Wozu zahlt man Hundesteuer?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht jeder Hundebesitzer " vertütet " das Hundegeschäft. Bundesweit fallen Tonnen von Hundekot an. Dem könnte man entgegenhalten, dass auch Pferde und Katzensteuer angebracht wäre.... Aber wofür auch immer der Vater Staat Steuern will.... sei versichert, ihm fällt begründungslos noch einiges ein. Wie hieß es schon im alten Rom: Geld stinkt nicht.

Die Hundesteuer wurde wie bereits gesagt im Mittelalter eingeführt jedoch nicht ais Aufwandsteuer, sondern als Prohibitionssteuer. In der Tat, als eine Art Verhinderungssteuer, letztendlich sollte hierdurch die Zahl der gehaltenen Hunde eingedämmt werden. Zur Frage wofur wir diese Steuer bezahlen, oder besser wofür diese Steuereinnahmen verwendet werden. Diese Steuergelder sind nicht Zweckgebungen, sie dienen letztendlich zur reinen Auffüllung der Stadtkassen und es besteht kein Anrecht darauf das durch diese Gelder diese Kottütenautomaten, oder Freilaufgebiete oder was auch immer finanziert werden.

Dann müßte man ja für Katzen auch Steuern einführen ...wenn man dadurch die Zahl an Katzen mindern würde und wer macht den überhaupt von Katzen die Haufen weg -die dann auch mal gern in den Sandkasten vergraben werden..Ich finde Hundesteuer unnötig!!!!

genau...ich bin ganz deiner Meinung!

0

Was möchtest Du wissen?