Ws ist ein Sensor?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Sensor ist eine lichtempfindliche Platte, also eigentlich der "Film" einer Digitalkamera. Wenn Licht auf diese Platte fällt (welche in viele kleine einzelne Felder unterteilt ist, die "Pixel"), kann für jedes Feld die Lichtstärke und Farbe gemessen werden. So entsteht eine große Tabelle mit Farbwerten, das ist das digitale Bild. Okay - das war zwar extrem oberflächlich, aber ich denke, Du verstehst jetzt, um was es geht.

Gut ist immer, wenn der Sensor eine möglichst große Fläche hat und die einzelnen Pixel nicht zu klein sind. Aber bei einem Handy hast Du da kaum Einfluß drauf. Handys, welche mehr als 6 Megapixel machen, halte ich persönlich für einen Witz.

Tatsächlich wird versucht, immer mehr Pixel auf dieselbe Fläche zu packen. So kann man mit riesigen Megapixelzahlen herumprotzen. Dabei wird die Bildqualität aber nicht erhöht, sondern oftmals schlechter als bei einem gleichgroßen Sensor mit einer geringeren Pixelzahl. Da die Verbraucher sich aber von den großen Zahlen blenden lassen, aber die Bildqualität kaum selbst beurteilen, lassen sich billige Kameras bauen und verkaufen. Eine Verdoppelung der Sensorgröße wäre qualitativ eine deutlich bessere Lösung, aber teuer und einem durchschnittlichen Kunden der Preis nicht zu vermitteln. So gibt es also kompakte Kameras mit winzigen Sensoren und 16 Megapixel. Eine absolute Superzahl, bloß gute Fotos kann man damit kaum machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charliekk
28.03.2012, 08:54

Danke, bis mir eine große Hilfe (:

Aber..wie finde ich heraus ob der Sensor eines Handys/ einer Kamera im Laden groß ist?

0

Da geht's um den Bild-Sensor (CCD). Die Auflösung, Farbechtheit, Weißabgleich u. Rauschen sollte je nach Anspruch ausgewogen sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charliekk
27.03.2012, 20:02

okay, danke(:

Und wie find ich heraus, ob das Handy nen guten Sensor hat?

0

Was möchtest Du wissen?