Wrestling nur gespielt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ganze ist gescripted, man muss den unterschied zwischen Skript und Fake wissen. Bin auch Wrestling Fan, aber das Hintergrundwissen darüber hat mich nie abgeschreckt :) d.h. Vorher wird ein Sieger ausgemacht, das hängt ganz von der Story ab die momentan am laufen is. Einige markante Szenen im Kampf werden auch abgesprochen, der Rest ist meistens improvisiert, dank jahrelanger Erfahrung der Wrestler, merkt man das aber nicht wirklich. Trotzdem sind die Schläge oder Slams echt, in der WWE wurde das aber auch wieder extrem abgeschärft, sodass teilweise bei Kopfnüssen er schon einige cm vor dem anderen Kopf stoppt (was man auch gut sieht :/ )

Ich schau nur noch TNA, das ist noch das beste Wrestling was man im TV schauen kann, da bei der WWE 90% nur noch geredet wird und jedes 2te Match mit einer Disqualifikation endet weil irgendwer eingreift.

Ich bin mir da auch nie so sicher ob es gespielt oder echt ist. Aber da gibt es einen Film mit Peter Falk (Columbo) der hat einen Trainer in "Kesse Bienen auf der Matte" gespielt. Da geht es um Wrestlerinnen und da geht es sehr professionell ans Werk. Echte Akrobatik teilweise und brutal gute Technik. Sie ihn dir an. Vielleicht kommt auf TNT die Wiederholung.

1
@amicoamico

Werde ich machen, Danke ! Ich kann auch einen Film empfehlen, "The Wrestler" mit Mickey Rourke, ich hoffe den kennt schon jeder, denn der ist es echt Wert !

0
@oqult

"The Wrestler" zeigt einen unbefangenen Blick hinter die Kulissen des Wrestlings, daher für dieses Thema sehr interessant. Kann ich ebenfalls empfehlen :)

1

Euro-Wrestling versprüht für mich seinen eigenen Charme. Man ist als Fan näher dabei am Geschehen. Die Zuschauerzahlen liegen zwischen 100 und 400 in Deutschland (zumindest was ich bisher gesehen habe), und dennoch kommt teils mehr Stimmung auf als bei WWE-Deutschland-Touren. Und es gibt einige Ligen hier in Deutschland, die auch mal größere Namen von früher, sollten sie nirgendwo vertraglich gebunden sein, also sog. Free Agents, für einen Auftritt einfliegen. Näher als beim Euro-Wrestling bist du den Wrestlern sonst nirgendwo.

Aber zur Fake-Frage (die kommt nämlich ziemlich oft) zitiere ich mich stets immer selbst: "Klar ist Wrestling fake, so wie auch Filme, sonstige Serien und ein Großteil des weiteren Fernsehprogramms fake sind.

Man darf allerdings nicht vergessen, dass Wrestling eine große Belastungsprobe für den Körper darstellt. Aktionen werden mit Rücken, Schultern, Knien etc. abgefangen und der gesunde Menschenverstand lässt im Grunde erahnen, dass dies auf Dauer nicht spurlos am Körper vorbeigeht (stell dir jetzt mal noch vor wenn man z. B. bei WWE mehr als 300 Tage im Jahr auf der ganzen Welt unterwegs ist und in dieser Zeit 3-4 Kämpfe pro Woche hat und zudem das tägliche Training nicht vernachlässigen darf). Zudem noch das Risiko dass Wrestler auf sich nehmen, jeder Move der falsch ausgeführt wurde kann das Karriereende oder gar den Rollstuhl bedeuten (Google mal z. B. nach Darren Drozdov oder Dynamite Kid), vor allem wenn man nicht richtig trainiert ist (weswegen man ohne professionelles Training Wrestling NIE nachmachen sollte), allerdings unterlaufen nichtsdestotrotz auch den erfahrensten Recken Missgeschicke und Unfälle, die in Verletzungen resultieren bzw. machen sich nach einer längeren Zeit im Business am Körper einfach Abnutzungserscheinungen bemerkbar. Der Casual Fan bekommt dies jedoch in der Regel nicht mit. Natürlich kommt auch noch der schauspielerische Aufwand und abgesprochene Reihenfolgen im Ring hinzu. Haben Filmschauspieler auch, im Wrestling hast du jedoch nur einen Take, und das ist für mich das Faszinierende.

Als Fan sollte man sich einfach von der Action unterhalten lassen, und das Wrestling wie einen Film genießen."

Woher ich das weiß:Hobby – Wrestling-Nerd seit 1992 mit großem Detailwissen

Ja !!! Alles gespielt. Zumindest davor, wie ein Schauspiel eingeübt (Gewinner steht im Vorhinein fest) und dass wird das Werk einfach vor den Zuschauern mit möglichst großem Spektakel vorgetragne. Ist wie ein Film. Bin trotzdem Wrestling Fan :)

Alles "FAKE" , alles "SHOW". Ist leider so !!

Wrestling ist nur show. Was meinst du welche Verletzungen die alle erleiden würde, wenn die wirklich so verdroschen werden würden.

hast recht ^^ aber hier in Deutschland gibt es ja nicht so viele Zuschauer bei den kämpfen und ich hab auch noch nie einen hier gesehen deswegen hab ich gedacht es könnte vllt echt sein aber halt nicht mit den gleichen moves wie im fernsehen

0

@SenseiTakeshti: Wie gesagt, choreografiert ja. Aber das Niederschlagsargument "alles nur Show" ist nicht ganz korrekt bzw. verschafft es einen falschen Eindruck des Produkts bzw. der athletischen Leistung deren Protagonisten (die durchaus Schmerzen in Kauf nehmen), auch wenn natürlich kein sportlicher Wettkampf besteht, sondern der Zuschauer durch das Event unterhalten werden soll. Da kann ich persönlich nur ein Probetraining empfehlen um vom Gegenteil zu überzeugen. :)

1

Was möchtest Du wissen?