Ws ist die beste Ernährung direkt vor einem Judowettkampf?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du zwischen 2 Gewichtsklassen bist am besten garnichts vor dem wiegen. Meistens hatt mann noch danach genug Zeit etwas zu essen. Kohlenhydrate sind eigentlich ganz gut. Aber must du selber herausfinden was für dich passt(denn am wichtigsten ist dass du es gut verträgst). Nur auf keinen fall zu viel denn wenn der magen voll ist und du beim kampf einmal zu schnell gedreht wirst oder eine´n ellenbogen in den bauch kriegst kommt schnell alles wieder raus. (die kleinen aus unserem verein haben schon auf die matte gekotzt weil sie in den trainingspausen mal eben in 5 min 1/2 Liter getrunken haben)

Wenn ich weiß das ich nach dem wiegen noch mindest 30 min(eine stunde ist besser) zeit habe esse ich orher nichts und nehme mir dann ein brot und eine Bannane mit.


Direkt vorher 6 hartgekochte Eier und eine Dose Fisch, großes Glas Milch und ein par Knoblauchzehen... dann riechst Du schon vorher komisch, bist träge auf der Matte und wenn du doof landest und dich übergeben mußt haben alle was davon.

Du solltest dich ganz normal ernähren. Genug trinken, ordentlich Kohlenhydrate aufnehmen, damit die Muskelspeicher gefüllt sind und am besten so in deiner Gewichtsklasse liegen, daß Du nicht den Abend vorher hungern oder noch 500g rausschwitzen mußt... und so ne oder zwei Stunde vorher nix mehr essen und nicht zu viel trinken schadet nicht... dann ist dein Körper nicht so mit verdauen beschäftigt wenn Du das Blut wo anders brauchst.

Wie bei jeder anderen Sportart auch, nicht zu viel. Wenn du zu viel nahrung im Verdauungssystem hast, dann ist dieses beschäftigt und wenn das beschäftigt ist, braucht es mehr Blut und somit mehr Sauerstoff, welches dir dann fehlt.

Also besser 1-2 Stunden vorher nichts mehr und eher leicht verdauliche Dinge essen. Toastbrot mit Honig z.B.

Was möchtest Du wissen?