W@s würdet ihr an meiner Stelle tun? ( Bewerben )?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ps: ein ehemaliger kollege hat gesagt, dass unternehmen wissen, dass wenn man aus der ausbildung kommt man nix kann stimmt das ? ^^

 

So in etwa.

Das Wissen ist hier von Azubi zu Azubi unterschiedlich. Manche werden schon fest in das Tagesgeschäft eingebunden, manche machen bis zum Ende nur Hilfsarbeiten.

Man erwartet hier eigentlich nur das theoretische Schulwissen und etwas Berufspraxis. Letztendlich gibt es hier dann eine Einarbeitungszeit.

Ich würde mir eine neue Ausbildung suchen, wenn der Job nichts für dich ist. Auf Krampf würde ich nichts machen.

Wen man aus der Ausbildung kommt und bestanden hat kann man was wen man ordentlich ausgebildet worden ist aber man darf nicht    falsche angaben im Berichtsheft   machen! Wen dan hat man später Problem.Zb   bei meiner Ausbildung war es so das wer in der Ausbildung ab dem 2ten bzw dem 3ten was konnte der durfte sogar  Solo zu den Kunden und  Wartung machen oder Anders selbständig arbeiten!!

Du wirst  wahrscheinlich erst mal eingearbeitet  aber nix  könne   nach der Ausbildung wäre ein Armuts -zeugnis  für die Ausbildung den  nach der Ausbildung kann man dich nicht mehr so einfach ausbeuten! Manchmal kann man  nicht in jeden bereich Arbeiten   zb weil der nicht von der firma in der Praxies angeboten wird usw.!

Das stimmt! Das was Du in einem Betrieb gelernt hast, kann ein anderer Betrieb ganz anders machen. Die Grundlagen hast Du ja in der Berufsschule gelernt.

Das, was Du an einem neuen Arbeitsplatz machen müsstest, wird Dir dann schon gezeigt.

Ja, du solltest dich nun fleissig bewerben. Die werden dann schon wissen inwieweit deine Kenntnisse in deiner Ausbildung für den Job reichen und wo du noch eingearbeitet werden musst.

Naja...

 

Also, Du hast wenig Einfluss darauf, das stimmt. Aber ein ordentliches Unternehmen schleust Dich durch Buchhaltung, Sekretariat/Emfang, Lager, Einkauf... usw. Ärgerlich für Dich wenn das nicht passiert ist, schade ist aber dass Du offensichtlich selber nachfragen musstest.

 

Und das ein Unternehmen von Dir als Ex-Azubi nichts erwartet, naja, mag bei einigen Unternehmen zutreffen.

 

Was stimmt ist, dass jedes Unternehmen andere System/Software einsetzt, anders aufgestellt ist, andere Prozesse hat etc. Von daher könnte man mit Deinem nicht vorhandenen Basiswissen aus dem praktischen Betrieb nur bedingt etwas anfangen.

 

Ich würde mich auf jeden Fall als Kaufmann/Sachbearbeiter bewerben und natürlich auch darauf hinweisen, dass Du gerade Deine Ausbildung abgeschlossen hast. Ich würde in der Bewerbung nicht extra erwähnen, dass Du einige Bereiche im Unternehmen nicht gesehen hast. Stelle eher Deine Lernbereitschaft und Dein Interesse in den Vordergrund.

 

Hast Du ein Arbeitszeugnis bekommen? Was steht da drin? Beziehe Dich im Vorstellungsgespräch darauf.

 

Mehr als Nein sagen können

Foecky1 02.08.2017, 13:03

ne das hab ich noch nicht bekommen. muss das ausgestellt werden oder nur auf verlangen ?

0
rezziwrezzeB 02.08.2017, 13:14
@Foecky1

Also ein Arbeits/Ausbildungszeugnis solltest Du schon bekommen, welches über Deine Arbeitsweise, Zuverlässigkeit etc. Auskunft gibt.

0

Was möchtest Du wissen?