Wozu zwitschern Vögel?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Gezwitscher ist zur Markierung des Reviers. Dabei kommunizieren in erster Linie die gleichen Arten untereinander. Singen tuen nur Singvögel und davon vor allem die Männchen. Wenn eine Amsel singt, sagt sie: „Bleib Du dort, ich bleibe hier“. So stecken sich die Vögel ihre Reviere ab, welche sie zum Futter suchen benötigen, damit die Familie genügend zu Essen hat.

Jedoch wird nur zur Brautwerbung und zur Brutzeit gezwitschert. Wenn die Jungen weg sind, wird es ruhiger.

Dann gibt es noch die Warntöne, welche Arten-Übergreifend sind.
Tick tick tick = Bodenalarm. Katze oder Marder oder Hund. Manchmal wird auch vor Menschen gewarnt.

Huiiit - ein ansteigender Ruf, warnt vor Angriffen aus der Luft. Z.B. vor dem Habicht oder Sperber.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Feldornithologie Ausbildung 2017/2018

Ein Papagei ist mit einem Kolibri ungefähr so verwandt, wie Menschen mit einer Maus: Beides sind Säugetiere, aber man hat sich nichts zu sagen.

Vögel markieren mit dem Gesang ihr Revier - und zwar nur für die eigene Art. Je nach Jahreszeit locken sie damit auch einen Partner an oder halten Kontakt zu diesem Partner oder dem Nachwuchs. Schwärme (Stare zb) halten damit Kontakt zu den Artgenossen auf dem Nachbarzweig.

Vögel zwitschern um zu kommunizieren. Dabei geht es zum Beispiel um Reviermarkierung, Partnersuche (Paarungszeit), Betteln um Futter (Jungvögel) oder auch Warnungen, wenn ein Fressfeind auftaucht.

Woher ich das weiß:Hobby – seit Jahren begeisterter Vogelbeobachter

Paarungszeit vielleicht

Was möchtest Du wissen?