorgen nur abends auftauchen ist ein Indiz dafür, dass du keine Depressionen hast. Diese bleiben lang andauernd und davon können sich Betroffene auch nicht so einfach ablenken.

0
@einfachichseinn

Ich bin doch nicht in panik verfallen. Möchte einfach nur das es aufhört und das passiert immer wenn ich mich nicht ablenken kann. Also zu jeder tageszeit. Häufiger halt abends weil dann weniger zutun ist.

0

Was möchtest Du wissen?