Wozu überhaupt Backup?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

System neu aufsetzen und die Daten zurückspielen. Auch wenn du dir einen der aktuellen Trojaner eingefangen haben solltest der die Daten verschlüsselt hättest du die Daten von der letzten Sicherung noch (sofern das Backup wo anders ist, und nicht am Rechner oder einem Netzlaufwerk)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein gewöhnliches Backup ist für die regelmäßige Sicherung deiner eigenen Dateien da - und nur für die!

Für die Absicherung deiner Betriebssysteminstallation gibts die Wiederherstellungspunkte, das Systemabbild und den Wiederherstellungsdatenträger (bei Windows).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an, wovon du ein Backup hast.

Ein Backup macht man logischerweise z.B. bei Servern und legt diese dann außerhalb des Servers auf Festplatten oder ähnliches.

Wenn du ein Backup von deinen Rechner machst, solltest du das natürlich auch außerhalb lagern. Meist bieten die Cloud Services sowas - Ob es Sinn ergibt ist dann bisschen was anderes, aber du hättest deine Sachen zumindest noch irgendwo.

Ansonsten macht ein Backup von einem PC, welches auf den selben PC liegt natürlich wenig Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

doch. also kommt drauf an. ich mach z.b. immer händisch backups. bzw hab ich mir n script geschrieben was meine wichtigen dateien auf ne externe platte schiebt. einfach falls mal was verloren oder kaputt geht.

n systembackup kann dir nützlich sein, wenn du dir z.b. mal n virus einfängst. hatte vor vielen jahren mal den fall. der pc kann dann im abgesicherten modus hochgefahren werden und auf den backupstand zurückgespielt werden. somit is dann auch der virus wieder weg.

wenn natürlich n hardwaredefekt vorliegt, dann bringt dir vermutlich des backup auch nix. daher mach ich meine eben auf ner externen platte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Backup muss natürlich extern vorliegen, ansonsten bringt es ja nichts. Dazu reicht jegliche Art von Datenträgern, CDs, USB Sticks, ...

Und ob man das braucht, das muss man sich selber fragen. Wenn du wichtige Dokumente hast, oä. An dem du lange arbeitest, ist ein Backup empfehlenswert. Denn wenn dein PC drauf geht, und die Festplatte nicht mehr benutzbar ist, hast du tdem deine wichtigsten Daten noch. Die Festplatte lässt sich ja umtauschen, die Daten allerdings nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man macht ja ein Backup seiner Daten, nicht seines Systems.

Wenn dein PC mal abraucht, installierst Du Windows neu und spielst die daten wieder drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laserbeam3210
20.04.2016, 08:28

Ach so, was mach ich jetzt, wo ich ein Backup sinnloserweise erstellt habe, kann ich das wieder irgendwo irgendwie rückgängig machen oder ist das jetzt ein Problem das ich das gemacht hab?

0

Hey ho,

bei Systemfehlern werden Backups eingesetzt^^. Bei der Systemwiederherstellung kann das sehr nützlich werden. Dein Computer kann diese Backups auch im Notfall wieder laden.

Wenn dein Computer kaputt ist, kannst du nichts machen, aber wenn er noch (mit fehlern) funktioniert, macht man lieber ein Backup, anstatt das System neu aufzusetzen^^.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Backup richtig machst bringt das sehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine daten bleiben gesichert sollte z.b. Deine festplatte kaputt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?